Zanderpopulation

kosh87

Member
Ich muss zurzeit schweren ganges aufgrund von hochwasser in der elbe, auf den elbe havel kanal umsteigen, nun sind ja anscheinend viele kanäle dafür bekannt eine gute aber auf durchschnittsgrößen beschränkte population zu haben.

als ich vor ein paar jahres angefangen habe im kanal gezielt zander zu angeln hatten wir das selbe problem, nur zander bis 60 cm, könnt ihr mir gründe dafür nennen, sind die bedingungen für ein gutes wachstum einfach nicht gegeben ? da rein theoretisch die zander von "damals" jetzt alle riesen sein müssten....

aber mein heutiger ausflug hat mich nicht gerad ein besseren belehrt, oder bin ich von der elbe einfach nur verwöhnt was angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Zanderpopoulation

Hallo!
Es gibt doch (grob gesagt) 2 Zanderpopulationen... wenn ich mich recht entsinne. Einmal den hier heimischen... und den Osteuropäischen Zander. Der Osteuropäische wird schneller bis ca. 50 - 60 cm groß, dann ist Ende mit Wachstum. Evtl. wurde "aus versehen" mal so ein Besatz eingebracht und hat sich etabliert. Setz doch mal ordentliche Fotos der kleineren Zander hier rein. Beim Bestimmen können die Spezis hier sicher helfen.

(Muß das hier im AB noch mal suchen... ist irgendwo schon mal ausführlich diskutiert worden... #c )
 

DokSnyder

Member
AW: Zanderpopoulation

Hab hier am Rhein das selbe Problem, fange (wenn überhaupt) nur kleine Zander. Aber das scheint wohl Pech zu sein, andere fangen ja auch ordentliche Exemplare. Wusste garnicht dass es 2 verschiedene Populationen gibt, bin mal auf die Unterscheidung gespannt, dann kann ich das auch mal nachprüfen.

Gruß
Dok

@ Zanderpopolotion:
http://www.nivea.de/products/show/3848
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Zanderpopoulation

Hallo!
Es gibt doch (grob gesagt) 2 Zanderpopulationen... wenn ich mich recht entsinne. Einmal den hier heimischen... und den Osteuropäischen Zander. Der Osteuropäische wird schneller bis ca. 50 - 60 cm groß, dann ist Ende mit Wachstum. Evtl. wurde "aus versehen" mal so ein Besatz eingebracht und hat sich etabliert. Setz doch mal ordentliche Fotos der kleineren Zander hier rein. Beim Bestimmen können die Spezis hier sicher helfen.

(Muß das hier im AB noch mal suchen... ist irgendwo schon mal ausführlich diskutiert worden... #c )
Meinst du etwa Wolgazander?

Den gibt's hier nicht.

Das auf dem Bild ist ein ganz normaler Zander.
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Zanderpopulation

Ich habe neulich mit einem Angler, der den Mittellandkanal beangelt, gesprochen und der erzählte mir, dass dort Wolgazander besetzt wurden. Er hatte auch selbst schon einige gefangen und konnte mir auch Fotos davon zeigen.

Was den EHK angeht: Dort war ich in letzter Zeit auch ein paar Mal. Die Durchschnittsgröße ist in der Tat geringer, als in der Elbe, aber es gibt durchaus auch größere Fische. Wir sind bis knapp 80 cm gekommen. Außerdem kapitale Barsche jenseits der 40er-Marke. Man muss sich halt durch die kleineren Zander durchangeln und Geduld haben. Oft sind die kleinen halt schneller am Köder.
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Zanderpopulation

Jetzt nimmt der Tröt aber an Fahrt auf :)
Ist ein Besatz nachweisbar ?
Gehen die Populationen in einander auf ?
 

Martinez

GuFierer
AW: Zanderpopulation

Wolgazander
Steinschill; Engl.: Volga pikeperch

Dem Zander sehr ähnlich, aber Rückenflosse sehr hoch. Oberkopf, Wangen und Kiemendeckel sind beschuppt. Keine Fangzähne!
Länge: 35 cm selten länger
Verbreitung: Zuflüsse des nördlichen Teiles des Schwarzen und Asowschen Meeres
In Österreich nur im Wiener Becken und an der March heimisch - wird als gefährdet eingestuft!

Laichzeit: wie Zander

#c
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Zanderpopulation

Also ich kann nur mit'm Kopf schütteln. #d

der TE fängt nur Zander bis 60cm - was für viele Gewässerbereiche völlig normal ist. Nicht überall wo manchmal Zander stehen müssen auch alle Grössen vertreten sein. Besonders nicht in den reinen Jagdgebieten, da die Kleineren Exemplare einer grösseren Fressdrang haben. Da muss man sich halt nen Spot suchen, wo auch Grosse vorkommen. Oder hoffen, daß mal zufällig einer vorbeikommt. Die meisten grossen Zander werden doch eh von irgenwelchen Ruheplätzen weggeholt...

Und da kommt die Spekulation (schätze mal vom reinen Hörensagen) es gäbe zwei Populationen -- die eine eben kleinwüchsig. Vollkommener Quatsch, eine "Population" hat jedes geschlossene Gewässersystem mit einem Zanderbestand. Das ist nämlich eine Population. Genetisch sind diese Fische aber alle der selben Art angehörig und können von ihren Anlagen her auch große Größen erreichen, wenn die Bedingungen es zulassen.

Und nun sind wir schon beim Wolgazander gelandet. Das hab zwar auch noch leider ausgerechnet *ich* ins Gespräch gebracht, aber so war das nun auch nicht gemeint. |rolleyes Diese sollte man eigentlich auf den ersten Blick erkennen. Auch wenn Ähnlichkeiten vorhanden sind, kann man die nicht mit "normalen" Zandern verwechseln, wenn man schon ein paar gefangen hat. Und die knacken selten die 40cm Marke...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nookieone

Northern...
AW: Zanderpopulation

Na da hinten bei den Ghettos raus und den da wo die Deppen ihre ganzen Bagger und sonstiges Zeug rumstehen haben.
Liege ich da richtig?|kopfkrat
 
Oben