Wo ist der Fehler?

Boschert

New Member
Moin
Ich habe gestern Abend das erste Mal in diesem Jahr mit Boilies geangelt aber ich habe den ganzen Abend keinen richtigen run bekommen sondern die Fische haben nur gezupft :(
Als Ich den Boilie am Ende des Tages eingeholt hab konnte man sogar die Abdrücke der Schlundzähne am Boilie erkennen.
Weiß vielleicht jemand von euch woran es liegen kann, dass die Karpfen den Köder nicht richtig genommen haben?

lg Boschert
 

Boschert

New Member
AW: Wo ist der Fehler?

Ja, anfangs hab ich bei beiden Ruten mit Selbsthakmontage gefischt aber nach 2 stunden bin ich mit einer Rute auf die Freilaufmontag umgestiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen90

vollgas rock`n´ roll
AW: Wo ist der Fehler?

villeicht ein zu langes vorfach, zu leichtes blei.... oder kleine karpfen.
wie lang ist dein vorfach? wie schwer dein blei? ist der haken auch wirklich RICHTIG scharf?
 

spinner14

Member
AW: Wo ist der Fehler?

Vielleicht waren es Brassen die an deinem Boilie rumgenuckelt haben.
 

Boschert

New Member
AW: Wo ist der Fehler?

ALso meine Haken sind auf jeden FAll richtig scharf daran liegt es denk ich nicht. Mein Vorfach ist ca 25cm lang und mein Blei 60g schwer . Ich wurd gern ein schwereres Blei nehmen aber unser vereinsgewässer hat einen sehr schlammigen untergrund deswegen hab ich ein leichteres Blei genommen

Ich fische mit 20mm Boilies werden die auch von Brassen genommen?
 

Angelgage

Member
AW: Wo ist der Fehler?

Hallo war am we auch Nachtangeln auf Karpfen hatte das gleiche wie du es eben schreibst |uhoh: bis ich es raus bekommen habe was es war meine vorfächer sind auch alle 25 cm lang und mit 60gr blei geangelt ( Selbsthakmontage) hatte mit Pop-ups und Boilies gefischt am Haar so nun kommt es der Pop-up oder der Boilie war zu weit weg vom haken also das Haar war zu lang ich Kürzte es ( verstellbares Haar ) und was war konnte 3 schöne Karpfen landen :vik:
 

gringo92

Member
AW: Wo ist der Fehler?

Hallo war am we auch Nachtangeln auf Karpfen hatte das gleiche wie du es eben schreibst |uhoh: bis ich es raus bekommen habe was es war meine vorfächer sind auch alle 25 cm lang und mit 60gr blei geangelt ( Selbsthakmontage) hatte mit Pop-ups und Boilies gefischt am Haar so nun kommt es der Pop-up oder der Boilie war zu weit weg vom haken also das Haar war zu lang ich Kürzte es ( verstellbares Haar ) und was war konnte 3 schöne Karpfen landen :vik:
wenn du mit popup´s angelst benutz lieber das d-rig dann hakt jeder carp :)
das vorfach hätte ich auch gekürzt !
ich fische vorfächer von 15-5cm länge dann haken sich die fische schneller das blei gewicht würde ich ebenfalls auf 80gr erhöhen (wenn die rute das zulässt)
dann haken die fische nochmal ein bisschen besser !

nur monster
gringo#h
 

Angelgage

Member
AW: Wo ist der Fehler?

Hallo warum sollte ich die den alle Kürzen auf 15 cm ?
Ich habe sehr gut gefangen mit den 25 cm .
 

ObiOne

Member
AW: Wo ist der Fehler?

Hmm Krebse? ^^ hab auch ein Gewässer mit den "netten" Edelkrebsen, sind Plagegeister und meine boilies sind auch oft recht verstümmelt :D
 

antonio

Active Member
AW: Wo ist der Fehler?

Moin
Ich habe gestern Abend das erste Mal in diesem Jahr mit Boilies geangelt aber ich habe den ganzen Abend keinen richtigen run bekommen sondern die Fische haben nur gezupft :(
Als Ich den Boilie am Ende des Tages eingeholt hab konnte man sogar die Abdrücke der Schlundzähne am Boilie erkennen.
Weiß vielleicht jemand von euch woran es liegen kann, dass die Karpfen den Köder nicht richtig genommen haben?

lg Boschert
also wenn der karpfen den boilie erst mal so weit bis zu den schlundzähnen drinn hatte dann dürfte er zu 99% auch gehakt sein.
die abdrücke auf den boilies stammen garantiert von krebsen.

gruß antonio
 

Boschert

New Member
AW: Wo ist der Fehler?

In meinem Vereinsgewässer gibt es soweit ich weiß keine Krebse von daher is es eher unwahrscheinlich dass die abdrück daher kommen.
 

Thecatfisch

Boards verändern sich
AW: Wo ist der Fehler?

also wenn der karpfen den boilie erst mal so weit bis zu den schlundzähnen drinn hatte dann dürfte er zu 99% auch gehakt sein.
die abdrücke auf den boilies stammen garantiert von krebsen.

gruß antonio
Genau das wollte ich auch gerade schrieben|wavey:

Ich weis nicht genau,wie tief die Schlundzähne beim Karpfen sind aber ich denke auch das die schon en bissel tiefer im Maul sind.

Zu deinem Blei:Nimm einfach mal +80g.

wenn du mit popup´s angelst benutz lieber das d-rig dann hakt jeder carp.
Zum D-Rig:
Jop das könnte bei der Präsentation von Vorteli sein,aber ich glaube kaum das bei dieser Montage JEDER Karpfen der am köder Rumspielt gehakt ist.Sonst würde doch jeder mit dieser Montage fischen,um die Fehlbisse auszuschließen:vik:|wavey:
 

antonio

Active Member
AW: Wo ist der Fehler?

In meinem Vereinsgewässer gibt es soweit ich weiß keine Krebse von daher is es eher unwahrscheinlich dass die abdrück daher kommen.
weißt du das oder wirds nur vermutet.
überleg mal wo die schlundzähne liegen wenn der boilie erst mal da ist dann ist der haken auch dort und wenn der karpfen ihn wieder ausspucken sollte oder spätestens beim anhieb bleibt der haken irgendwo hängen. es sei denn du hast ne haarlänge von 20cm und mehr:q:q.

gruß antonio
 

Markus3940

Wasserbüffelbruder
AW: Wo ist der Fehler?

antonio:
also wenn der Karpfen den boilie erst mal so weit bis zu den schlundzähnen drinn hatte dann dürfte er zu 99% auch gehakt sein.
die abdrücke auf den boilies stammen garantiert von krebsen.

So is es, denk er hat einfach keinen ordentlichen Biss bekommen. Wenn er den Boilie so weit drin hat, geht der ab wie die sau.

Warum aber sollte er das Gewicht des Bleis erhöhen, is doch völlig egal bei einer Freilaufmontage ob 60g oder 80g. Oder hab ich da nen Denkfehler?
 

Thecatfisch

Boards verändern sich
AW: Wo ist der Fehler?

antonio:

Warum aber sollte er das Gewicht des Bleis erhöhen, is doch völlig egal bei einer Freilaufmontage ob 60g oder 80g. Oder hab ich da nen Denkfehler?
Nene,schon alled Richtig.

Dachte daran das er mit ner Festbleimontage angelt.

Aber das mit den Schlundzähnen das schlag dir mal aus dem Kopf.(nicht wortwörtlich ;) )
 

nightcatcher79

New Member
AW: Wo ist der Fehler?

ich würde auf jeden fall wieder auf festblei umstellen, vorallem gewichte mit mindestens 100g benutzen, ansonsten dringt der haken nicht richtig ein. spiel mal ein wenig mit der vorfach- und haarlänge, das hilft oft. fisch eine rute mit line alligner und eine ohne. versuche auch mal ein ummanteltes vorfach, das nimmt ein wenig flexibilität, aber hilft oft, wenn weiches braid versagt....und mach dir gedanken über deine hakenform, daran kann es auch liegen....viel erfolg, das klappt schon
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben