Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Waller Michel

Well-Known Member
Ja ,ich habe auch so ein Taschen und Rutenrohr Tick !
Muss aber auch sagen, gescheit verpackt macht sich schon bezahlt.
Bei mir ist es eher das Problem wohin damit im Auto ?
Ich fahre einen Octavia Kombi und lege für Ruten bis 1,75 Meter einen Teil der Rückbank um ,dann haben unsere 2 kleinen Hunde auf der breiteren Seite der Rückbank genug Platz.
Komplizierter wird es bei 13" Karpfenruten zweiteilig. Die reichen dann vor bis ans Amaturenbrett ! Damit ist nicht gerade toll zu Fahren!
Auf kurzen Strecken okay, aber nach Holland, Frankreich, Spanien eine unmöglichkeit .
Jetzt habe ich mir eine Dachbox bestellt mit 2,10 Meter Länge, die ist aber noch nicht gekommen bisher, bin mal gespannt, ob sich das ganze bewährt?
Weil Sie muss ja dann auch immer dran und ab montiert werden und immer über den Gehweg durchs Treppenhaus in den Keller gewuchtet werden.

Naja ,bin mal gespannt!
LG Michael
 

Waller Michel

Well-Known Member
Bis dato benütze ich einen Chub Quiver, so wie ihn ja einige von euch in GW sehen konnten. Nicht optimal, weil die Ruten doch recht ungeschützt sind. Aber mit dem lassen sich auch alle grundsätzlich benötigten Utensilien recht bequem transportieren.
Hallo @Andal
Ich habe das noch nicht gesehen, wie in etwa muss ich mir das vorstellen?
Meinst du einen Trolley ?

LG Michael
 

Andal

Teilzeitketzer
Einfach einen halbhohen Köcher, für Schirm, Banksticks und zwei außenliegenden Schlaufen zur Rutenbefestigung. Die sollten eigentlich dann auch in Singlesleeves untergebracht sein, was mir allerdings auch schon wieder zu viel Gebamsel ist. Also ohne...
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ahsoo ! Trotzdem für den Transport im Nahbereich, doch garantiert keine schlechte Lösung denke ich!
Ich hab wenn ich etwas laufen muss immer eine Rutentasche mit Ruten ,Kescher und Bankstick auf dem Rücken und den Rest teilweise mit Expander befestigt auf dem Trolley.
Solange einem dann die Hose nicht rutscht :) auch ne akzeptabel Lösung.
Aber wenn man viel dabei hat ,trotzdem ne gute Packerei .....naja ich hab auch nicht selten zuviel dabei ;)

LG Michael
 

geomas

Well-Known Member
Ungepolsterte Holdalls aus Nylon hab ich ne Weile für Bootsruten genutzt und mochte sie nicht.
Hab mich neulich durch die recht große Auswahl im örtlichen Angelladen gegrabbelt und fand die einfachen Nylon-Futterale auch nicht so prall.
Für die erwähnte DV 8ft gefiel mir derdiedas Sänger Travel Rod Bag in 1m noch am ehesten, war aber vom theoretischen Ideal weit entfernt.
Die dort angebotenen steifen Futterale entsprachen auch nicht meinem Geschmack. Die wirken teilweise ultrabillig - angesichts der Preise nicht akzeptabel.

Hab noch 2 sogenannte Cordura-Transportrohre - supersicher, aber für mich zu fummelig, da ich mittlerweile bevorzugt vormontierte Ruten zum Wasser nehme.
 

Andal

Teilzeitketzer
Im Nahbereich tut es das Quiver auch wirklich gut. Aber ich bin noch am Grübeln, wie ich es sauber für weitere Fahrten mit dem Bus und dem Zug richten soll. Einerseits möchte ich dann die maximal zwei Ruten gut schützen, andererseits natürlich auch so wenig dabei haben, wie es nur irgendwie geht. Ich muss es ja selber tragen.
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ich liebe die Taschen von Fox im Camo Design!
Die für die kurzen Ruten sind auch recht preiswert, die längeren allerdings eher unverschämt im Preis !
Dafür aber top Qualität, merkt man schon beim ersten Anfassen !

LG Michael
 

Waller Michel

Well-Known Member
Im Nahbereich tut es das Quiver auch wirklich gut. Aber ich bin noch am Grübeln, wie ich es sauber für weitere Fahrten mit dem Bus und dem Zug richten soll. Einerseits möchte ich dann die maximal zwei Ruten gut schützen, andererseits natürlich auch so wenig dabei haben, wie es nur irgendwie geht. Ich muss es ja selber tragen.
Wenn ich mit Bus und Bahn unterwegs wäre, würde ich mir irgendwie ein grünes Rutenrohr besorgen und Träger dran machen!
Hab ich schon gesehen und sah echt gut aus!

LG Michael
 

Andal

Teilzeitketzer
Wenn ich mit Bus und Bahn unterwegs wäre, würde ich mir irgendwie ein grünes Rutenrohr besorgen und Träger dran machen!
Hab ich schon gesehen und sah echt gut aus!

LG Michael
...Und am Wasser zerre ich dann das Rohr herum ... ich liebe es, mal die Stelle zu wechseln und da stört so ein Rohr ungemein. Als Schutz wäre es natürlich ideal.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Für die sehr kurze Darent Valley 8ft Specialist Quiver (Transportlänge knapper Meter) such ich noch was passendes.
Hat jemand hier eine Idee? Dachte schon an irgendwas von Nash (die haben sehr kurze und ultrakurze Karpfenruten und passende Futterale), aber die müßte ich wohl live sehen.
Nen Ärmel vom alten Holzfällerhemd oder nen Bein vonner alten Kordhose?
Ne Norwegersocke Gr. 62?
ab140
 
Oben