wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

T

Tacklefrxxk

Guest
Hallo Boardies!
Da es jetzt dann zum Tag der schwäbischen Fischerjugend geht (sowas wie schwäbische Jugendmeisterschaft) wollte ich wissen, wie ich am besten gute Stellen für Karpfen finde.
Über das Gewässer kann ich nichts sagen, ich weiß nur, dass es ein See ist. meine bevorzugte Methode wäre das Fischen mit der Pose und Teig.
Also hoffe ich dass ihr mir ein paar Tips geben könnt.
 

Alex-81

New Member
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Ich würds auf Grund versuchen,mit Mais und den selbigen auch Anfüttern.
So angle ich schon seit Jahren und konnte mich noch nie beschweren..
(nur mal so)
 
T

Tacklefrxxk

Guest
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Das mit dem Anfüttern geht nicht, da man das Gewäser 3 Tage vor der offiziellen "Meisterschaft" nicht betreten darf und außerdem weiß man nicht genau, wenn die Teilnehmer auf verschiedene Gewässer aufgeteilt wird.
Auf Grund wäre natürlich auch eine Alternative, sollte ich es dann versuchen z.B. eine auftreibende Maiskette am Haken und etwas Mais mit PVA an den Angelplatz zu bringen.

Aber eigentlich ging es mir darum, gute Stellen direkt zu finden ohne das Gewässer zu kennen oder Ausloten zu müssen.
 

Alex-81

New Member
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Gute Stelle direkt zu finden,ich weiß nicht..Kannst ja auch versuchen den Fisch per Lockstoff zu dir zu führen.Glaube nicht,daß der Karpfen große Ansprüche an den Gewässergrund stellt(wenn du das meinst).
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Fischt ihr tagsüber oder Nachts?

Ohne das Gewässer zu kenne würde ich mir markante Stellen raussuchen, die eben auch "mit dem bloßen Auge zu erkennen sind".
Wenn Strömung vorhanden ist, dann beobachte mal das Wasser und schau nach Unregelmäßigkeiten im Wellenverlauf.
Die Uferbeschaffenheit kann natürlich auch Aufschluss über das Bild unter Wasser geben - Wenns am Ufer seeehr flach reingeht, dann siehts meist unter Wasser auch so aus und umgekehrt. Vorrausgesetzt natürlich es handelt sich um einen natürlichen See und nicht um einen künstlichen.
Auch kann man in vielen Fällen von der Struktur des Ufers auf die unter Wasser schließen, sprich Sand/Kies/Schlamm kann man gut ausmachen.
Viele Arten von Vegetation sind Magneten für Fische ... Schilf, Seerosen, ins Wasser hängende Bäume, Krautfelder usw sind immer nen Versuch wert.
Dann würde ich an einem neuen Gewässer immer darauf achten wo Grillstellen, Bänke, Parkplätze und Müllberge sind ... und da NICHT angeln. Meist sind das hochfrequentierte Stellen und besonders die vorsichtigen Fische meiden diese häufig. Stellen die hingegen sehr schwer zu beangeln sind bringen häufig überraschend gute Ergebnisse.

Trotzdem würde ich dir raten an einer einmal ausgesuchten Stelle erstmal alle erreichbaren möglichen Spots auszuloten und dir so ein noch genaueres Bild zu machen!

Beispiel: Hast du dich zb für ein Seerosenfeld entschieden, dass man nur von einem fast vollkommen zugewachsenen Ufer schwer, aber möglich befischen kann, dann würde ich die Kante dieses Feldes noch einmal abloten um erstens zusätzliches Kraut am Boden und eventuell auch Unebenheiten zu erloten. Dann eine Rute auf ne flache Stelle und eine ins tiefere und bei beiden ein wenig Futter hinterher... voilá!
Gleiches gilt auch für überhängende Bäume, Schilfkanten und anderes Geäst ... erstmal (mit einem schweren Blei + weißem Bindfaden) ausloten um eventuellen Faulschlamm, der häufig an solchen Stellen ist zu erkennen.

Lass dir am Anfang ruhig eine halbe Stunde oder besser noch mehr Zeit zur Spotwahl und um Loten - das bringt meist mehr Fische als möglichst schnell drauf los zu fischen ;)

#h
 

schorle

Member
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Hi,
ich gehe an, für mich neuen Gewässern, wie folgt vor. Gewässer beobachten, evtl. zeigen sich Fische an der Oberfläche, dann würde ich in diesem Bereich nach einem Platz suchen. Zeigen sich keine Fische schau ich nach Überhängenden Bäumen, Krautfeldern oder Sandbänken und suche einen Platz aus von dem ich möglichst viele dieser Strukturen anwerfen kann. Jetz folgt,warum auch immer du darauf verzichten möchtest, das genaue ausloten des Platzes. Dabei lassen sich evtl. Löcher oder Kanten finden die einen Versuch wert sind, aber vor allendingen bekomme ich Infos über die Grundbeschaffenheit ob schlammig, kiesig oder steinig und finde versteckte Hindernisse vor denen ich mich in Acht nehmen muß.
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Hi,
ich gehe an, für mich neuen Gewässern, wie folgt vor. Gewässer beobachten, evtl. zeigen sich Fische an der Oberfläche, dann würde ich in diesem Bereich nach einem Platz suchen. .
Das hab ich ganz vergessen - ist natürlich auch ne super Möglichkeit!
Allerdings kann das schonmal gern nen paar Stündchen dauern so die Fische auszumachen. Ne Polbrille und ein gutes Fernglas sind dabei natürlich stark von Vorteil!
 
T

Tacklefrxxk

Guest
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Gut, schon mal danke für die vielen Antworten.
Mir ging es eben darum, möglichst schnell erfolgversprechende Stellen zu finden, da man nur bis mittags fischt und deshalb muss das mit dem fangen/ gute Stellen finden etwas schneller als gewohnt gehen, außerdem kenne ich mich mit dem Karpfenangeln noch fast nicht aus.
Dann werde ich mal nach ein paar aussichtsreichen strukturen ausschau halten und versuchen einige eurer Tips zu befolgen.

Vielleicht gibt es ja sonst noch einige eurer Geheimwaffen, die euch auch zu relativ schnellem Fangerfolg ohne Anfüttern über Tage im Voraus verholfen haben und die ihr preisgeben möchtet^^
 

werto

Fisch und nix Fang
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

wenn ich relativ kurz ansitze nehme ich gerne heilbutt pellets da diese einen ölfilm hinterlassen und extrem viel lockstoff freigeben (wechsel alle 2-3 stunden), mit festbleimontage in der nähe einens seeroßenfeldes oder einer markanten stelle wie ein überhängender baum.
dazu ein wenig grundfutter anmischen um die fische auf deinen platz zu ziehen und möglichst weit weg von anderen angler bleiben da diese oft krach machen oder ihre montagen oft auswerfen.
 

kati48268

Well-Known Member
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Mach es bei der Platzwahl so, wie von den letzten Jungs empfohlen. Die passende Stelle macht den Großteil des Fangerfolgs aus(!), erst recht, wenn es nur ein kurzen Ansitz ist.

Und für einen so kurzen Einsatz brauchst du einen Köder der sofort Lockwirkung ausübt. Da wäre Teig, wie anfangs von dir gedacht, meine erste Wahl (es sei denn, du musst weit raus feuern!) und zwar Forelliteig.
Kauf dir ein-zwei Kilo sinkendes Forelli, die eine Hälfte zermahlst du im Standmixer zur Mehl und mischt das mit ungefähr der gleichen Menge stark bindendem Paniermehl. Musst leider etwas rumprobieren, bis du die richtige Mischung hast, die hält, denn jedes Paniermehl bindet unterschiedlich. Zur Not etwas anderes stark bindes Mehl dazufügen.
Mit der anderen Hälfte des Forellis fütterst du an.

Ich kenne keinen Köder, der so schnell wirkt, auch die Pellets kommen da nicht mit, die aber meine 2te Wahl wären, bzw.mit Selbsthakmontage passend als 2te Rute gehen.
Posenmontage so leicht wie möglich, Teighaken benutzen, Vorfach halb auf dem Grund aufliegend, ab & zu Köderkontrolle ist nötig,... funktioniert super; wenn du die passende Mischung hinkriegst.
 
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

Gut, schon mal danke für die vielen Antworten.
Mir ging es eben darum, möglichst schnell erfolgversprechende Stellen zu finden, da man nur bis mittags fischt und deshalb muss das mit dem fangen/ gute Stellen finden etwas schneller als gewohnt gehen, außerdem kenne ich mich mit dem Karpfenangeln noch fast nicht aus.
Dann werde ich mal nach ein paar aussichtsreichen strukturen ausschau halten und versuchen einige eurer Tips zu befolgen.

Vielleicht gibt es ja sonst noch einige eurer Geheimwaffen, die euch auch zu relativ schnellem Fangerfolg ohne Anfüttern über Tage im Voraus verholfen haben und die ihr preisgeben möchtet^^

Warscheinlich brauchst du dir um die zu befischende Stelle gar keinen Kopf zu machen. Bei solchen Wettbewerben werden die Angelplätze meist eh zugelost. Mit Plätzchen aussuchen ist da warscheinlich nichts. Benutze, wie schon beschrieben, einen Köder der ordentlich "stinkt". Nur so könntest du deinen Erfolg evtl. erzwingen.
Viel Glück!#6
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tacklefrxxk

Guest
AW: wie finde ich gute Stellen zum Karpfenangeln am See

@hennesgeissbock: Man wird nur an die Seen zugelost, den Angelplatz kann man sich selbst aussuchen.

@kati48268: Teig und Pose war vonanfang and gedacht, da ich an meinem Hausgewässer relativ schnell guten Erfolg hatte und man so das Bodennahe Kraut etwas umgehen kann.
Aber da bei der Schwäbischen meistens an Gewässern gefischt wird, die selten befischt werden oder sonst sogar fürs angeln verboten sind, kann Mais auch ein guter Köder sein.

Ich habe nun gedacht, eine leicht auftreibende Maiskette am MAD Anti-Blowout-Rig mit Laufblei auf grund zu legen und eine zweite Rute mit schwimmer mit zu nehmen, aber ich habe erfahren, dass man nur mit einer Rute fischen darf.

Könnte das so funktionieren wie ich das gedacht habe oder muss ich noch etwas anderes außer euren Tips beachten?
 
Oben