Wer gibt es zu,...

Andal

Teilzeitketzer
Uli B. auf einem Boot. Ein g'schlamperter Uhu vor dem Herren. Aber ein ganz netter und umgänglicher Mensch!
 

Bilch

Well-Known Member
Savage Gear 4play in 9,5 cm/8,5 g. Hat sich als Hechtköder (zumindest bei mir) als total unbrauchbar gezeigt.

Storm Wild Eye Swim Shad - 5 cm GuFi mit integriertem Blei und Haken. Habe ich gekauft nur weil es ein super Preis war. Und vom Händler dann noch ein Päckchen gratis bekommen. Er wusste schon warum. Die Dinger haben einen fürchterlichen Geruch und miserable Aktion.
 

Bilch

Well-Known Member
Das ist ja auch kein Hechtköder! Eher was für bessere Forellen... :laugh2
Ich habe die 4play auch an Forellengewässer eingesetzt - da waren sie genauso uninteressant für die Fische.

Ich habe sie nur darum genommen, weil sie 50 % reduziert waren.

Alle Köder, die ich gekauft habe, weil es eine Aktion, Ausverkauf … war, haben sich als unbrauchbar erwiesen.
 

Snâsh

Active Member
Hatte mir bei Askari mal eine Heavy Feederrute bis 250gr gekauft. Eigentlich kann ich nichts schlechtes über die Rute an sich sagen, jedoch war eine der 3 wechselspitzen mit Lack überzogen, und somit alle Ringe unbrauchtbar da geschlossen.
Konnte diese aber ohne Probleme umtauschen ;-)
 

Andal

Teilzeitketzer
Ich habe die 4play auch an Forellengewässer eingesetzt - da waren sie genauso uninteressant für die Fische.

Ich habe sie nur darum genommen, weil sie 50 % reduziert waren.

Alle Köder, die ich gekauft habe, weil es eine Aktion, Ausverkauf … war, haben sich als unbrauchbar erwiesen.
Wobei man aber sagen muss, dass Savage Gear in Sachen Fängigkeit auf Angler Bombe dasteht.
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Da gibt es so viele dinge.

- Deeper (Erste Variante)
Das Teil ist toll, daran gibt es nichts auszusetzen. Allerdings hat es sich in der Praxis gezeigt, dass ich den überhaupt nicht verwende. Am Boot und Belly ist es aber eine tolle Alternative. Daher nicht ganz so schlimm.

- Waterwolf
Ein tolles Produkt und eine tolle Idee. Aber das dazu passende Gewässer finden, wo man diese wirklich nutzen kann, ist eher das Problem.

- Spydro
Die viel bessere alternative zur Waterwolf. Aber auch viel teurer. Leider dasselbe Problem wie bei der Waterwolf. Selbst im Meer auf Hai war es unter Wasser zu dunkel.

- Shimano Biomaster Spinnrute
Die war einfach nicht das, was ich mir am Ende am Wasser vorgestellt habe. Da war die Beastmaster Drop Shot und alle anderen Spinnruten besser. Es ist keine schlechte Rute, war nur nicht ganz mein Ding.


Das Thema Kleinteile aka Behr/Cormoran lasse ich Mal außen vor.
 

Aalhunter33

Es kann nur einen geben....
Einen Wobbler, (im Sortiment gekauft) wo nach dem 1. Wurf nur noch ein blanker Drahtstift mit Öse am Wirbel hing.
(Herstellungsland brauch ich wohl nicht erwähnen) :XD
 

Arne0109

Member
Moinsen,
zu begin meiner Spinfischer Zeit
Hardbaits,Ruten ohne Ende
Bis ich mich bei Ruten auf 2 Marken reduzierte und bei Hardbaits auf eine.
 

Purist

Spinner alter Schule
Cormoran habe ich in der Vergangenheit wahrlich genug Gelegenheiten geboten, mich zu überzeugen. Aber irgendwann ist alles mal verbraucht, auch mein guter Wille. Die haben auch nichts anzubieten, was es nicht auch wo anders in akzeptabler Qualität gibt.
Doch, die Taschen und Rutenrohre, das bekommt die Konkurrenz zum gleichen Preis nicht hin... ;)

Aber wahrscheinlich muss auch mehr Ehrlichkeit hier hineinkommen:
Ich weiß gar nicht wie die Qualität bei Cormoran generell heute aussieht.
Vielleicht ist deren Zeug noch nicht einmal so schlecht wie die sofortrostenden (Made in Asia-) Spinner, die ich mir vor einigen Jahren zuletzt von denen erworben habe. Seitdem die damals mit Daiwa zusammengingen, kaufe ich z.B. fast nur Daiwaruten (zuvor: hauptsächlich DAM). Nie Probleme mit denen gehabt, auch wenn deren Korkgriffe inzwischen indiskutabel schlecht sind, aber das ist bei der Konkurrenz auch oft nicht anders.

Ich habe hier schon einmal erwähnt, dass die in den 90er Jahren in den (normalpreisigen) Balzerhakenpackungen Ownerhaken stecken hatten. Ob das noch immer so ist, weiß ich nicht. Mich hält nebst P/L auch ein Freikirchler mit Piratentuch davon ab, mich überhaupt noch mit der Marke zu beschäftigen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Irgendwann ist man es einfach leid, Versuch an Versuch zu reihen.
 

thanatos

Well-Known Member
letztens eine wunderschöne Pose super lange gut sichtbare Antenne ,Stippmontage zuhause aufs feinste austariert und dann am Wasser
sie steht nur die Antenne ist noch da ,nach 10 min nur noch die halbe und fünf Minuten später nur noch der Pilot (ein paar Fische hab ich dazwischen auch gefangen
als der Pilot auch weg war hab ich erst mal ein bischen das Torpillo beschnitzt und das Spiel ging von vorn los .Nächstes so loten daß,das Blei leicht auf dem Boden lag
zwei Fischchen weiter hab ich nur noch die Öse an der Schnur 2 mm waren wohl doch nicht sooo optimal die 5 g zu halten .Nein mit 3,-€ waren sie nicht
unbedingt preiswert und ich Trottel hab gleich 3 gekauft .:devilish
 

rhinefisher

Teilthomasianer
Hi!
ABU Ambassadeur, US_Spinfisher und International Multis, Shimano Stationärrollen, Owner und Gamakatsu Haken, MöreSildas, Mepps Spinner.
Das sind so die Dinge, von denen ich noch nie enttäuscht wurde.
Das ist viel einfacher, als all die Firmen und Produkte aufzulisten, welche ich als nicht ganz ehrlich / Fehlkauf oder Müll in Errinnerung habe... .
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Ganz vorne: über Ali ne Stippe geordert, gestern gekommen und ließ sich nach einmaligem ausfahren nicht mehr einteleskopieren und bewegt sich jetzt garnicht mehr. Das ist Qualität (von qual)
 

Hecht100+

Well-Known Member
@Kochtopf : Probiere mal ein Wasserkocher voll kochendes Wasser von außen auf die klemmende Stelle, aber Vorsicht, auf deine Hände aufpassen. Dann leicht drehend versuchen einzuschieben.
 

Tikey0815

what ever swims along fisher
von Ali hatte ich damals 2 Teleruten geordert, bei beiden haben sich quasi am ersten Tag die Ringe gelöst, hab sie nun festgeklebt und die Ruten dienen nun für den Forellenteich besuch.
 

Fruehling

Well-Known Member
Wie sagte einer der führenden Köderbauer Deutschlands mal so treffend?

"Die Chinesen können schon richtig gut, wenn man genügend Geld in die Hand nimmt."
 

Otfrid

New Member
Meine großen Reinfälle liegen glücklicherweise meist in der entfernten Vergangenheit, wo man als angelverrückter Jungangler teilweise ohne Plan und vorheriges Feedback wild drauf los gekauft hat:

- Wobbler von Balzer, Exori und DAM, die aufgrund der de facto nicht existenten Laufeigenschaften völlig unbrauchbar waren
- Askari Eigenmarken - die Stahlvorfächer rissen (glücklicherweise schon) beim Festziehen des Wirbelknotens und bei der Rutentasche zerbröselte der Reisverschluss zwischen den Fingerspitzen
- Balzer Kescher - bei dem der Stiel beim ersten Einsatz auseinanderfiel, da die Innenarretierung aus dünner und spröder Plastik etwa so robust wie ein Joghurtbecher war
- die relativ gelobte Ryobi Applause Rolle hat es erst gar nicht zu mir geschafft, da ich es aufgegeben habe, nachdem ich das dritte Exemplar wegen der absolut gratigen Verarbeitung des Schnurlaufröllchens Retour geschickt habe
- Floatation Anzug von Sundridge - der war zwar super leicht und bequem, allerdings lösten sich an etlichen Stellen nach dem ersten Einsatztag auf dem Kutter die Nähte komplett auf

Dann habe ich noch im Kern funktionelle Gerätschaften bei denen ich trotzdem Kritik üben muss, da dort Fehler auftraten, die es eigentlich nicht geben dürfte:

-die erste Serie Abu Rocksweeper Nano Ruten, sehr gute Ausstattung und nach wie vor super Blanks aber zeitweise extreme Mängel in der Verarbeitungsqualität
-Shimano STC Spin XH Reiserute, schöner Preis, sehr gute Aktion trotz Mehrfachteilung und robuster Blank, der sich auch beim harten Einsatz in Norwegen bewährt hat. Hier bricht allerdings der Kork auf dem Vorgriff, da die dünne Korkschicht bei starker Belastung im Anhieb und Drill den leichten Flex des Rollenhalter nicht mitmacht und aufplatzt. Da mir die Rute ansonsten aber sehr gut gefällt, werde ich sie behalten und den Vorgriff auf Duplon umbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben