Wie gut sehen Forellen bei Nacht?

Naturliebhaber

Well-Known Member
Hallo zusammen,

ich habe voriges Jahr mal das Experiment gemacht, am kleinen Fließgewässer direkt nach Ende der Schonzeit nachts um 3 mit Knicklichtpose und Wurm auf die Forellen zu angeln. Nach 10 Minuten hatte ich das Limit von 3 gefangen, was mich doch sehr wunderte. Offensichtlich sehen die Forellen bei Nacht ausgesprochen gut und greifen ruck-zuck den Köder. Welche Erfahrungen habt ihr hierzu gemacht?
 

Tobias85

Well-Known Member
Hallo,

Erfahrungen mit nächtlichem Forellenangeln fehlen mir zwar, aber ich finde deine Erfahrung ziemlich interessant.

Was das nächtliche Sehen von Forellen angeht: Ich würde eher vermuten, dass sie den Wurm über Bewegung und Geruch ausgemacht haben.
 

nostradamus

Well-Known Member
hi,
sehr interessantes Thema!
Ich befische einen typischen Forellen und Aalfluss und kann nachts immer wieder auf Wurm und grund forellen fangen.
Ich kann mir vorstellen, dass die forellen aufgrund der tatsache, dass sie das knicklicht nicht kennen auch nicht sonderlich schreckhaft sind...
mario
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Uns ging neulich nachts eine Forelle auf eine karpfenmontage mit Mais am Haken. Haben nicht schlecht über die Portionsforelle am Vierer Haken gestaunt
 
Zuletzt bearbeitet:

Justhon

Member
Hallo zusammen,
ich befische einen Bach mit natürlichem Bestand an Bachforellen und konnte dort sowohl im dunklen auf Grund sowie mit ser Trockenfliege odef Spinner Forellen fangen. Mit Kunstköder hab ich es mitten in der Nacht noch nicht probiert, in den ersten Stunden nach Sonnenuntergang sind die Fische aber definitiv aktiv und fressen!

VG
 

Toni_1962

freidenkend
Forellen bei Dunkelheit hatte ich auf Spinner/Blinker keine mehr.
Bei Dämmerung ist es sehr gut und dann schlagartig vorbei.

Bei Wurm usw. ... fehlt mir die Erfahrung, aber werde es mal ausprobieren, der Vergleich zu den KuKö ist doch interessant ...
 

rippi

Pokemon-Trainer
Forellen sehen nachts gut, und das Knicklicht tut das übrige. Forellen sind recht neugierig, weshalb zum Beispiel die nächtliche UV-Jagt, bald EU weit verboten werden soll bzw. schon wurden ist.
 

bombe20

Thomasianer
als 2013 das hochwasser mein städtchen heimgesucht hat, wurde flussauf bei weißenfels auch eine fischzucht überschwemmt. in der folge habe ich nach rückgang des hochwassers beim abendlichen/nächtlichen aalangeln immer wieder satzforellen um die 20cm gefangen, welche den großen haken mit tauwurm bis sonstwohin geschluckt hatten. ob dies auf eine besondere nachtsichtigkeit zurückzuführen ist, vermag ich nicht zu sagen.
an der thüringischen werra ist beim spinnangeln mit einbrechender dunkelheit schluss. beim nächtlichen grundangeln ist mir dort noch keine forelle an den haken gegangen.
 

Ruttentretzer

Active Member
Wir sind mal im Februar vor ca. 20 Jahren zum Ruttenfischen. Vor und in der Dämmerung keinen Biss.Dann bei völliger Dunkelheit nur Bachforellen.
Abbruch!
Denke mal die haben sich da an der Stelle gesammelt. Laichen oder Hunger ??

Gruß Ronni
 

Andal

Teilzeitketzer
Nachts ist es ja nur für uns wohlstandsverwahrloste Menschen wirklich dunkel.
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo,

vor vielen Jahren fischte ich an der slowenischen Krka. Da gingen die größeren Bachforellen auch erst mit zunehmender Dunkelheit gut. Das ging soweit, dass man die Trockenfliege nach Gehör warf, indem man den vermeintlichen Stieg anwarf und dann, bei einem Schmatzen aus der Richtung, auf Verdacht anschlug. War eine komische Fischerei, konnte aber auf diese Weise einige wirklich schöne Bachforellen fangen.

Petri Heil

Lajos
 

NaabMäx

Active Member
Die Photonenforelle? Die letzten Ihrer Art.

Die Photonenforelle zeichnet sich dadurch aus, dass sie gleich hinter der Fettflosse eine Photozelle eingebaut hat.
Wird der Schalter (Inverter Schaltkreis) bei zunehmendem Lichtmangel ausgelöst, werden alle Sinnesorgane abgeschaltet und sie sinkt bewegungslos zu Boden, nur die Kiemenatmung bleibt unberührt.
Ist die Photozelle defekt, vermutlich durch eindringendes Wasser, kann es passieren, das diese nachts fressen- aber nur dann.
In diesem Falle, vereinbart sie einen Termin bei der Forellenreparaturwerkstätte und lässt die Photonenzelle tauschen. Da wird auch gleich der Fischölstand und die Omega 3 Fettseure kontrolliert, sowie das Kryptonit, das ja bekanntermaßen für den Drill verantwortlich ist.

Da mutiert man schon mal vom Homosapiens zum Homoerectus. Photonenforelle - ja leck mich doch am Zeh.
 
Oben