Zu blöd für Vorfächer!?

Hallo,
ich glaub ich bins! #c
Also ich hab versucht mir Stahlvorfächer aus Flexonit selber zu basteln!
Betonung auf versucht!!!
Habs mit Quetschhülsen probiert,2mal durch die Hülse oder 3mal...hält nich!
Konnte sie mit meinen Händen auseinander reissen!Entweder zieh ich das Flexonit wieder aus der Hülse oder es reisst in der Hülse...zum Mäuse melken!
Hab allerdings keine Quetschhülsenzange!
Habs mit twizzeln probiert...das gleiche Ergebnis!
Und ich glaube es liegt nicht an der unglaublichen Kraft im meinen Händen!Obwohl...!? :)
Vielleicht fehlt mit der entscheidende Tip!?
Bin schon kurz davor,mir fertige Flexonit Vorfächer zu kaufen.
Oder liegts wirklich nur an der Zange? ;+
 

Teibei

Member
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

Hi!

Hier mal ein paar Tips von mir.

1) Lass die Quetschhülsen weg. Ist viel zu viel arbeit und ich habe die Erfahrung gemaht, dass getwizzelte Vorfächer noch besser halten!

2) Kauf die 7Strand von Dremann in 6.9Kg oder max. 9Kg! Zweimal durch die Öhse und dann ca. 3 cm twizzeln! Hält bombenfest !!

Viel Erfolg
 

til

Spinnfischer C&R
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

Beim Twizzeln von Flexonit soll man ja so eine art primitven Scklaufenknoten machen und das überstehende Ende ausglühen: http://www.koedershop.de/html/stahlvorfach.html.
Und für die Hülsen: sie sollen knapp bemessen sein und ja, du brauchst unbedingt eine (gute) Quetschhülsenzange!
 

Jirko

kveite jeger
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

hallo taildancer #h

til hat vollkommen recht, du benötigst unbedingt eine gute (ich mach das auch nochmal fett ;)) quetschzange. kurze quetschflächen und kräftige hebel wie z.b. das crimptool von jinkai...


quelle: cabelas.com

...sorgen für optimale kraftübertragung und flächenquetschung. mit dieser zange, habe ich bis dato bombensichere quetschverbindungen geschaffen.

getwizzelt habe ich bis dato noch nicht. aber die praxis zeigt ja, daß diese art der vorfachfixierung auch eine sehr gute alternative ist - ich bleibe dennoch bei´m quetschen ;) #h
 

Gerry

Member
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

hi taildancer #h #h #h

mal als alternative Anregung. wie wärs statt Stahlvorfach mit nem Vorfach aus geflochtener z.b. Fire.... ? #c
Wenig Aufwand und ich glaube nicht das ein Hecht die durchbeisst.
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

Erstmal ist die ach so Tolle Quetschhülsenzange für 8-Förmige oder 0-Förmige (Ovale) Quetschhülsen, bringt hier (vermutl O-Förmige) also nix...

Ne Quetschhülsenzange würd ich aber auch empfehlen. allerdings eine andere, wie man sie noch vor einigen Jahren zum Quetschen von Aderendhülsen verwendet hat (Muss inzwischen anders gemacht werden nach Din Iso)

Der entscheidende Fehler liegt aber woanders. Das Material muss MEHRFACH (also mindestens 2x) durchs wirbelöhr. Dann ist die Kraftverteilung besser, und dann hält das auch. Das gilt sowohl fürs Quetshen als auch fürs Twizzeln.
Wer eine Bewegliche Verbindung zum Wirbel braucht, oder eine Öse, der muss ein Flämisches Auge "knoten" und dann Hülsen oder Twizzeln.

Just Monsters
Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

Pike1982

Member
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

@ gerry!wenn er es richtig zwischen die zehne bekommt,zerschneidet er es mit sicherheit!!

@ taildancer:ich mache meine vorfächer immer aus sekundenkleber und zwirn(Nähgarn),da dann das risoko vollkommen ausgeschlossen ist mit der klemmzange die seide zu beschädigen!!und zwar folgendermaßen!

:du nimmst die stahlseide und gibst sie durch die öse(wirbel,hacken)mit ca.4cm überlänge!dann umwickelst du die beiden enden mit zwirn,auf einer länge von ca.1cm oder mehr.dann sekundenkleber rauf,das überstehende ende der seide in die andere richtung(zur öse) umklappen wiederrum mit zwirn umwickeln!sekundenkleber drauf,trocknen lassen und das überstehende ende abschneiden!fertig ist die ganze geschichte!!

ist zwar ne heiden arbeit,hält aber mit sicherheit bombenfest!!außerdem hat es den vorteil,das du es auch für starke(großen durchmesser) vorfächer anwenden kannst!!versuchs mal und sag mir bescheid!!

mfg pike!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Franky

Guest
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

@ Gerry:
Sorry, aber das ist absolut falsch!! Reines Kevlar oder sonstige Dyneema-schnüre (oder wie es auch immer genannt wird ;) sind absolut Hechtuntauglich! Ich behaupte sogar einmal frech, dass ein normales Monofil sogar einen klitzekleinen Moment länger halten würde, als Geflechtschnüre!
Nein - um Stahl kommt man nicht herum!!!

@ Taildancer:
Für das 0,27 mm Flexonit nehme ich Quetschhülsen von Jenzi mit 1 mm Durchmesser. Die 0,8 mm würden auch noch reichen, aber die kriege ich hier kaum...
Empfehlen würde ich Dir eine entsprechende Quetschhülsenzange mit 3 - 5 Quetschpunkten, ähnlich denen von Holger beschriebenen Zangen für Aderendhülsen. Die funktionieren allerdings nicht zuverlässig, da die Quetschhülsen um einiges härter und dünner sind und vor allem stärker gequetscht werden müssen, als die Aderendhülsen!
 

BeeJay

Kunstköderartillerist
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

Gerry schrieb:
mal als alternative Anregung. wie wärs statt Stahlvorfach mit nem Vorfach aus geflochtener z.b. Fire.... ?
Wenig Aufwand und ich glaube nicht das ein Hecht die durchbeisst.
...leider geht das nicht, das ist sozusagen die Lizenz zum Verlust von Hechten...
Eine Geflochtene hat Hechtzähnen absolut n i c h t s entgegen zu setzen. Kommt sie zwischen die Hechelzähne ist der Fisch verloren. Aus dem Grund hat sich z.B. auch Kevlar auch nie als Hechtvorfach durchgesetzt.

Stahlvorfächer sind die einzige Lösung gegen Hechtzähne, alles andere (Fluocarbon, Hardmono, Kevlar, [...]) ist nur bedingt tauglich. Eine "normale" Geflochtene eigent sich überhaupt nicht, denn diese ist noch abrieb- und verletzungsempfindlicher als eine monofile Schnur.

BeeJay
 
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

hallo Jungs...
also mit dem twizzel klappt mitlerweile ganz gut!
Hab es so wie in til`s link beschrieben gemacht!
Jetzt hab ich allerdings vollgendes problem...das Stahlvorfach reißt immer am schlaufenknoten!...Wat nu?
 
F

Franky

Guest
AW: Zu blöd für Vorfächer!?

Ich hab nun wieder eine richtige Zange dafür (von Jenzi) - und kann endlich wieder vernünftige Vorfächer basteln... Das Ding ist und bleibt das A und O eines guten und haltbaren Vorfachs!!! :)
 
Oben