zu blöd für Hornis???

Hummer

ein Angler
AW: zu blöd für Hornis???

Die Ausbeute beim Blinkern verbessert sich wesentlich, wenn man einen kleinen (wirklich kleinen, 12er bzw 14er) Drilling mit ca 5-10 cm Monofil am Blinker befestigt. Das Monofil muß ab und zu kontrolliert werden, da die Hornhechtzähne es mit der Zeit aufrauhen.

Nimm am besten einen silbernen Meerforellenblinker ca. 20 gr.

Petri

Hummer
 

Sween

Member
AW: zu blöd für Hornis???

@theactor: ich hab vor ein paar monaten in der blinker einen bericht gelesen wo die im amazonas auf so einen riesen fisch (name weis ich jetzt nicht mehr) nur mit kreishacken geangelt haben wegen seines sehr harten kiefers. Der kreishacken soll sich richtig in ein hartes fisch mündchen bohren.
 
AW: zu blöd für Hornis???

HI,
Na, dann werde ich einfach mal "mutig" sein und es probieren!
Vielleicht klappt es ja noch mal eine Session in diesem Jahr!#h
 
M

me_fo

Guest
AW: zu blöd für Hornis???

Hi, ich verwende nur Haken der Größe 2-4 (sehr scharf), mit Heringsfetzen bestückt! Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Haken vollständig verdeckt ist. Auch ein großer Haken mit wenig Fetzen ist da fängig! Die Hakenspitze kann (muss) raus schauen. Da die Bisse meißtens recht heftig kommen, braucht man(n) mit dem Anhieb nicht lange warten! Der Haken sitzt dann in der Regenl im vorderen Bereich und ist leicht zu lösen. Ach ja, leichte Posen (10-15 gr.) oder Wasserkugeln reichen aus. Die Ködertiefe sollte bis 1,5 m. varieren. Von 10 Bissen verwandele ich in der Regel 8!
 

der_Jig

Member
AW: zu blöd für Hornis???

Sween schrieb:
Moinsen, hat das hier schon mal jemand mit nem Kreishacken probiert;+

die sollen ja ganz gut zu langen.


ja, habe ich...

mit diesen octopus circle hooks von gamakatsu...

richtige scharfe spitze, aber ich konnte von 15 Bissen einen Landen, der sich im Drill wohl ausgehakt hat und sich danach selbst im Bauch gehakt hat...
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: zu blöd für Hornis???

Kann mir auch nicht vorstellen das das mit den circles funzt . Der Fisch soll sich doch selbst Haken und sone leichte Pose bietet doch garnicht genug wiederstand um den haken ins Horni maul zu treiben oder ?!?!
Also entweder der Fisch lässt wieder los oder schluckt bis zum Ar...
Und Posen die genug Wiederstand zum Selberhaken haben würden doch den Spaßfaktor beim Drill praktisch ausschalten .
 

Rosi

ostseetauglich
AW: zu blöd für Hornis???

Zwischen dem Ring am Blinker und seinem Haken habe ich noch einen Wirbel. Damit gibt es nicht so viele Aussteiger. Gute Haken sind auch die doppelten, für Zander. Beim Blinkern kann man nicht weiter warten nach einem Biß, wenn der Horni dran ist, ist er fest oder gleich wieder ab, ganz selten habe ich unterwegs mal einen verloren.

Manche haben auch noch einen 2. Drilling mit 2. Sprengring am Blinkeranfang.
Aber was soll man mit den vielen Hornis, ich finde das unsportlich.
 
Oben