Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

TobBok

Well-Known Member
Na ja - der Spruch "In D ist alles verboten was nicht ausdrücklich erlaubt ist - in anderen Ländern ist es umgekehrt", kommt nicht von ungefähr...:laugh2
Wer in Deutschland tatsächlich nach dieser Mentalität lebt, schießt sich selbst ins Knie.
Lieber stehend sterben, als kniend leben.

Bei mir geht es soweit:
Ich habe die Präsidenten der Vereine, bei denen ich Mitglied bin, entweder in der Schnellwahl bei Whatsapp oder im E-Mail Programm.
Wenn mir eine Zeile in der GWO oder in einer gewässerspezifischen Regelung auffällt, die man falsch verstehen kann, gehen sofort Nachrichten raus.
Falls mich dann Jemand fragt, kann ich sogar auf diese Verläufe verweisen.

Genau das sind in meinen Augen völlig überflüssige Konflikte.
Irgendwann ist es die Gewässeraufsicht einfach leid, ständig wegen irgendwelchen Gastanglern ans Wasser zitiert zu werden und dann steht ganz schnell die Ausgabe von Tageskarten auf dem Programm der Hauptversammlung.. .
Einfach etwas kürzer treten und sich freundlich und zurückhaltend als Gast zu benehmen ist da eher mein Weg.
Ist natürlich oft etwas schwierig zwischen wohlbegründetem Eigeninteresse und Zurückhaltung abzuwägen - gelingt mir sicherlich auch nicht immer, aber ich gebe mir Mühe..:laugh2
Wenn ich Gastangler bin, ists nochmal ne andere Kiste; idR angle ich stets als Vereinsmitglied und nicht als Gastangler.
Im Zweifel hätte aber ein Vereinsangler nicht das Recht sich über einen Gastangler zu stellen, wenn dieser regelkonform fischt.
Für mich ist das dann nix anderes als terretoriale Rechthaberei.
Polizeibeamter..?..:cool:
Da ist man natürlich Härteres gewöhnt...:laugh
Tatsächlich Beamter. Aber nicht bei der Polizei, sondern einem anderen konfliktreichen Bereich.
Bin da aber raus. Im Speditionsbereich ist der Umgangston aber auch nicht immer rosig. :D
 

rhinefisher

Wellknown Member
Lieber stehend sterben, als kniend leben.
Absolut richtig.. thumbsup
Wenn ich Gastangler bin, ists nochmal ne andere Kiste; idR angle ich stets als Vereinsmitglied und nicht als Gastangler.
Der Tobias ist ja Gast.
Im Zweifel hätte aber ein Vereinsangler nicht das Recht sich über einen Gastangler zu stellen, wenn dieser regelkonform fischt.
Für mich ist das dann nix anderes als terretoriale Rechthaberei.
Das stimmt natürlich auch.. .

Ich sach ja - alles nicht so einfach und pauschal zu entscheiden.
Mir ist ein völlig entspanntes Miteinander am liebsten.
Deshalb verzichte ich im Zweifel darauf meine Rechte bis an die Grenze auszuleben - dann fühlt sich auch kein selbsternannter Scheriff zu irgendwelchem Unsinn berufen..:laugh
 
Zuletzt bearbeitet:

geomas

Swing is mein Ding
Tja, das Wetter ist so schlecht nicht, aber die online-Wetterfrösche prognostizieren gefühlte Temperaturen von -1° bis 2° C.
Und mit Wind und niedrigen Temperaturen soll es noch ne ganze Weile weitergehen. Ich seh mich schon am 1. Mai in langen Unterhosen ans Wasser staksen.
Vielleicht probier ich es später mit nem kurzen Ansitz.
 

TobBok

Well-Known Member
Ich sach ja - alles nicht so einfach und pauschal zu entscheiden.
Mir ist ein völlig entspanntes Miteinander am liebsten.
Deshalb verzichte ich im Zweifel darauf meine Rechte bis an die Grenze auszuleben - dann fühlt sich auch kein selbsternannter Scheriff zu irgendwelchem Unsinn berufen..:laugh
Andere Angler, die sich von mir gestört fühlen, dürfen sich gerne freiwillig melden.
Mein Kumpel sitzt immer auf Wels an und sucht sicherlich immer noch etwas zum Anfüttern... :cautious
 

TobBok

Well-Known Member
Am Samstag kommt auf meinem YouTube-Kanal übrigens ein neuer Ükel-Film raus.
Feeder-Rute + Grundrute in nem kleinen Seitenwasser der Aller.
Ist aber nicht so revolutionär spannend, wir haben zwar etwas gefangen, aber keine Fische. :)

Falls sich jemand dafür interessiert, lasst es mich gerne wissen.

In Planung sind auch schon ein paar Videos, u.a. an unserem Löschteich auf Rotauge, Rotfeder und Karpfen (und ggf Barsch/Zwergwels).
Barben-Angeln in der Leine, Ansitz am Graben usw.
 

geomas

Swing is mein Ding
du bist mein heutiger Held, ich würde auch gerne für ein Stündchen, aber mir ist es zu nass und kalt, ich könnte noch nee Rolle gebrauchen und überlege gerade ob ich mal zu FP fahre (böse Idee)
Ich habe schon nen Schreck bekommen: FP steht in diesem Fall hoffentlich für Fishermans Partner...
 

geomas

Swing is mein Ding
Ach ja - ich finde Tobi Tobsens Herangehensweise als Gastangler genau richtig.
In so einem Fall würde ich auch vorsichtig sein und das Gastrecht nicht ausreizen.
Ist einfach ne Frage der Höflichkeit.

Sich über generell idiotische Regelungen oder auch über im Einzelfall unlogische Ge-/Verbote hinwegzusetzen ist ne andere Sache.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
FP würde bei mir auch Fopu heißen, dort in der Anmeldung kann ich auch in der jetzigen Zeit Maden, Posen, Ruten, Rollen usw. bekommen. Zwar nicht viel, aber wenn man im Verzweiflungskaufrausch ist, kann das schon glücklich machen.

Edit: Angeln geht auch, muß aber nicht.
 

TobBok

Well-Known Member
Ach ja - ich finde Tobi Tobsens Herangehensweise als Gastangler genau richtig.
In so einem Fall würde ich auch vorsichtig sein und das Gastrecht nicht ausreizen.
Ist einfach ne Frage der Höflichkeit.

Sich über generell idiotische Regelungen oder auch über im Einzelfall unlogische Ge-/Verbote hinwegzusetzen ist ne andere Sache.
Ja, hatte nicht im Blick, dass er nur Gastangelt.
Bin dann auch vorsichtiger....
Aber auch dann muss man nicht auf sich rumtrampeln lassen, wenn ein paar Vereinsmeier meinen mit einem Angelplatz-Badminton spielen zu wollen.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied

Thomas.

Mr. Diaflash
Mahlzeit in die Runde! Hat zufällig irgend jemand eine Idee, wo es noch Händler gibt, die aktuell ne Drennan Alcolyte PLUS in 13 ft. VORÄTIG haben?
 

Tobias85

Well-Known Member
An einem der beiden Gewässer bin ich Gast, eins gehört meinem eigenen Verein ('gehört' sogar im Sinne von Eigentum). Wenn da steht, das anfüttern ist nur mit Maden erlaubt, dann heißt das für mich, dass eben alles andere - auch Erde - eben nicht erlaubt ist, ganz einfache Kiste.
Sinn des ganzen ist ja sowieso, die Eutrophisierung der kleinen flachen Gewässer zu verhindern/zu verringern. Wenn ich da ballenweise nährstoffreiche Erde reinhaue, dann widerspricht das vollkommen diesem eigentlich sinnvollen Ziel, egal obs theoretisch doch erlaubt wäre oder nicht. Daher nein.
 

Forelle74

Well-Known Member
An einem der beiden Gewässer bin ich Gast, eins gehört meinem eigenen Verein ('gehört' sogar im Sinne von Eigentum). Wenn da steht, das anfüttern ist nur mit Maden erlaubt, dann heißt das für mich, dass eben alles andere - auch Erde - eben nicht erlaubt ist, ganz einfache Kiste.
Sinn des ganzen ist ja sowieso, die Eutrophisierung der kleinen flachen Gewässer zu verhindern/zu verringern. Wenn ich da ballenweise nährstoffreiche Erde reinhaue, dann widerspricht das vollkommen diesem eigentlich sinnvollen Ziel, egal obs theoretisch doch erlaubt wäre oder nicht. Daher nein.
Da kann ich dich auch verstehen.
Regeln sollte man nicht bis in die allerletzte Grauzone ausschöpfen.
Das gibt ja nur Unmut.
Auch wenn die Regeln noch so dämlich sind.
Bei uns ist zb: Anfüttern gänzlich Verboten.
Allerdings Futterkorb und Futterspirale erlaubt.
Im Normall reicht das auch.

Wenn mans krass auslegt könnte man auch( vorausgesetzt man hat Zeit genug) auf Teufel komm raus täglich 500g schwere Futterkörbe mit ner Bomb Rute rausfeuern.
Ich fütter meine 40g Körbchen an,das reicht mir völlig.
Ein paar gleich ,den Rest dann nur beim Biss oder der Köderkontrolle.
Meistens hab ich nach ca. 30-60 min reichlich Fische am Platz.
Einige Weiher haben halt auch nur nen Hektar Wasserfläche.
Ich finde das da große Futterkampagnen auch keinen Sinn machen.
 
Oben