Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

wenn du die jacke ausziehst, brauchst du erst gar nicht son teil anziehen.

antonio
naja ne Schwimmweste solltest du eh immer tragen, da dir die Schwimmanzüge keinen 100% Schutz bieten. Mann kann ja eine Automatikweste tragen wegen der guten Bewegungsfreiheit.

Ob man die Weste trägt, ist jeden selbst überlassen. Ich weiß nicht wie oft du in Norwegen schon warst nur ich habe schon Tage erlebt mit 35 Grad in der Sonne und wenn du da den Schwimmanzug anbehälst, stirbst du den Hitzetod!!!
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Ich weiß nicht wie oft du in Norwegen schon warst nur ich habe schon Tage erlebt mit 35 Grad in der Sonne und wenn du da den Schwimmanzug anbehälst, stirbst du den Hitzetod!!!

Das ist das große Problem jeglicher Thermoanzüge, ob Floater oder nicht Floater. Die sind für den Sommer einfach zu warm. Schön 30° im Schatten und dann wolkenloser Himmel und mitten auf dem Fjord und dann einen dunklen Anzug an, na dann guten Appetit... da helfen auch die Belüftungsöffnungen der TeHavs Anzüge nichts...

Ich weiß zwar, dass es sicherheitstechnisch nicht so dolle ist, aber im Sommer trage ich abgesehen von meiner Badehose aufm Boot meißt nichts... anders halte ichs einfach nicht aus
 

antonio

Active Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

naja ne Schwimmweste solltest du eh immer tragen, da dir die Schwimmanzüge keinen 100% Schutz bieten. Mann kann ja eine Automatikweste tragen wegen der guten Bewegungsfreiheit.

Ob man die Weste trägt, ist jeden selbst überlassen. Ich weiß nicht wie oft du in Norwegen schon warst nur ich habe schon Tage erlebt mit 35 Grad in der Sonne und wenn du da den Schwimmanzug anbehälst, stirbst du den Hitzetod!!!
der anzug soll ja vor auskühlung im wasser schützen und nicht den job einer weste machen.
deswegen weiß ich nicht warum viele ihn immer schwimmanzug nennen.dafür sind die teile nicht gemacht.
bei 20 grad wasser und 35 grad luft zieh ich son teil auch nicht an.selbst nur die hose vom zweiteiler ist da schon zu viel.
also die anzüge immer in abhängikeit von der wassertemperatur.
und ne weste sollte eigentlich pflicht sein und nicht jedem überlassen.
und in der hauptaufgabe der anzüge dem schutz vor auskühlung ist der einteiler überlegen und deshalb auch mein posting wenn man die jacke auszieht, braucht man erst gar keinen anziehen.

antonio
 
Zuletzt bearbeitet:

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

So isset!#6



Aber wenn ich mal so überlege...........hab´ich 20° Wassertemperatur da OBEN noch nicht erlebt (mal abgesehen vom Uferbereich)|kopfkrat
 
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Wie gesagt, ein Schwimmanzug ist keine Ersatz für eine Schwimmweste.

Natürlich soll der Anzug vor Auskühlung schützen, aber auch vor Spritzwasser, Regen etc.
Jeder der aber schon im Sommer in Norwegen war, weiß wie warm es dort oben werden kann und wenn man da wenigstens mal schnell die Jacke ausziehen kann, wenn die Sonne so richtig ballert wünscht man sich einen Zweiteier.

Beide Anzugarten haben Vor- und Nachteile, diese wurden auch hier besprochen.
Viele Angler möchten aber die Anzüge auch in Deutschland mit Boot nutzen das übrige Jahr und da ist eindeutig ein Einteiler empfehlenswert.
Da ich mich meistens sehr weit im Norden Norwegens aufhalte, würde ich auch ein Einteiler favoritisieren.
Man sollte also je nach Einsatzgebiet entscheinden.
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

So isset!#6



Aber wenn ich mal so überlege...........hab´ich 20° Wassertemperatur da OBEN noch nicht erlebt (mal abgesehen vom Uferbereich)|kopfkrat

Also ich hab zumindest schon Bilder von detschen Anglern gesehen, die im Vestfjord gebadet haben... im Juni aber... ich weiß jetzt nicht obs so warm war, aber ich spring auch Anfang Mai schon immer in die Ostsee
 

schedi3

Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

hallo leute


Ich trage immer einen zweiteiler von IMAX floataion Suit super bequem wenn s zu warm wird jacke auf.
 

Palometta

Ruhrpott - Fan
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Wobei wir wieder bei dem Thema wären, dass ein Zweiteiler im Ernstfall nichts nutzt, weil das Wasser nahezu ungehindert eindringen kann
Ein Floater soll nicht das eindringen von Wasser sondern nur die zierkulation unterbinden.
Ein kleiner aber entscheidender Unterschied.
Außerdem kann man in Ernstfall den Anzug immer noch schließen.Er werden ja äußertst selten Boote Schlagversenkt.;)


Ich nutze Zwei unterschiedliche Anzüge in Norwegen einen Mullion 1MD7 und einen atmungsaktiven Segelanzug ohne Innenfütterung für warme Tage .
Immer gepaart mit einer Automatikweste ….von denen ich ein 150er und eine 275er besitze.
Ich halte das für die wirtschaftlichte zu allen Wetterlagen.

Es gibt natürlich auch richtig gute Profibekleidung z.B die der Fa. Musto oder Gill……….aber nur wenige sind bereit so tief in die Tasche zu greifen.

Zum TeHavs :
Ich habe mir den Anzug auch genauestens angesehen und einige unserer diesjährigen NordkapTour hatten ihn im härtetest.
Ein wirklich guter Anzug , grade wegen der integrierten Weste. Wie die ungefütterte Version allerdings an eine Kältezertifizierung gekommen ist, ist mir schleierhaft.;+
Wer genau liest wird in einigen Aussagen immer den Hinweis finden den Anzug etwas größer zu kaufen um bei kalten Wetter mehr darunter anzuziehen …………
Wahrscheinlich sieht man dann auch aus wie das Michelinmänchen:m…….,das kann es aber auch nicht sein.#d
Ich trage unter meinen Anzügen immer nur Funktionsunterwäsche.

Mein Tipp , den zur Zeit sehr günstigen Mullion 1MD7 oder den Fladen 848.
Da weis man was man hat und dazu ne schöne 275ER Automatikweste. #6

Gruß
Palo
 

schedi3

Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

hallo leute

es sagen viele einteiler sind besser als zweiteiler beide sind ja nur schwimmhilfen,nur beim zweiteiler wird man ,wenn mann ins wasser fällt schneller nass.Aber von der tragkraft der anzüge sind beide gleich .Mein anzug muss man ,die jacke mit zwei riemen ,links und rechts um die beine zeihen (locker stört nicht beim angeln) das die jacke im wasser dicht am körper bleibt.
 

antonio

Active Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

zitat :"Ein Floater soll nicht das eindringen von Wasser sondern nur die zierkulation unterbinden.
Ein kleiner aber entscheidender Unterschied.
Außerdem kann man in Ernstfall den Anzug immer noch schließen.Er werden ja äußertst selten Boote Schlagversenkt.;)"

den will ich sehen, der mit angelegter weste(oder auch ohne) wenn er reinfällt die jacke noch zumacht.


ziotat : "es sagen viele einteiler sind besser als zweiteiler beide sind ja nur schwimmhilfen,nur beim zweiteiler wird man ,wenn mann ins wasser fällt schneller nass.Aber von der tragkraft der anzüge sind beide gleich"

die schwimmhilfeneigenschaften kann man getrost vergessen, das ist nicht aufgabe der anzüge.
manche hersteller haben hier schon reagiert und die schwimmhilfe herausgenommen,also ein kälteschutzanzug ohne auftrieb.

antonio
 
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Ich kann meinem vorredener nur recht geben. Schwimmanzüge sollten eigentlich nicht Schwimmanzug heißen sondern Kälteschutzanzug!!!
Eine Schwimmweste ist eigentlich immer zu tragen!
 

Herbynor

Member
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Ich suche immer noch, oder hat keiner Erfahrung beim Brandungsangeln. Herbynor
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Es spricht sicher nichts dagegen einen sollchen Anzug auch beim Brandungsangeln zu tragen. Schon allein weil er vor Wind und Kälte schützt. Wirklichen Sinn macht er aber meiner Meinung nach beim Brandungsangeln vom Strand nicht.
Ein ordentlicher Thermoanzug sollte für deine Zwecke aber auch vollkommen ausreichend sein.
 
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Hallo!

Erst mal muß ich mich entschuldigen, das ich mich noch nicht für Eure Tips zu meiner Frage bedankt habe. Mein Rechner hat irgendwie die Adventszeit nicht vertragen, so das ich erst jetzt wieder ins Board kam. Werde michg zusätzlich zu Euren Tips noch auf der Boot Düsseldorf schlau machen und auch mal die Retter von der DGzRS zu dem Thema befragen.

Vielen Dank und Euch Allen Ein dickes Petri Heil für 2010
Walleyehunter69#h
 
AW: Welchen Schwimmanzug für Norwegen?

Hey Leute,

Ich habe hier mal mitgelesen und Danke Euch noch mal für den guten Tipp mit den TeHavs,das ist genau was ich suche.

Habe mir mal das Video bei YouTube angeschaut und mich bei den Naffen im Norwegen Board erkundigt.

Ich werde mir den im Frühjahr ordern.#h
 
Oben