Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

putschii

Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Ich schneider am Puff :D Anfang des Jahres z.B. nichts gefangen,folglich war ich schon ziemlich angefressen, weil kalt und Schneider. Der Gegenüber hat das genau!!! gesehen und quatscht mich nach der Angelzeit an.
Er: naaaa wie viele hast du gefangen?
Ich: 0... und du? (rein aus Höflichkeit gefragt)
Er: Ach ab 15 hab ich aufgehört zu zählen. Willst Forellen haben... *längere Pause* ...kannst bei mir käuflich erwerben.

Da war bei mir der Arsch ab, so viel Arroganz und das dumme Grinsen dabei, das war mir zu viel. Zu seinem Glück hat er danach das Weite gesucht. Widerlicher Kerl.
Normal habe ich keine Probleme damit, wenn ich schneider, aber am Puff ist das schon iwie kacke :D Seit dem meide ich Puff, dass ist eh kein echtes Angeln für mich xD
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Na klar und bei mir tat es richtig weh.
Komme ans Wasser, ein junger Bursche (wie ich dann herausfand auch ein Angelbord-Mitglied) ist bereits am zwirbeln. Ein kurzer Plausch, bei dem ich erfahre, dass er bereits seit einer Stunde den Platz beackert sich aber absolut nichts tut.
Stelle mich 10m weiter und fange bei vielleicht 6-7 Wurf 3 herrliche Zander.
Ich natürlich stolz wie Bolle.:) (Ja die Erfahrung eben)
Er kommt, schaut, fragt und geht dennoch leer aus.

Am nächsten Tag, mir war klar dass er mit Sicherheit wiederkommt, ich natürlich früher hin.
Nach ca. 1 Std. kommt er. Ich gleich, heute geht nichts.
Er ein paar Meter weiter und was glaubt Ihr wohl was passiert ist? Genau ........:c

Hoffentlich liest er jetzt hier nicht mit, dann muss ich mich ja gleich nochmal |rotwerden

#h
 

Kaulbarschspezi

Schläfer
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Tut eigentlich die Stelle noch weh, wo der Bleikopf eingeschlagen ist?
 

thanatos

Well-Known Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Deine Frau hat auch geangelt oder war nur dabei?

Weil wenn die solange nix sagt , wollte sie zumindest nicht gewinnen ;-)))
klar drum heißt es ja Paarangeln -und sie ist ehrgeiziger als ich - lag wohl irgend was auf dem Grund was die Fische vergrämt hatte - und den Platzwechseln wenn der Sieg nicht mehr möglich ist -zu was ;+ schon der zweite Sieger ist der erste Verlierer ;)
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Hallo,

ist mir natürlich auch schon öfter passiert. Manchmal auch ohne jede schlüssige Erklärung.

Richtig abgezogen, weil es andere Angler einfach viel besser drauf hatten als ich, wurde ich öfter mal im Fliegenfischerurlaub.

Da hab ich als Gelegenheitsfliegefischer leidlich erfolgreich ne Fliegenstrecke durchgefischt. Wenn dann ein einheimischer Profi aufgetaucht ist und "nachgearbeitet " hat, konnte man dann oft das echte Potenzial des Gewässers erkennen.

Die Jungs wußten halt genau wann, wo, womit und wie man erfolgreich ist. Und besser werfen und führen konnten sie auch besser als ich.

Hab dann versucht "mit den Augen zu stehlen" und das hat mir oft geholfen, meine eigenen Fänge zu verbessern.

Schadet aber meist nicht, wenn man ab und zu wieder etwas eingebremst wird.
 

funkbolek

Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Mir passiert das seit ca 15 Jahren 1 mal im Jahr, wenn ich mit meinen beiden Onkels -die mir das Angeln beigebracht haben als ich noch sehr klein war- angeln gehe.
Das Prozedere ist immer gleich: der Angelplatz wird gelost und alle haben eine Stippe und eine Grundrute. Futter mischt jeder selbst für sich. Onkel 1 fängt regelmäßig 1,5 bis 2 mal soviel wie Onkel 2 und ich zusammen. Unabhängig vom Gewässer. Er hat keine Spezialfuttermischung sondern fischt eigtl. immer "direkt aus der Packung".
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran es liegt. Allerdings geht meine Vermutung dahin, dass er mehr Bisse -an der Stippe- verwertet. Außerdem raucht er nicht, Onkel 2 und ich schon.
 
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Mir ist mal genau sowas passiert.
Wir waren 8 Mann in Norwegen zum Lachangeln, bereits seit einer Woche den ganzen Tag am Arbeiten und noch keiner hat einen Lach gefangen.
Beim Frühstück erzählt uns der Lodge Besitzer, er hätte einen der besten Norwegischen Lachangler als Gast und dieser wäre bereit, mit uns an den Fluß, es war der Suldahlslagen, zu gehen und uns ein paar Tipps zu geben.
Gesagt, getan, wir stehen Alle am Fluß und der große Meister zeigt uns ein paar Fliegen, erklärt uns ein paar Taktiken usw.
Plötzlich buckelt am drüberen Ende des an dieser Stelle ziemlich breiten Flusses ein Lachs.
Er schnappt sich schnell seine Zweihandrute, schwingt zweimal, wirft über den ganzen Fluß, sofort ein Biss, dann drillt er den (gottseidank nicht allzugroßen) Lachs ans Ufer und versorgt ihn.
Als er unsere ungläubig staunende Gesichter sieht, murmelt er entschuldigend irgentwas von "ziemlich schwieriger Wurf" und zieht von Tannen.
Wir haben übrigends bis zum schluß der Tour nicht einen einzigen Lachs gefangen, Erfahrung kanns halt mal nicht kaufen.
 

Ukel

Active Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Mir ist mal genau sowas passiert.
Wir waren 8 Mann in Norwegen zum Lachangeln, bereits seit einer Woche den ganzen Tag am Arbeiten und noch keiner hat einen Lach gefangen.
Beim Frühstück erzählt uns der Lodge Besitzer, er hätte einen der besten Norwegischen Lachangler als Gast und dieser wäre bereit, mit uns an den Fluß, es war der Suldahlslagen, zu gehen und uns ein paar Tipps zu geben.
Gesagt, getan, wir stehen Alle am Fluß und der große Meister zeigt uns ein paar Fliegen, erklärt uns ein paar Taktiken usw.
Plötzlich buckelt am drüberen Ende des an dieser Stelle ziemlich breiten Flusses ein Lachs.
Er schnappt sich schnell seine Zweihandrute, schwingt zweimal, wirft über den ganzen Fluß, sofort ein Biss, dann drillt er den (gottseidank nicht allzugroßen) Lachs ans Ufer und versorgt ihn.
Als er unsere ungläubig staunende Gesichter sieht, murmelt er entschuldigend irgentwas von "ziemlich schwieriger Wurf" und zieht von Tannen.
Wir haben übrigends bis zum schluß der Tour nicht einen einzigen Lachs gefangen, Erfahrung kanns halt mal nicht kaufen.

Ihr hättet besser richtig angeln sollen statt "Lachangeln" #q
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Wurdet ihr beim Angeln schonmal richtig abgezogen?

Hallo Trickyfisher,

der Suldaslagen ist auch nicht gerade ein einfach zu befischender Fluss, erstens ist er doch ziemlich groß (ich mochte es immer ein bis zwei Nummern kleiner) und der Lachs zieht dort spät hoch - andererseits ist die Chance auf einen größeren Lachs bei einem halbwegs vernünftigen Preis doch ganz gut. Schade, dass bei euch nichts lief.

Petri Heil

Lajos
 
Oben