Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Wuemmehunter

Well-Known Member
Klasse, @phirania, das ist ja wirklich ein Super-Giebel, Petri auch dazu!

Jau, ich bin denn mal wieder glücklich zuhause. Glücklich weil weitgehend staufrei und weil ich mir ein neues Stöckchen gegönnt habe. Und es war absolut richtig hinzufahren, und die infrage kommenden Ruten mal in die Hand zu nehmen, sich die Aktionen mal anzusehen und die Beratung von Andreas mitzunehmen, der ja nicht nur Dealer für vorzugsweise englischen Tackle ist, sondern auch ein exzellenter Angler, der immer noch regelmäßig zweistellige Barben in der Ruhr fängt. Für die, die es nicht wissen: Andreas Bruners hat auch viele Jahre in der SHG Dortmund mitgefischt. Der Mann kennt sich also mit Friedfischen und den unterschiedlichen Methoden, auf sie zu fischen aus.
Nach einigem Hin- und Her und viel Fachgesimpel habe ich mich schließlich für die Feeder Plus in 12 ft entschieden. Ursprünglich hatte ich 11 oder sogar 10 ft im Auge gehabt, aber mit den kurzen längen schränkt sich natürlich das Einsatzgebiet etwas ein, was ich bei einer Rute in dieser Preisklasse, dann doch wieder nicht ganz so gut finde. De Acolyte selbst ist ein Traum! Eine Aktion die bis ins Handteil geht, ein sehr schlanker Blank und eine absolut tadellose Verarbeitung bis hin zu den feinsten Lackierdetails. Ich habe die Kohle für das Teil wirklich gerne auf den Tisch geblättert, sogar noch eine zusätzliche 1 OZ-Spitze dazugenommen. Und auch für meine 11 ft Quiver-Rute von Forum hatte er noch Spitzen. Dann habe ich mir noch eon paar Spulen der neuen Camoline von Drennan mitgenommen ...
Bislang habe ich Tackle von ihm nur online bzw. auf der Stippermesse gekauft. Aber der Laden selbst ist ein Erlebnis! Zahlreiche Drennan-Ruten, sehr viel von Korum nicht nur die Ruten, sondern alles, was uns sonst noch so fasziniert, hat er in seinem kleinen Laden in Fröndenberg liegen. Ein wahrhaftes Paradies!

IMG_2519.JPG
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Klasse, @phirania, das ist ja wirklich ein Super-Giebel, Petri auch dazu!

Jau, ich bin denn mal wieder glücklich zuhause. Glücklich weil weitgehend staufrei und weil ich mir ein neues Stöckchen gegönnt habe. Und es war absolut richtig hinzufahren, und die infrage kommenden Ruten mal in die Hand zu nehmen, sich die Aktionen mal anzusehen und die Beratung von Andreas mitzunehmen, der ja nicht nur Dealer für vorzugsweise englischen Tackle ist, sondern auch ein exzellenter Angler, der immer noch regelmäßig zweistellige Barben in der Ruhr fängt. Für die, die es nicht wissen: Andreas Bruners hat auch viele Jahre in der SHG Dortmund mitgefischt. Der Mann kennt sich also mit Friedfischen und den unterschiedlichen Methoden, auf sie zu fischen aus.
Nach einigem Hin- und Her und viel Fachgesimpel habe ich mich schließlich für die Feeder Plus in 12 ft entschieden. Ursprünglich hatte ich 11 oder sogar 10 ft im Auge gehabt, aber mit den kurzen längen schränkt sich natürlich das Einsatzgebiet etwas ein, was ich bei einer Rute in dieser Preisklasse, dann doch wieder nicht ganz so gut finde. De Acolyte selbst ist ein Traum! Eine Aktion die bis ins Handteil geht, ein sehr schlanker Blank und eine absolut tadellose Verarbeitung bis hin zu den feinsten Lackierdetails. Ich habe die Kohle für das Teil wirklich gerne auf den Tisch geblättert, sogar noch eine zusätzliche 1 OZ-Spitze dazugenommen. Und auch für meine 11 ft Quiver-Rute von Forum hatte er noch Spitzen. Dann habe ich mir noch eon paar Spulen der neuen Camoline von Drennan mitgenommen ...
Bislang habe ich Tackle von ihm nur online bzw. auf der Stippermesse gekauft. Aber der Laden selbst ist ein Erlebnis! Zahlreiche Drennan-Ruten, sehr viel von Korum nicht nur die Ruten, sondern alles, was uns sonst noch so fasziniert, hat er in seinem kleinen Laden in Fröndenberg liegen. Ein wahrhaftes Paradies!

Anhang anzeigen 331765
Das Jenzi Plakat im Hintergrund trübt den Eindruck für mich ein wenig;) viel spass mit dem neuen Stöckchen!
 

geomas

Well-Known Member
@Wuemmehunter - nochmals Glückwunsch zur Acolyte - möge sie Dir viele schöne Momente am Fluß bescheren!
Neugierige Nachfrage: hast Du die anderen 12-Fuß-Ruten auch probegewedelt und warum hast Du Dich für die „Plus” entschieden?

@phirania - richte Deinem Buddy bitte ein kräftiges Petri heil zu dem strammen Giebel aus - toller Fisch! Ich sehe, daß er etwas „verwachsen” ist - solche Fische veranstalten häufig einen besonderen Tanz an der Rute.
Schön, daß Du den See so dicht an der Wohnung hast.

@Kochtopf - haha, das Jenzi-Plakat sticht schon ins Auge. ABER - im Paket von Tricast waren zum Beispiel wunderbare Tellerbleie von Jenzi, gummi-ummantelt und der Wirbel hatte ein Gewinde - man kann schnell mal das 10g gegen das 15g-Blei wechseln. Also die haben auch richtig gute Sachen im Programm (zumindest gehabt).
 

geomas

Well-Known Member
So, hab eben noch mal mit der Darent Valley 8ft Specialist Quiver herumgespielt - ich hoffe, sie macht am Wasser den gleichen guten Eindruck wie „an Land”.
Schnell ist sie und wirklich ordentlich verarbeitet. Ganz grob über den Daumen gepeilt würde ich ihr ne 5 oder 6 Pfund tragende Schnur zuteilen wollen. Sie ist also kräftiger im Rückgrad als meine älteren Picker von vergleichbarer Länge. Auch das WG würde ich höher ansetzen. Also ne sehr leichte und kurze Feeder-Rute, keine Picker im klassischen Sinne.

Von den beiden mitgelieferten Spitzen hat eine die typische „Bibberspitzen-Beringung”, die andere Feedertip hat hingegen normale, abstehende Ringe.
Manche der britischen Käufer nehmen sie mit dieser Spitze wohl zum Drop-Shotten oder als superkurze Posenrute. Warum auch nicht.
Das seltsam geformte Futteral (Bild kann ich morgen machen) ist aus einem Material, dessen Lebensdauer wohl begrenzt ist.

Aber sie soll ohnehin ne vernünftige, gut schützende Tasche/Futteral bekommen. Da muß ich im Angelladen mal gründlich stöbern.
Optimal wäre ein gut gepolstertes Hauptfach für die etwa 1m kurze, vormontierte Rute sowie zwei aufgesetzte Taschen/Einschübe für Kescherstiel und zwei Banksticks.

Die Idee hinter dem Kauf war, eine äußerst transportfreundliche Rute für Kurzansitze zu haben.
Auch für kurze Radtouren an einen Teich, Bach oder eine andere Stelle am Fluß.
 

Andal

Teilzeitketzer
Warum nicht eine Bolo mit dem Futterkorb fischen? Das Ding ist ja auch nur eine lange, beringte Rute. Und mit der kann man auch Futterlörbe sehr zielgenau absenken.

@mikesch grad an der Alz fielen mir da etliche Stellen ein, wo das sicher perfekt gehen müsste!
 
Oben