Zum ersten Mal in der Neustädter Bucht - bräuchte ein paar Tipps

Dorschoffi

Active Member
Hallo,
mein Kumpel und ich wollen am kommenden Sa. das erste Mal mit dem Kleinboot in die Neustädter Bucht. Da wir uns in dem Gebiet überhaupt nicht auskennen würden wir uns über ein paar Tipps von Euch Experten freuen. Ich weiß, keiner verrät seine absoluten Hot Spots aber ein paar Ratschläge dürften ja vielleicht drin sein. Wir sind Geräte - und Ködermäßig auf alles eingestellt. Vom Gummifisch über Pilker, Wobbler und Blinker ist alles an Bord. Ein paar Würmer sind auch dabei.
Also, ich bin für jeden Tipp dankbar (Tiefen, ungefähre Stellen, welche Köder - in welche Richtung sollten wir starten? Sierksdorf oder Pelzerhaken).
Ach ja, da wir kein eigenes Boot besitzen, habe wir auch nur eine 5 PS Schale gemietet. Was den Radius auch noch etwas einschränkt.
Also vielen Dank schon mal im voraus. Und Petri an Alle.
 

Zoidberg

mit allen Wassern gewaschen
AW: Zum ersten Mal in der Neustädter Bucht - bräuchte ein paar Tipps

zuerst hausaufgaben machen und schön durchlesen: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=140548&page=249
und dann konkrete fragen stellen. es ist viel zu schwer dir tipps zu geben, vor allem weil du sagst, dass alles an tackle und ködern on bord sein wird. pauschal würd ich sagen: versucht nicht zu viel auf einmal, d.h. auf eine oder zwei fischarten einstellen. Dorsch: wenn kaum wind/strömung vorhanden, dann lieber schleppen. fisch "gefunden"? motor aus und jiggen/pilken. geht nix, dann weiter schleppen. bei guter drift ist jiggen und passives schleppen mit naturködern bzw. gummifisch an toter rute erfolgsversprechend, weil du eine große fläche abfischst. wollt ihr mefo fangen, sind leichte schlepplöffel wobblern klar überlegen. hornhecht geht wie überall am besten mit heringsfetzen, zum fische suchen kannst aber zuerst blinker oder fliege am sbiro verwenden. heringe werdet ihr früher oder später auf dem echo sehen. oft sind diese schon an der hafeneinfahrt zu finden. statt eines bleies klinkt ihr einen leichten pilker ein.
noch schwieriger wirds mit den spots: gps-koordinaten wird kaum einer rausrücken. und ob eher flach oder tief gefischt werden sollte hängt stark von der wetterlage ab (sonne, windrichtung, strömung...). frag kalle/martin, was z.z. besser läuft. auf deren seekarten sind auch paar "spots" für die grobe orientierung eingezeichnet.
weißt bescheid? ;)

grüße

robert
 

Dorschoffi

Active Member
AW: Zum ersten Mal in der Neustädter Bucht - bräuchte ein paar Tipps

Vielen Dank schonmal.
Habe mich im Board natürlich schon etwas eingelesen über die Bucht. Dachte nur an ein paar Tipps, was aktuell am Besten läuft. Da wir auch nocht direkt von der Küste kommen sind wir nicht immer auf dem aktuellen Stand.
Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Infos für uns.
Vielen Dank.
 
Oben