Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

torino

Member
Hallo
wollte bald mal ne Stelle mit Kartoffeln anfüttern, also mit Kartoffeln aus den Glas, will halt kein Stress mit den Weibern in der Küche |bla:
Und jetzt wollte ich fragen wie man die Kartoffel am besten auffädelt ohne das sie vom Haken saust ? Nur ich will die Methode gerne mit den Einfrieren umgehen und deswegen fragen wie man vernünftig ne Kartoffel aus dem Glas anködert direkt ?
 

torino

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Ich hasse nur Boilies und High Tech und schon allein wegen den Geldaufwandt. Also bitte zum Thema und auch nichts mit Haarmontagen bitte.
 

rotrunna

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Ich hasse nur Boilies und High Tech und schon allein wegen den Geldaufwandt. Also bitte zum Thema und auch nichts mit Haarmontagen bitte.
Leute die nicht mit dem Fortschritt gehen, werden auf die Dauer weniger fangen. Vorsprung durch Technik!!!

Das mit der Haarmontage war ernst gemeint
 

Gizzmo

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Endlich mal einer der das Boiliangeln und den ganzen High Tec Mist auch überflüssig findet ;)
Nicht bös gemeint @rotrunna.
Ich mag auch lieber meine Maiskette oder Kartoffel am Haken. Gebe zwar zu, mal Frolic ausprobiert zu haben, aber das ist hier nicht so beliebt.

Die Kartoffeln aus dem Glas ziehe ich mit ner Ködernadel auf den Haken.
Bevor du den Hakenschenkel in die Kartoffel piekts, kannst du einen Grashalm mit ins Loch stecken, damit die Kartoffel nicht runter rutscht.
So mache ich das zumindest.
Sicher haben die Leute recht, wenn SIe sagen das keine Gewaltwürfe zu empfehlen sind, aber vorsichtig geworfen reicht es für unseren See völlig aus.

greetz
 

torino

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Also du meinst den Grashalm wie nen Boiliestopper in den Hakenbogen legen bevor der Haken in der Kartoffelversinkt ?
 

Gizzmo

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Nun ich sags ma anders, aber deins hört sich auch nicht verkehrt an.
Wenn ich mit der Ködernadel die Kartoffel durchgestochen habe, fädel ich ja das Vorfach durch, bis der Haken fast an die Kartoffel kommt.
Bevor nun der Haken die Kartoffel erreicht, lege ich etwas vom Grashalm auf das letzte Stück Vorfach vorm Haken, ziehe es mit durch die Kartoffel und dann halt noch ein bischen Grashalm auf den Haken und auch hinterher.
Hab das jetzt nen paar mal gelesen, aber besser bekomm ich das net beschrieben. Ich hoffe du verstehst die konfuse Anleitung.

greetz
 

Downbeat

Kleinfischfänger
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Benutze Boilies! Der "alte" Köder mag die kleinen fangen. Es gibt soviel Hightech was besser und größere fängt, allein wegen der Konsistenz von Kartoffeln.
Irgendwie lese ich in den letzten Tagen nur so komische Sachen von dir. Bleib ruhig beim High-Tec, aber lass doch andere bitte ihre Sachen machen.

Wenn du fertige Kartoffeln aus dem Glas nimmst würde ich es auch mal mit Gizzmos Methode versuchen.
Geht nicht auch ein Kartoffelteig, ich erinnere mich da an meine letzten Pürree Versuch|rotwerden
 

rotrunna

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Irgendwie lese ich in den letzten Tagen nur so komische Sachen von dir. Bleib ruhig beim High-Tec, aber lass doch andere bitte ihre Sachen machen.

Wenn du fertige Kartoffeln aus dem Glas nimmst würde ich es auch mal mit Gizzmos Methode versuchen.
Geht nicht auch ein Kartoffelteig, ich erinnere mich da an meine letzten Pürree Versuch|rotwerden
Mag sein. Aber ich habe mit den Methoden meines Opas angefangen, und gemerkt das es mittlerweile Verbesserungen gibt. Karpfen ohne Haarvorfach ist für mich nicht waidgerecht. Mit Haar hatte noch nie einer zu tief geschluckt.

Historische Ereignisse: Wir haben auch mit Mais, Potatoes, Kichererbsen, Frolic angefangen und sind nie über 10 Pfund gekommen. Mein erster Boiliekarpfen war 15 Pfund und mittlerweile bin ich weit über 20 Pfund was aber auch keine Höchstleistung ist. Aber ich gehe nur 2 mal pro Jahr los. Der Raubfisch hat es mir mehr angetan
 
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Ich kann rotrunna gut verstehen!

Nach zwanzig Jahren Karpfenverweigerung hat´s mich dann doch erwischt...;)

Meinen ersten ü20er hab ich mit Hartmais, Durchlaufmontage und ohne Haar erwischt.
Trotzdem will ich auf Festblei und Haar nicht mehr verzichten.


Bei der Köderfage:
Die Kartoffel war, Jahrzehnte lang, nur ein Notbehelf:
Aufgrund ihrer Größe ist sie halt ein sehr selektiver Karpfenköder!

Aber inzwischen kennt man so viele bessere Alternativen!


Wer unbedingt mit Kartoffel angeln möchte und dann auch noch ausdrücklich sagt, daß er von Haarmontagen nix wissen will, der möchte zwanzig Jahere Wissenszuwachs ignorieren!

Kann man so jemandem wirklich helfen?#c

Grüße vom
Nachtschwärmer78

PS:Ich finde "Oldschool" klasse!
Mir geht es nur um die grundsätzliche Verweigerungshaltung...
 
Zuletzt bearbeitet:

torino

Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Aufjedenfall hier soll es jetzt grade nicht um high tech gehen ;-)
Ich habe auch mal von was gelesen, dass man die Kartoffel auch auffädeln kann, indem man ne Brotrinde auf den Hakenbogen legt und dann wenn das Vorfach durchgefädelt ist, dass man von der anderen Seite nen Stück Strohalm reinstecken soll. Nur wie lang sollte der Stohalm sein und wie tief soll der Strohalm in die Kartoffel gehen und was hat das alles für ne Wirkung ?
 
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Aufjedenfall hier soll es jetzt grade nicht um high tech gehen ;-)
Und dann:
Ich habe auch mal von was gelesen, dass man die Kartoffel auch auffädeln kann, indem man ne Brotrinde auf den Hakenbogen legt und dann wenn das Vorfach durchgefädelt ist, dass man von der anderen Seite nen Stück Strohalm reinstecken soll. Nur wie lang sollte der Stohalm sein und wie tief soll der Strohalm in die Kartoffel gehen und was hat das alles für ne Wirkung ?
:mNa wenn das mal keine High Tech Anköderung ist....
 

SharkAndFish

C&R // Karpfenangler
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Ob Boilie oder nicht ist doch jedem selbst überlassen. Dem einen ist es zu Teuer dem anderen nicht.

Und wenn man lieber Oldschool angelt auch , es gibt keine Regeln mit der Technik zu gehen..

Warum du kein Haar benutzen möchtest würde mich trotzdem entscheiden. Es ist nämlich wahrscheinlich schonender für den Karpfen und du erhöhst deine Fang Chancen.

Back to Topic..

Ich habe ein einmal mit Kartoffeln aus dem Glas geangelt und hab das wie folgt angestellt. Kartoffel in Würfel (1 x 1 x 1 cm ca.) geschnitten. Ein paar in Caramel Soße die man eig. fürs eis benutzt oder Kuchen, weiß nicht mehr genau wofür, benutzt eingelegt und ein paar nicht. Die in Caramel Eingelegten hab ich in der Sonne auf Backpapier aushärten lassen so das um die Kartoffel eine dünne Caramelschicht war.
Die anderen Kartoffeln hab ich einfach so gelassen auch in Würfel ( 1 x 1 x 1 cm) geschnitten.

Ich kannte dort noch keine Haarmontage und war ganz frisch mit dem Angelschein fertig.
In die Kartoffeln ein kleines (1,5mm) loch reingebohrt. Von oben die Kartoffeln auf den Haken gezogen ( 2 - 3 Würfel ) hinterher ein großen Gummistopper (der größer als das Katoffelloch war).
Damit das ganze nicht beim werfen abfliegt hab ich mir von einem Gummiband (leicht dickeren als die dünnen) ein kleines stück abgeschnitten so das es etwas größer wieder als das Kartoffelloch war und einfach mit der Spitze aufgehakt. So kannst du immer verstellen wie weit du die Kartoffelstückchen auf dem Schenkel oder nah an der Spitze haben willst. Mit dem in Caramel eingelegten genau das gleiche :)

Ich hoffe du hast das verstanden sonst mache ich nochmal sowas wie eine Bild Erklärung.

Doch ich geb dir trotzdem den Tipp, das du dich Vllt. nicht 1000% gegen die Technik währst.
Haarmontage ist ne Klasse Erfindung für Mensch und Tier.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg,

Alex :vik:
 

Knispel

In der Alters - Ruhephase
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Aufjedenfall hier soll es jetzt grade nicht um high tech gehen ;-)
Ich habe auch mal von was gelesen, dass man die Kartoffel auch auffädeln kann, indem man ne Brotrinde auf den Hakenbogen legt und dann wenn das Vorfach durchgefädelt ist, dass man von der anderen Seite nen Stück Strohalm reinstecken soll. Nur wie lang sollte der Stohalm sein und wie tief soll der Strohalm in die Kartoffel gehen und was hat das alles für ne Wirkung ?
Die Brotrinde ist der Puffer ähnlich dem Grashalm, der Strohhalm verhindert das einschneiden der Kartoffel durch die Schnur, dieser brauch nicht lang sein. Nur kannst du mit weichen Kartoffeln Gewaltwürfe machen, das einem Boillie höhren und sehen vergeht, aber soetwas können selbsternannte 25 jährige "Experten", welche 1 - 2 mal im Jahr auf Karpfen gehen nicht wissen, denn als so gefischt und sogar gefangen wurde, schwammen sie noch als "Quak" in Papas Geschlechtsorganen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

asphaltmonster

AnRHEINer
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

@Knispel: dein Beitrag... Mal wieder einfach klasse!!


Benutze Boilies! Der "alte" Köder mag die kleinen fangen. Es gibt soviel Hightech was besser und größere fängt, allein wegen der Konsistenz von Kartoffeln.

Sonst mit dem Haarvorfach.

Alter Schwede... du weißt es ja... Wir haben schon richtig dicke Fische mit der Kartoffel gefangen da sind so manche hier noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen!

Und zur Konsistenz: wenn man Ahnung und Wissen hat, weiß man das die Konsistenz eines gegahrten Köders sich mit des dauer das Kochens verändert...

Und ich frag mich echt wie du auf den Gedanken kommst, das Kartoffel nur Kleinzeug fängt... Wie bekomt ein Rotauge eine Kartoffel von der Größe einer Walnuss uns Maul? Noch dazu wenn die nur halbgar gekocht ist?

Soll heißen: lass die Kartoffeln aus dem Glas im Supermarkt stehen und koch die selbst ab! Das gibt auch keinen Ärger mit der Cheffin zu Hause, außer du kochst sie mit einem Fischaroma.|supergri

Ich bin der Meinung das solche Köder wieder an Bedeutung gewinnen werden weil die Karpfen bald die Bestandteile jeder Murmel kennen... Rund+Bunt = Gefahr/Stress

Den Erdapfel kann man entweder aufs Haar oder direkt auf den Haken ziehen. Vorher kann man ein Stück Brotrinde aufziehen, das hält die Geschichte.
 
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Schau dir mal das arma mesh von fox an, bzw steck die kartoffel in nen damenstrumpf

Ist das beste was du machen kannst, auch andere Köder wie Dosenthunfisch oder ähnliches kannste darein packen.
Ist extra für weiche oder matschige Köder entwickelt worden
und ich selbst hab mit dem Arma Mesh bisher Top Ergebnisse erzielt. Es stört den Fisch überhaupt nicht. Natürlich ist der Damen strumpf günstiger und erfüllt den gleichen Zweck |laola:
 

antonio

Active Member
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Mag sein. Aber ich habe mit den Methoden meines Opas angefangen, und gemerkt das es mittlerweile Verbesserungen gibt. Karpfen ohne Haarvorfach ist für mich nicht waidgerecht. Mit Haar hatte noch nie einer zu tief geschluckt.

passiert mit anderen methoden auch nicht, wenn man dabei bleibt und nich nen "kilometer" von den ruten entfernt pennt, so daß der fisch ehe man an der rute ist schon die halbe spule gelehrt hat.

Historische Ereignisse: Wir haben auch mit Mais, Potatoes, Kichererbsen, Frolic angefangen und sind nie über 10 Pfund gekommen. Mein erster Boiliekarpfen war 15 Pfund und mittlerweile bin ich weit über 20 Pfund was aber auch keine Höchstleistung ist. Aber ich gehe nur 2 mal pro Jahr los. Der Raubfisch hat es mir mehr angetan

aja bei 2x karpfenangeln im jahr ist das natürlich aussagekräftig
antonio
 
AW: Wie Kartoffeln nun richtig anködern ?

Karpfen ohne Haarvorfach ist für mich nicht waidgerecht.
Wer spricht denn hier davon, dass jeder Karpfen zwangsläufig zurückgesetzt wird #h

Ansonsten klingt die Brotrinden-Strohhalm-Technik sinnvoll und auch durchdacht, ist halt nur ein wenig auffwendiger, als einen Boilie aufs Haar zu ziehen oder einen Wurm auf den Haken zu spießen #h
 
Oben