zu blöd für Hornis???

der_Jig

Member
Hallo,

ich habe ein Problem...

Ich bin nun öfters mal unterwegs gewesen um einigen Hornis nachzustellen.
Mit dem Gerät und den Montagen habe ich absolut keine Probleme, denn ich habe wirklich sehr häufig Bisse. Ich seh den Fisch dann meistens auch schon springen und spüre ihn kurz nach dem Anhieb. Dann sind sie meistens wieder weg und ich fange nur die, die den Haken unnatürlich tief geschluckt haben.

Habe jetzt schon tausende, wenn nicht millonen verschiedene Haken ausprobiert, aber ständig steigen sie mir aus.

Bin irgendwie am verzweifeln, ich komme zwar immer zu meinem Fisch und fange auch letztendlich nicht weniger, als die anderen, aber in Relation zu meinen Bissen stehe ich ganz schlecht da!

Hab auch schon einen kleinen Drilling versucht, aber alles hilft nicht so wirklich...

Bin für Tipps jederzeit offen und hoffe ihr könnt mir helfen! ;)
 

karlosito

Member
AW: zu blöd für Hornis???

ein bekannter benutzt 5er karpfenhaken, da diese sehr spitz sind und schnell im maul sitzen. natürlich nur wenn du mit heringsfetzen angelst.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

krauthi

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

welchen köder verwendest du den ???


gruß Krauthi
 
AW: zu blöd für Hornis???

HI,

Aussteiger sind bei Hornies schon "an der Tagesordnung" - vor allem beim Blinkern.
An der Wasserkugel mit 4er Butthaken (Heringsfetzen) habe ich eher das "Tiefschluck"-Problem, würde man den kleineren Jungz doch auch gerne noch ein paar Jahre ermöglichen.

#h
 

hornhechteutin

Active Member
AW: zu blöd für Hornis???

Moin Moin ,
bei Blinkern ist es so , das ich immer nur von 10 Bissen 2 Hornis habe . Bei der Wasserkugelmontage benutze ich aber nicht wie theactor 4er Butthaken sonder 2er eben wegen den Tiefschluckern . Die habe ich nicht so viel und kleine schon gar nicht . Aber auch bei der Wasserkugel gibt es Fehler die Du machen kannst und die zu Fehlbissen führen . Einmal ist es wichtig immer Kontakt zur Wasserkugel zuhaben um Bisse sofort zu erkennen , zum anderen dürfen die Fetzen nur schmal und nur so groß sein , das sie den Hakenschenkel bedecken , Spitze lasse ich immer frei .


Gruß aus Eutin
Michael
 
K

krauthi

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

an der holländische küste machen wir das etwas anders
wir angeln nicht mit wasserkugeln sondern mit direkten hornhechtschwimmern
da erkennt man jeden biss direkt
als köder dient ein stückchen salm
salm ist nichts anderes als lachs
da wiord ein streifen raus geschnitten ( aus dem silbernen ) der nicht breiter als 4-5 mm sein darf und nicht länger als 4 cm als haken verwende ich einen 10 oesenhaken in der farbe gold

vorfach ca 1,50-2 meter

fehlbisse und austeiger sind sehr selten


gruß Krauthi

vor einer woche hatten wir zu 6 personen 80 hornies
 
AW: zu blöd für Hornis???

Hi,

mit den 4er Haken hatte ich bislang die besten Erfolge, werde aber kommende Saison auf jeden Fall auf Deinen 2er-Haken-Tipp zurückkommen, Michael!

Mit schmalen Fetzen habe ich auch die besten Erfolge. Vor allem wenn der Bauchlappen des Fetzen schön "frei" in der Strömung "wedelt".
Bei zu diesem Zweck gekauften Heringen gibt es häufig das Problem, dass die Händler die Fische nur ausgenommen verkaufen dürfen und somit einen Großteil der Bauchlappen einfach mit wegschneiden.
Im letzten Jahr musste ich mit "Engelzungen" auf die Verkäuferin einreden, dass ich die zwei (!) Heringe nicht zu verspeisen gedenke---zum Glück mit Erfolg.
Dieses Jahr habe ich vorsorglich seobst gefangene Heringe "aufbewahrt" zu diesem Zweck #6

#h
 
AW: zu blöd für Hornis???

HI,

@krauthi: das ist ja interessant! Was sind denn "Hornhechtschwimmer"!?
Hast Du da ein Bild oder einen Link?!
Wär klasse! #6
 

Fischkoopp

Helferlein...
AW: zu blöd für Hornis???

@ theactor

Das könnten Buldos sein ;+ , seltsamerweise sind die zur Hornizeit überall, in einer bestimmten Größe ausverkauft.

Oder gibt es noch was besseres ;+
 
K

krauthi

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

die bulldos sind nicht gut die eiern im flug habe mal bei den holländern im web geschaut aber nicht viele bilder gefunden

sind zwar auch nicht genau die die ich selber verwende aber so in etwa


gruß krauthi
 

Anhänge

K

krauthi

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

das bild mit dem einzelnen kommt fast hin haben so ca 50-80 gramm und gibt es auch länger wenn dan mal ein hornie dem salmstreifen nicht wiederstehen kann kippen die zur seite hin um und der drill kann beginnen


gruß Krauthi
 

Hov-Micha

Wobbler-Werfer
AW: zu blöd für Hornis???

Moin @all,

zu blöd is glaub ich nicht der richtije Ausdruck!
Es liegt wohl eher an den "Schnäbeln" der Hornis |rolleyes
War letzte Woche noch an der Küste und hatte eigentlich recht wenige Fehlbisse! Beim Spinnfischen ca. 3cm Mono zwischen letztem Sprengring und Haken, das bringt´s #6
Hornhechtschwimmer kenn ich auch nicht aber egal ob Spiro´s oder die juute alte Wasserkugel...langsam schleppen bringt´s meiner Meinung nach :k
Ist fast orgi wie im Forrellenpuff :) obwohl ich da überhaupt nicht hingehe!
Die Regenbogner werden nur ab und an bei mir im Vereinsgewässer gesetzt, daher kenn ich das.
2er Haken paßt mit 1m Vorfach, ich persöhnlich nehme Bauchlappen vonne Dorsche...sind dann auch frisch vom Abend davor!

TL
Micha
 

Fischkoopp

Helferlein...
AW: zu blöd für Hornis???

@ krauthi

Oberes Bild, das Teil in der Mitte. Genau die habe ich gemeint.
Habe sie vor ein paar Jahren mal zum Forellenangeln ausprobiert, meiner Meinung nach fliegen die ganz gut.
 

Klaus-a.

Aal-und-Zander-Angler
AW: zu blöd für Hornis???

Hornhechtschwimmer,würde ich mal gerne sehen wollen,Interesant. |kopfkrat
 
K

krauthi

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

ja das sind die bulldos aber bei etwas seitenwind oder etwas zu hastig im wurfablauf und schon eier die in der luft und erreichen keine weite

aber der schwimmer fängt ja nicht den fisch sonder der köder und der muss stimmen
 

lügenbaron

Member
AW: zu blöd für Hornis???

Also ich war jetzt zweimal los auf hornis mit 4er aalhaken und spirolino funzt ausgezeichnet nur mit gefühl muß man angeln ungeduldiger anhieb versaut viele bisse

Gruß aus Ahrensburg Heiko
 

Sween

Member
AW: zu blöd für Hornis???

Moinsen, hat das hier schon mal jemand mit nem Kreishacken probiert;+

die sollen ja ganz gut zu langen.
 
AW: zu blöd für Hornis???

HI,

@Sween: zwar habe ich mir eine Circle-Hook-Montage bereitgelegt, aber sie noch nicht verwendet.
Da es bereits beim ersten Versuch ganz git geklappt hat, ist mein "Bedarf" eigentlich gedeckt...
Ich frage mich nur, ob der HH-Schnabel nicht schlicht zu hart ist für's Selbsthaken...

Ansonsten habe auch ich die Erfahrung gemacht: wenn die Wasserkugel anfängt zu wandern lieber kurz warten als sofort anschlagen - meistens hängen sie dann...

#h
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: zu blöd für Hornis???

Also ich nehm immer 1er Karpfenhaken und ne mittlere Wasserkugel . Wenn der fisch beißt zähl ich ruhig bis 3 und schlag erst dann an . Der haken sitzt dann meist schon weiter hinten im Maul ist aber auch nicht zu tief geschluckt .

Sofort anzuschlagen ist beim Angeln mit Naturködern ziehmlich sinnlos da der Haken vorne im Maul nur sehr schlecht sitzt .

Allerdings muss man beim Hornhecht wohl mit ca 30 % Fehlbissen / Aussteigern rechnen . Weil bei dem Maul die Haken nunmal schlecht sitzen .
 
Oben