Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

M

minden

Guest
...So es wird kalt draussen und aus diesem Anlass brauch ich wohl oder übel was warmes zum Bootsfischen damit ich den Spass an der Sache nicht verliehre wenns dann auch mal winden, regnet oder schneit...

Welche Floater könnt ihr für relativ kleines Geld empfehlen?

Anforderungen:
-Warm
-Regen- und Winddicht
-Kaputze mit Schirm
-Fleecekragen
-Klettbündchen, so dass man ihn auch am Handgeleng Wind und Wasserdicht machen kann
-"floating" Eigenschaften
-..und das was ich noch vergessen habe aber trotzdem wichtig ist;-)

Ich stehe zwischen der Entscheidung (preislich sortiert)

1.Sundridge SAS
2.Fladen Fishing Overall 845 G
3.Mullion Schwimmanzug 1MC11


Kann mir jemand was zu denen sagen?


Danke schonmal....Sebastian
 
M

minden

Guest
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

..Danke für den Link, aber denn kenn ich natürlich "scho(ö)n...|supergri
 

djac

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

In dem Thread "Offshore Regatta Anzüge" unter "Sicherheit und Rettungsmittel" findest Du genügend Gründe um nur 2. und 3. ins Auge zu fassen.

Der 845 ist zwar schön leicht, aber wenn es auf Wärme ankommt, dann ist der 848 besser. Den gibts bei dem für 139,- der zur Zeit bei EBay auch den 845 anbietet.

Ich habe mir gerade den 1MD7 für 149,- beim Boardpartner Angel-Schlageter bestellt. Der ist noch ein Stück besser (strapazierfähiger) als der 1MC11, und nur 20,- € teuer (von 249,- heruntergesetzt).

Gruß Dieter
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Wichtig ist zu erwähnen das nur der Einteiler von Fladen die Kälteschock-Norm erfüllt. Der Zweiteiler erfüllt nur EN393 Norm.

Also klar entweder Mullion oder Fladeneinteiler.
 
M

minden

Guest
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

...hmmm dann vielleicht die goldene Mitte, das wär in diesem Fall der Fladen...
 

scholle01

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Nimm den Fladen 848, nen Kumpel hat sich den im Frühjahr auch bei besagtem Händler bestellt und am Sogne bei relativen Schmuddelwetter getestet. Der taugt wat.
 
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Und was ist mit dem IMAX einteiler?Habe ihn mir gerade bei Ebay ersteigert |kopfkrat .Ich benötige ihn hauptsächlich zum Flussangeln & 3-4 mal pro Jahr für´n Kutter.

Cheers MightyEagle
 

Niederbayer

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Habe selbst den Fladen 845 seit zwei Jahren und bin damit sehr zufrieden. Obwohl wir schon immer ende März oder anfang April in Norwegen sind habe ich darin noch nie gefroren.
Zudem erfüllte er die Kälteschutznorm ISO 15027 - 1 (D).
 

djac

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

@mightyeagle89

In der Werbung wird der IMAX fast überall gleich und so beschrieben:

Der neue Imax Anzug ist wahrscheinlich einer der zuverlässigsten auf dem Markt. Die Auftriebseigenschaften übertreffen bei weitem die erforderlichen europäischen Richtlinien, hierunter auch das begehrte CE EN 393 Zertifikat. Die Außenschicht ist aus 100% wasserdichtem, mit 230T PVC beschichtetem und kräftigem Nylon hergestellt. Der leichte und flexible Windboss Auftriebsschaum hält den Benutzer warm in den kalten Winterstürmen und sichert zudem eine einzigartige Isolation im Wasser.

Das hört sich zunächst gut an. Ich habe allerdings im Netz keine Aussage darüber finden können, ob er auch nach ISO 15027 zertifiziert ist. Das läßt vermuten, daß er das nicht ist.

Weiter heißt es in der Beschreibung:

Auftriebskörper: 100% Ethylenevinylacetat-NV402-C

In einem anderen Thread war von Member Raisingwulf zu erfahren:

Ethylenschaum hat zwar über eine gewisse Zeit hinweg Auftriebseigenschaften, diese werden aber durch die Salzwasserkristalle ziemlich schnell reduziert gen Null, Schutz vor der Hypothermie bietet dieser Schaum fast gar keinen.

Sollten die beiden Stoffe identisch sein, wäre klar warum der Hersteller auf eine Zertifizierung verzichtet hat.

IMAX wird von Okuma hergestellt und von svendsen sport (Dänemark) in Europa vertreten. Ich würde die Frage nach der Zertifizierung nach ISO 15027 deshalb mal höchst offiziell an den Vertreiber stellen. Hörst Du nichts, weist wo Du dran bist. Ansonsten wären wohl einige auch an der Antwort interessiert.

Gruß Dieter
 

scholle01

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

@djac

na du hast dich aber intensiv in dieses interessante Thema eingearbeitet. Respekt!#6
 

djac

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Danke für die Blumen.

Wir waren im September das erste Mal in Norwegen (Nord) angeln. Außer den normalen Schwimmwesten hatten wir keinerlei Schutzkleidung auf dem Boot an. Das Echolot zeigte Wassertemperaturen von kleiner 12° an.

Wir hatten einfach keine Ahnung was wir da machten. Nach dem Urlaub bin ich dann hier im Forum auf dieses Thema gestoßen. Da saß der Schock tief. Was lag also näher als sich damit mal gründlich zu befassen.

Wenn ich mir im Nachherein so überlege, was alles so hätte passieren können, so kann ich wirklich nur jedem empfehlen, dieses Thema sehr ERNST zu nehmen.

Gruß Dieter
 

dtnorway

Glesvaer-Liebhaber
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Hi!#h

Sicherheit steht selbstverständlich an der 1. Stelle wenn wir uns auf Norwegens Gewässern bzw. auf Meeren überhaupt, befinden und bewegen.
Bei den ganzen Sicherheitsgedanken, sollten wir das Angeln aber nicht vergessen!;)

Gruß dtnorway|wavey:
 

djac

Member
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

@dtnorway

Wenn Du Deinen Hinweis so verstehen willst, daß man bei immer bestehendem Restrisiko sich die Freude am Angeln nicht nehmen lassen soll, dann will ich Dir Recht geben.

Aber das ist in Wirklichkeit wohl auch nicht ein Problem.

Eigentlich wollte ich mir so ein schickes Avet-Röllchen (und will es immer noch) zulegen, bin somit bereit so an die 250 Ohren dafür hinzulegen und daß, obwohl meine Penn SS113H diesen Job vermutlich genauso gut erledigen kann.

Wenn es dann aber um die Anschaffung eines Floaters geht, dann grüble ich, ob ich einen vernüftigen Anzug für 150 Euro kaufen oder ob es der für 99,90 nicht auch tun würde. Und solange die Dinge so liegen, sind die Gewichte noch nicht richtig verteilt. Und deshalb ist es gut, daß das Sicherheitsproblem hier immer wieder deutlich und klar diskutiert wird. Das war und ist insbesondere für Anfänger wie mich ganz besonders wichtig. (Siehe weiter oben)

Also nicht verbiestert sondern nur mit dem angemessenen Ernst.

Gruß Dieter
 
R

Raisingwulf

Guest
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

@dtnorway

Wenn Du Deinen Hinweis so verstehen willst, daß man bei immer bestehendem Restrisiko sich die Freude am Angeln nicht nehmen lassen soll, dann will ich Dir Recht geben.

Aber das ist in Wirklichkeit wohl auch nicht ein Problem.

Eigentlich wollte ich mir so ein schickes Avet-Röllchen (und will es immer noch) zulegen, bin somit bereit so an die 250 Ohren dafür hinzulegen und daß, obwohl meine Penn SS113H diesen Job vermutlich genauso gut erledigen kann.

Wenn es dann aber um die Anschaffung eines Floaters geht, dann grüble ich, ob ich einen vernüftigen Anzug für 150 Euro kaufen oder ob es der für 99,90 nicht auch tun würde. Und solange die Dinge so liegen, sind die Gewichte noch nicht richtig verteilt. Und deshalb ist es gut, daß das Sicherheitsproblem hier immer wieder deutlich und klar diskutiert wird. Das war und ist insbesondere für Anfänger wie mich ganz besonders wichtig. (Siehe weiter oben)

Also nicht verbiestert sondern nur mit dem angemessenen Ernst.

Gruß Dieter
Hallo Dieter,

das ist ja das Schöne an dem Ganzen.
Für die eine oder die zwei Wochen Urlaub im Norden versucht man die besten Preise bei Fähre, Wohnung, Ausrüstung - mit dem Auto vom Freund oder zusammen fahren, alles klar und nachvollziehbar, Spaß soll es auch noch machen - 50,-€ sind fünf Kästen Bier - die machen Spaß, oder 10 X Imbissbude die machen satt, aber doch nicht in Bekleidung wenn die billigere genauso aussieht.#q

So sind halt viele, Du nicht - ich weiß das Du kein Selbstmord gefährteter bist.|supergri

mfg

Raisingwulf
 

dtnorway

Glesvaer-Liebhaber
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Hallo Dieter,

das ist ja das Schöne an dem Ganzen.
Für die eine oder die zwei Wochen Urlaub im Norden versucht man die besten Preise bei Fähre, Wohnung, Ausrüstung - mit dem Auto vom Freund oder zusammen fahren, alles klar und nachvollziehbar, Spaß soll es auch noch machen - 50,-€ sind fünf Kästen Bier - die machen Spaß, oder 10 X Imbissbude die machen satt, aber doch nicht in Bekleidung wenn die billigere genauso aussieht.#q

So sind halt viele, Du nicht - ich weiß das Du kein Selbstmord gefährteter bist.|supergri

mfg

Raisingwulf
Ist angekommen, auch wenn Du niemanden ausser Dieter direkt ansprichst.
Mir ist ja vollkommen klar das Du die Mullion etc. super finden musst. Du handelst ja glaube ich auch damit, wenn ich mich nicht täusche. Dies soll aber nicht heißen das diese nix taugen. Es ist wahrscheinlich so und will ich auch nicht abstreiten das die genannten( Mullion) das beste am Markt sind. Aber alle die, die diese nicht käuflich erwerben wollen, aus welchem Grund auch immer, indirekt als Selbstmörder einzustufen finde ich schon daneben.
Du/Ihr klärt hier sehr gut auf und schreibt das Für und Wieder der verschieden Marken(auch in anderen Threads). Das finde ich auch wichtig!#6Danke dafür! Nur überlasst es bitte jedem selbst wieviel Geld er für seine Sicherheit ausgeben möchte.Wenn er mit 100€ zufrieden ist, kann mann das vieleicht nicht gut heißen dennoch müsst ihr es so akzeptieren. Und absolute Sicherheit gibt es auch im 500€ Bereich nicht!

Nix für Ungut! Das lag mir auf der Seele. Ansonsten keine weitere Kritik zum Thema!;)

Gruß dtnorway|wavey:
 
M

minden

Guest
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

...Habe mich nun für den Mullion entschieden, danke für die Hilfe.
 
R

Raisingwulf

Guest
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Ist angekommen, auch wenn Du niemanden ausser Dieter direkt ansprichst.
Mir ist ja vollkommen klar das Du die Mullion etc. super finden musst. Du handelst ja glaube ich auch damit, wenn ich mich nicht täusche. Dies soll aber nicht heißen das diese nix taugen. Es ist wahrscheinlich so und will ich auch nicht abstreiten das die genannten( Mullion) das beste am Markt sind. Aber alle die, die diese nicht käuflich erwerben wollen, aus welchem Grund auch immer, indirekt als Selbstmörder einzustufen finde ich schon daneben.
Du/Ihr klärt hier sehr gut auf und schreibt das Für und Wieder der verschieden Marken(auch in anderen Threads). Das finde ich auch wichtig!#6Danke dafür! Nur überlasst es bitte jedem selbst wieviel Geld er für seine Sicherheit ausgeben möchte.Wenn er mit 100€ zufrieden ist, kann mann das vieleicht nicht gut heißen dennoch müsst ihr es so akzeptieren. Und absolute Sicherheit gibt es auch im 500€ Bereich nicht!

Nix für Ungut! Das lag mir auf der Seele. Ansonsten keine weitere Kritik zum Thema!;)

Gruß dtnorway|wavey:
Hallo dtnorway,

ich MUSS die Mullion/Baleno/Sioen Produkte nicht gut finden weil ich damit handeln muß, sondern ich stehe hinter diesen Produkten weil ich denen mein Leben verdanke und an der Weiterentwicklung beteiligt bin. Es soll ja auch noch Menschen geben welche ausserhalb von kommerziellen Verpflichtungen leben können, vielleicht gehöre Ich dazu?
Ich finde es nur mehr als moralisch verwerflich wenn sich Großhändler auf ein Produkt stürzen welches in den Bereich PSA maritime Schutzausrüstung gehört und den Anglern vorgaukeln das Sie für ein paar Euro das gleiche leisten könnten. Schau mal unter www.evz.de da wird demnächst ganz gewaltig zu diesem Thema was kommen. Hintergrundwissen zum Weiterleiten habe ich als ehemaliger Berufsfischer sicherlich genug, sicherlich mehr als irgendein Designer für einen Großhändler der irgendwas nachbauen läßt, in was sich dieser Designer nicht über Board schmeißen lassen würde.
Selbstmord habe ich hier nur in Bezug auf die angebotenen Produkte ins Spiel gebracht, in keinster Weise psychologisch angeführt und nun ist wirklich gut.

mfg
Raisingwulf
Markenunabhängiger und eigentlich
könnte es mir egal sein in was Mann erfriert.|wavey:
 

dtnorway

Glesvaer-Liebhaber
AW: Welcher Floater...? Mullion/Fladen/Sundridge

Ich habe Deine Ausführungen mit Interesse gelesen.
Ich hätte dazu nocheinmal eine Frage, rein vom Interesse her und ohne Hintergedanken oder sonst irgendetwas.
Da Du ja wie Du schreibst an der Weiterentwicklung der oben genannten Marken beteiligt bist, kannst Du mir in etwa sagen was Mann/Frau mindestens investieren sollte um halbwegs Sicherheit zu haben? Kann man das überhaupt pauschal sagen oder wonach kann/muß man sich da richten?

Gruß dtnorway|wavey:
 
Oben