Wirklich gute Chinawobbler für wenig Geld ?

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Wer glaubt, dass das Angelequitment das bei uns verkauft wird, auch bei uns erzeugt wird ist sehr naiv :)
Langsam kommt aber wieder mehr Tackle aus Deutschland und viele Angler freuts. Köder, Jig Köpfe, Posen, teilweise sogar Schnur, ....
Aber natürlich kommt der Großteil immer noch aus Fernost.
 
Wer wirklich erwartet dass er aus einem Land das uns einen Virus, lebensgefährliches Kinderspielzeug,Investoren die unsere Arbeitsplätze vernichten und uns mit sonstigem Billigschrott überschüttet vernünftige Angelware bekommt muss schon naiv oder .... sein
Naja das ist jetzt aber schon arg verallgemeinert... Grade der billigschrott wird dankend von hiesigen Discountern, Ramschläden und Kistenschiebern importiert... Es ist einfach you get what you pay for. Es steht und fällt mit der QS. Und die ist bei den "größeren Marken" wie z. B. KastKing schon recht vernünftig. Dann kostet die Rolle aber eben auch 30€ und keine 10€ (hatte neulich erst den direkten Vergleich). Ich habe schon sehr viel in China bestellt und nicht einen Haken dabei gehabt wie die hier gezeigten.... Auch nicht bei wobbler für 45cent.
 

Purist

Spinner alter Schule
Pauschalisieren hilft nicht. Es gibt definitiv den letzten Schrott als Eigenimport aus China. Für ein paar Cent mehr allerdings auch Ware, die vergleichbar mit Markenware ist, die hier in Deutschland locker das 5 bis 20-fache kostet. Als Kunde hat man da die Wahl, die bekannteren Chinamarken bieten stark fehlerbehaftete Ware gar nicht an und bei den anderen muss man mit einem eventuell notwendigen Hakentausch leben.

Dass derartige "Hakenpannen" allerdings nur auf günstige Chinaware begrenzt wären, stimmt einfach nicht. Von Abu hatte ich auch schon einen falsch zusammengelöteten Drilling am Blinker hängen, von Owner in einer einzigen Hakenpackung zwei Stück mit fehlenden Widerhaken und sogar die fehlende, weil weggeätzte, Spitze kenne ich schon, kann mich aber nicht mehr errinnern von welchem Markenhersteller die kam. Was die bei DAM (inzwischen: Made in Poland) bei den Effzetts mit den Sprengringen anstellen, ist mir auch schleierhaft.
 

Aalbubi

Angler xD
Bei Meredith sind die Gummifische und Wobbler, die ich dort gekauft habe, alle von TOP-Qualität. Bei den einzelnen Drillingen von Meredith gab es aber auch einen Ausschuss von 30 oder 40%. Da kann man lieber die VMC-Drillinge kaufen. Die Gummimischung ist bei den Meredith Cannibals minimal härter, aber einen Nachteil suche ich vergebens.

Mit den Kleinteilen und Gummiködern habe ich mindestens 500 Euro gespart. Und ich kenne die Originale. Die Original-Wobbler laufen schon besser und sind allgemein von höherer Qualität... aber ich trau mich nicht bei den Steinpackungen, da tut es auch ein 2 Euro China-Wobbler.

Qualitätssicherung ist ja schon was nettes. Aber mal ehrlich, wir haben doch alle schon kompletten Mist hier in Deutschland gekauft. Die Balzer-Qualität vor einer Dekade, wo bestimmt 70 % des Sortiments einfach nur grausamer Müll war. Die "günstigen" Sachen von Zebco und Cormoran... Da hörte man doch immer wieder "you get what you pay for".

Trotzdem finde ich es gut, das jeder hier seinen Senf dazu gibt und auf die China-Klone Kritik ausübt. Das muss ja auch erlaubt sein.
 

magut

Active Member
Hab diese Baitcast Rute geordert nit WG 80-120 Gramm und 2,4 m Länge. Geliefert wurde eine mit 15 - 40 Gramm. Ist schön verarbeitet , federleicht aber eben die falsche :) Laut Ali kommt Geld zurück.
https://www.aliexpress.com/item/32903767231.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.63094c4dTIDKmJ

PS: Zitat "Trotzdem finde ich es gut, das jeder hier seinen Senf dazu gibt und auf die China-Klone Kritik ausübt. Das muss ja auch erlaubt sein. "
genau darum ist der Tread hier so hilfreich um brauchbares Equitment vom Schrott zu selektieren!
Bei Empfehlungen hier bin ich noch nie enttäuscht worden
LG
Mario
 
Oben