Welche Spinrute soll ich mir kaufen?

Dieses Thema im Forum "Angeln Allgemein" wurde erstellt von FabianAngelt2805, 5. Mai 2019.

?

Welche Spinrute

  1. DAM Cultus Spin

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Daiwa Exceler Spin

    3 Stimme(n)
    100,0%
  3. Balzer Diabolo Rute Neo Spin

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Daiwa Ballistic-X Seatrout Angelrute

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. FabianAngelt2805

    FabianAngelt2805 New Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo allerseits,
    ich fahre in einem Monat nach Sardinien und werde bald darauf in Deutschland meinen Fischereischein machen. Ich bin neu beim Thema Angeln und möchte mir deswegen eine Rute anschaffen, die erstmal nicht soviel kostet. Ich habe mir nun 3 ausgesucht, alle zwischen 2,40m und 2,70m und einem WG von 10-40g, weil ich in Deutschland primär an Seen und Flüssen Spinnfischen möchte. Alle kosten um die 60 Euro. Ich kann mich zwischen den Ruten nicht entscheiden, was meint ihr, welche soll ich nehmen?

    DAM Cultus Spin
    2,40m
    10-40g
    https://www.amazon.de/DAM-Cultus-Sp...-40g&qid=1557083152&s=gateway&sr=8-1-fkmrnull

    Daiwa Exceler Spin
    2,40m
    10-40g
    https://www.amazon.de/dp/B0784XJ3NN...N=B0784XJ3NN&ascsubtag=Pd_bxOntngkgbKVJwboEow

    Balzer Diabolo Rute Neo Spin
    2,70m
    10-40g
    https://www.amazon.de/Balzer-Diabol...-40g&qid=1557083965&s=gateway&sr=8-1-fkmrnull

    Daiwa Ballistic-X Seatrout Angelrute
    2,70m
    10-40g
    https://www.amazon.de/dp/B01M3Y2PMG/ref=twister_dp_update?_encoding=UTF8&psc=1

    Danke für eure Rückmeldungen! :)
     
  2. mikesch

    mikesch Allrounder

    Registriert seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    Obb. / Trt
    Ich würde in ein Fachgeschäft gehen und mir die Teile in Natura ansehen und dann entscheiden.
    Die Antworten hier sind irrelevant, da jeder seine eigenen Vorlieben hat.
    Dir muss die Rute gefallen und zu dir und deinen Angelvorlieben passen.
     
    Salmonidenangler, Bilch und Hecht100+ gefällt das.
  3. Bilch

    Bilch Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    362
    Zuerst musst Du wissen, welche Köder Du hauptsächlich benutzen wirst, wo Du angeln wirst und was Dein Zielfisch ist. Erst dann kann man Dir in einem Angelgeschäft oder hier im Board bei der Routenauswahl helfen.
     
  4. glavoc

    glavoc Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    328
    Hallo angelnder Fabian,
    willkommen im AB. Was für Fische willst du auf Sardinien fangen?
    Ebenso, welche genau im Süßwasser? Füttere uns doch mal bissle mehr mit Infos ;)
    lg
     
  5. Hänger06

    Hänger06 Active Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hamburg
  6. FabianAngelt2805

    FabianAngelt2805 New Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, auf Sardinien würde ich am liebsten auf Wolfsbarsche gehen. Mit Wobbler o.Ä.
    In Deutschland würde ich gerne Barsche sowie Hechte fangen können. Daher nicht ein so hohes Wurfgewicht, weil ich auch kleinere Wobbler werfen können möchte.
    Viele Grüße :)
     
    glavoc gefällt das.
  7. FabianAngelt2805

    FabianAngelt2805 New Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hauptsächlich möchte ich mit Wobblern und Gummifischen angeln. Angeln möchte ich hauptsächlich vom Ufer aus an Seen. Zielfisch wäre Barsch aber auch Hecht.
    Lg
     
  8. Bilch

    Bilch Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    362
    Nur eine Rute ist ein gewaltiger Kompromiss. Barsch und Hecht, dazu noch Wobbler und GuFis. Das sind mindestens zwei Ruten. Ich würde Dir raten sich zuerst auf eine Fischart zu konzentrieren und dazu eine passende Kombo zu kaufen und später dann noch eine Rute für die andere Fischart zu kaufen.
     
    Peter_Piper und Salmonidenangler gefällt das.
  9. Kochtopf

    Kochtopf Chub Niggurath

    Registriert seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    10.571
    Ort:
    Kurhessen
    Ich sag mal so - man kann auch mit einer nicht optimalen Rute wobbler und Blinker, Spinner etc. Fischen aber man hat natürlich Einbußen.
    Sprich UL Köder wirst du getrost vergessen können, ideal wären zwei Ruten und glaub mir eines die zweite kommt eher früher als später
     
    Bilch gefällt das.
  10. Peter_Piper

    Peter_Piper Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    646
    Ort:
    Porada Ninfu
    Können kann man sicherlich schon, nur wie sieht es dann mit der Frustrationstoleranz aus? Ganz davon ab, dass UL m.M.n. per se schon raus ist. Ich würde bei den Ruten mal in Richtung Seabass schauen, sind eher Gummilastig und vom WG und der Aktion geht's auch eher Richtung Zander,bzw. Hecht. Schau doch z.B. mal bei Majorcraft. Von den vorgeschlagenen Ruten habe ich keine gefischt, würde aber aus dem Bauch raus die Exceler nehmen.

    just my two cents
     
  11. glavoc

    glavoc Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    328
    Also zum Mittelmeerspinnen mit Wobblern auf Wölfe rate ich dir zu einer mind. 2,7 m - … langen und Medium-Light (ML) starken Rute. Ich fische so um die 7-28g WG.
    Achte auf spitzenbetonte(!) weichere Spitze und dann aber straffe Aktion. Die Rute sollte sich nur bisschen mehr als über die mittlere Länge biegen. Die kannst du dann auch hier auf Barsch oder falls vorhanden Rapfen hernehmen. Sie muss nicht viel kosten, meine hatte rund 60 € gekostet (Shimano Yasei Red DropShot 7-28g WG und 2,7m lang - leider nicht mehr käuflich). Dazu eine 3000 Rolle mit hoher Übersetzung - fertich ;)
    Du wirst Walk the Dog Pencil Bait Topwater von 8-10 cm brauchen, ein, zwei längliche & schlanke Minnows, sowie Gummifische mit leichtem Jigkopf (3-7g) und paar Casting Jigs (round About 20g) um Wölfen recht universell nachzustellen.
    Leider kenne ich die oben verlinkten Ruten gar nicht - und die preiswerten Major Craft Budget Ruten werden hierzulande mit 100% Aufschlag verkauft... in Japan wärst du mit 60 Euro dabei^^ …
    Mal sehen, ob noch weitere Ruten Tipps (oder Besitzer oben verlinkter Ruten )von anderen AB-lern kommen.
    grüßle

    PS ist die Seatrout eher weich und parabolisch? Falls ja, vergess` die gleich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2019
    Bilch gefällt das.
  12. alexpp

    alexpp Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    542
    Wolfsbarsch-Ruten scheinen ähnlich der Shimano Yasei Red Aspius (2,7m/7-28g) zu sein. Für das Wurfgewicht sind das vergleichsweise harte Ruten. Für Zander toll, Hecht auch gut, aber für Barsch wären sie mir doch zu hart. Für den Preis eine tolle Rute.

    Zuletzt hat mich @Nordlichtangler zu der älteren Version der Daiwa Lexa Jigger 2,7m/8-35g gebracht. Sie ist etwas weicher als die rote Aspius, spitzenbetont, man kann ermüdungsfreier werfen. Natürlich auch keine ideale Rute für Barsch, wäre aber für mich der beste Kompromiss. Die Exceler gibt es auch als Jigger 2,7m/8-35g, fragt sich nur, ob sie einen ähnlichen Blank hat. Nachteil bei den Jiggerspin sind die kürzeren Griffe.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden