Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Thomas.

Heckbremser
Ich habe da eher noch die Shimano-Baitrunner-4000-OC im Auge.
die OC ist eine sehr gute Wahl, ich habe die in 12.000 und die ist nix schlechter als die US D, aber schau dir auch mal die DL 4000 FB an, eigentlich das selbe wie die OC, nur günstiger und hat sogar eine E-Spule dabei
Ich habe da noch mal mit jemanden gesprochen, der das noch etwas drastischer formuleirt hat.
kann ich verstehen :laugh2
 
Zuletzt bearbeitet:

skyduck

Well-Known Member
Sommerloch, die Hitze treibt so manche komische Blüten ...

Ich war bei der Affenhtze auch nicht los. An einigen Vereinsgewässern, wo ich angeln darf, sieht es bedrohlich aus, einige Fische sterben schon durch Sauerstoffmangel, kein schöner Anblick. Am Flüsschen ist noch alles gut.



Ja, ich bin auch mal in den Baitstore gefahren und habe mal so rumgeschaut - mit fatalen folgen: Ich habe mir eine neue Rute gegönnt, ein Carbonstäbchen: Drennan Specialist Twin Tip Duo 11ft 1,5lb!

Jetzt sitze ich hier und warte auf gutes Angelwetter. Die Barbel-Master Centrepin habe ich schon mal zur Probe angschraubt. Eine vielversprechende Kombination. Ich habe die Centrepin mal gewogen: 280g, die Rute hat damit ihren Schwerpunkt ziemlich genau am Rollenhalter, passt für für mich.

Tight lines
Sehr schöne Rute, habe ich auch gerade neu in 1,25 lbs . Allein das schöne Grün gefällt mir sehr.
62B60C7C-2F70-4AE7-8C82-D8275451A526.jpeg
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Apropos Drennan: Hat jemand eine Rolle von Drennan im Einsatz. Ich habe mir mal die Series 7 Specimen BR 9-40 angeschaut. Habe leider keinen Shop in Deutschland gefunden, der so ene Rolle anbietet.
Diese Rollentype(n) von Okuma bieten quasi alle Anbieter in DE als BR an.

Thomas hat es schon erläutert, Shimano ist bei den BR, und vor allem auch den günstigen ab 50-60€ einfach weiter als die anderen.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Sehr schöne Rute, habe ich auch gerade neu in 1,25 lbs . Allein das schöne Grün gefällt mir sehr.
Diese mattgrüne Rute ist von der Blankfarbe her wirklich mal was besonders schönes! thumbsup

Eine passend grüne Rolle wäre natürlich nochmal ein Schritt :XD
 
Zuletzt bearbeitet:

rustaweli

Well-Known Member
Guten Abend liebe Stammtischbrüder! Melde mich auch einmal wieder zu Wort da ich heute endlich wieder lustvoll ükellike am Wasser war. Auf viel Gepäck hatte ich jedoch noch keine Lust. Eine mobile Pickerrunde auf Doktorfische sollte es werden. Dazu habe ich mir die Tage schon wundervolle Inspirationen bei unserem geschätzten Gründervater geholt. Ein Döschen Futter aus LB, Mais, Pfirsich plus Vanille gemixt, Mais und eine handvoll Würmer. Ein paar Spots und Straßen sind mir mittlerweile bekannt und so steuerte ich den mir am vertrautesten Spot an. Jedoch zeigte er sich wenig erträglich und ich wechselte dank minimalistischer Ausrüstung irgendwann die Stelle. Beim 2. Platz war ich auch nicht ganz so glücklich, trotz vereinzelter Bläschen. Also wieder loswandern, beobachten und fündig werden. Ein schöner Blasenteppich. Sehr enge Stelle, nicht einmal das Dreibeinhöckerchen fand Platz. Also wurde auf dem Boden Platz genommen und die Picker mit drei Schrotbleien am Seitenarm (FF Montage) wurde ebenso nur auf dem Boden in Griffnähe abgelegt. Etwas Geduld und Zweifel mußte ich ertragen, bis diese Schönheit bei später Dämmerung im Kescher landete. Stattlich, aber leider vergessen zu messen. :rolleyes:
IMG_20220805_204722275.jpg

Nicht allzu lange danach folgte ein weiter Biss an der Picker, welcher von den Augen schon einiges abverlangte. Leider konnte ich den Biss nicht verwerten, da sich die Schnur irgendwie um die Spule und auch ins Innenleben gezogen hatte. Kurz den Spulenkopf abgenommen und gesehen das dies wohl länger dauern würde. Also glücklich gepackt und motiviert für weitere mobile Pickerausflüge.
Schönes WE wünsche ich Euch!
 

Mescalero

Well-Known Member
Ja, ich bin auch mal in den Baitstore gefahren und habe mal so rumgeschaut - mit fatalen folgen: Ich habe mir eine neue Rute gegönnt, ein Carbonstäbchen: Drennan Specialist Twin Tip Duo 11ft 1,5lb!
Eben habe ich nach der Rute gegoogelt, Glückwunsch zum Neuerwerb Dace !
Eigentlich nur weil ich weiß, dass es Drennans nicht in der Ramschkiste gibt und um angesichts des Preises zu denken: siehste, andere Leute geben auch einen Haufen Geld für Ruten aus. Und so eine geplante Akquisition vor mir selbst zu rechtfertigen. Aber ich schweife ab...

So eine Twin Tip wird gerade in den Kleinanzeigen angeboten, falls jemand eine braucht. Oder auch nicht braucht aber gerne haben möchte.
 

geomas

Swing is mein Ding
Diese Rollentype(n) von Okuma bieten quasi alle Anbieter in DE als BR an.

Thomas hat es schon erläutert, Shimano ist bei den BR, und vor allem auch den günstigen ab 50-60€ einfach weiter als die anderen.

Drennan kann oder konnte immerhin mit den unterschiedlichen und überwiegend sinnvoll flach abgestuften Wechselspulen punkten.
Was das angeht waren sie den anderen Anbietern deutlich voraus. Die üblicherweise viel zu tiefen Spulen vieler Rollenmodelle nerven mich total.
 

rustaweli

Well-Known Member
Super, daß es bei Dir mit einer Tinca-Lady geklappt hat, lieber rustaweli , was für ein schöner Fisch!!
Welche Rolle hast Du an der Picker montiert?
Lieben Dank!
Leider war ich aus praktischen Gründen diesbezüglich alles andere als stilsicher unterwegs. Wußte nicht wie lange ich bleiben würde und borgte mir zwecks Dunkelheit die 1000er Freilaufokuma von Pepe aus Angst vor einem möglich zu spät bemerkten Abzug. Zu Hause überlegte ich erst eine Knicklichtglocke zu nehmen und das Glöckchen abzukneifen. Aber irgendwie traute ich mir nicht solch Halterung an die feine Picker zu schrauben. Klebeband wollte ich auch nicht. Da muß ich für mich noch eine passende Lösung finden falls es doch mal arg in die Dunkelheit reingeht. Oder die frühen Morgenstunden kurz vor der Dämmerung, die greife ich auch demnächst an.
Für Vorschläge bin ich offen!
 

geomas

Swing is mein Ding
rustaweli - okay, danke für die Info zur Rolle.
Eventuell wäre die Mini-Knicki-Halterung vom „Gummiköder-Spezialisten” Enterprise* was für die Picker.
Im Einsatz habe ich die Isodingens-Glühwürmchen von Drennan, 2 kleine „Ausdauerglühwürmchen” sind in einem Päckchen mit verschiedenen Halterungen aus Plastik. Die leuchten sehr dezent, viel schwächer als ein gutes Knicklicht. Für mich okay, zu hell mag ich nicht.
Ob es die in dt. Shops gibt weiß ich nicht, ich hatte die vor einiger Zeit einfach im UK bestellt.


*) https://enterprisetackle.co.uk/product/et22-quivertip-nightlite-adaptor - das sind die dünneren, es gibt sie auch für dickere Rutenspitzen
 

Dace

Well-Known Member
Petri zur schönen Schleie rustaweli !

Glückwunsch zum Neuerwerb

Danke dir Jan. So ist das, wenn man nur mal schauen will …

Ob es die in dt. Shops gibt weiß ich nicht

Also hier gibt es die zwar auch, aber nur auf Nachfrage unter der Ladentheke … die bewirbt hier keiner wirklich offiziell …


Angesicht der frischen Temperaturen habe ich mich ganz kurzfristig dazu entschieden, ans Flüsschen zu fahren. Der Druck, mit der neuen Rute zu fischen, war schon groß …

Nachdem ich am Wasser angekommen war und einen Blick darauf geworfen hatte, wurde mein Stimmung eigentlich noch optimistischer, denn der Regen in der vergangenen Nacht hat den Wasserstand etwas höher gebracht und es strömte gut. Die Sichtigkeit ins Wasser war auch etwas gedämpft, sah alles nach ziehen aus.

Bevor ich die neue Rute montierte, erstmal angefüttert. Ein paar Hände voll Pellets und einige Boilies eingeworfen und dann die Rute montiert. Wie schon beschrieben kam die Barbel-Master-Centrepin an die neue Specialist Twin Tip Duo 11ft 1,5lb dran. Vorfächer habe ich immer schon verschiedene Zuhause immer fertig gebunden, damit es vor allen Dingen im Dunkeln nicht zum Ärgernis wird, das gibt mir ein sicheres Gefühl. Und so war alles schnell montiert.

Das Auswerfen klappte schon mal gut, ohne Tüddel erreichte meine Montage den Futterplatz. Es dauerte gut zwei Stunden, dann kam der Biss: der Quiver bibberte (früher hieß der Quiver ja mal Bibberspitze), wurde dann stetig rumgezogen - Anschlag, der Fisch war gehakt und stand dann erstmal am Platz. Langsam setzte er sich in einem Bogen stromauf in Bewegung, so dass er 180 Grad zum Futterplatz am eigenen Ufer oberflächennah langsam stromab kam. Ich habe schnell den Unterfangkescher so platziert, dass der Fisch quasi von alleine in den Unterfangkescher eingeschwommen ist. Nachdem ich ihn leicht anhob, war mächtig was los, aber zu spät, er war sicher im Kescher.

barbe10.png


Die Aktion der Rute beim Drill mit der Specialist Twin Tip Duo war zu meiner Überraschung sehr flexibel, die Rute ging gut mit, keine brettharte Federung, sehr progressiv. Ich glaube, wir werden Freunde.


Tight lines
 

skyduck

Well-Known Member
ich würde sagen sehr schöne Rolle, allein das schöne Rot gefällt mir sehr. :laugh2 , du hast die E-Spule drauf richtig?
ach so die Rute ist auch schön smile01
Ja die E-Spule, das rot ist nicht so meins…
Diese mattgrüne Rute ist von der Blakfarbe her wirklich mal was besonders schönes! thumbsup

Eine passend grüne Rolle wäre natürlich nochmal ein Schritt :XD
Die Rolle hat mir ja ein lieber Ükelbruder empfohlen und die ist tatsächlich so klasse das ich sogar über das rot wegsehe. Hat sich heute auch direkt bewährt, Bericht folgt.
 

skyduck

Well-Known Member
Leute ich habe mal eine Frage. Ich habe ja eine alte Drennan Ledgermaster. Ich liebe diese Rute fürs nächtliche Swingspitzenangeln. Leider ist irgendwann der Griff recht unglücklich umgebaut worden mit einem für mich viel zu tief sitzenden Schraubrollenhalter. Ich würde gerne wieder Schieberinge dran haben und einen vernünftigen Korkgriff. Selber kann ich das nicht.
Kann mir das jemand sagen was sowas kostet? Oder vielleicht sogar machen ? Natürlich nicht kostenlos. Wer helfen kann sehr gerne eine PN.
20200816_081511219_iOS.jpg
20200816_081506248_iOS.jpg
 

Mescalero

Well-Known Member
Petri skyduck und Dace !

#glühwurm
Ich gehe ja fast nie im Dunklen fischen, meine Erfahrungen sind also sehr begrenzt. Die Miniknickis, die es von verschiedenen Herstellern gibt, haben manchmal eine Halterung für die Spitze dabei. So eine habe ich auch, den Anbieter weiß ich nicht mehr....Jenzi oder Cormoran oder sowas. Leider bekomme ich die Halterung nicht an die Spitze ohne Angst, sie zu beschädigen - das Plastik ist zu hart und unflexibel. Also Tesa....
Würde ich öfter nachts angeln, würde ich mir die Glühwürmchen von Drennan besorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PirschHirsch

Well-Known Member
Zu Hause überlegte ich erst eine Knicklichtglocke zu nehmen und das Glöckchen abzukneifen. Aber irgendwie traute ich mir nicht solch Halterung an die feine Picker zu schrauben. Klebeband wollte ich auch nicht. Da muß ich für mich noch eine passende Lösung finden falls es doch mal arg in die Dunkelheit reingeht. Oder die frühen Morgenstunden kurz vor der Dämmerung, die greife ich auch demnächst an.
Für Vorschläge bin ich offen!

Besorge Dir weißen selbstleuchtenden (!) Schlauch mit passendem Durchmesser für Deine Rutenspitze(n) - z. B. aus dem Norwegen-Vorfachbau-Bereich.

Davon ein passendes Stück für die Rutenspitze abschneiden - ich bevorzuge da für eine möglichst deutliche Bissanzeige die "volle Strecke" zwischen Spitzenring und erstem Ring.

Den Schlauch dann sorgfältig der Länge nach aufschlitzen (mit einer [geraden] Nagelschere geht das am einfachsten) und um die Rutenspitze legen. Bei Verlustängsten ggf. noch an beiden Enden mit etwas rumgelegtem Tesa sichern - hält bei gut gewähltem Durchmesser aber auch so problemlos.

Das Ganze ist völlig unschädlich für die Rutenspitze, da maximal flexibel, keine Klemmung/Verschraubung, keine Sudelfarbe, kein Kleber direkt auf dem Blank usw.

Der Schlauch leuchtet bei Dunkelheit nicht unangenehm wie blöd, sondern wirkt wie ein Restlichtverstärker - auch ohne vorheriges Anleuchten/Lichtaufladen erscheint der dann einfach "von selbst" in einem hellen Weiß.

Das ist zumindest in meiner Wahrnehmung hervorragend und präzise erkennbar, wenn man in direkter Rutennähe sitzt.

Für den Tagbetrieb einfach dranlassen, stört zumindest mich überhaupt nicht - dann kann es auch keine Probleme mit Vergessen für den nächsten Nachteinsatz geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas.

Heckbremser
rustaweli , Dace dickes Petri euch zweienthumbsup

Drennan kann oder konnte immerhin mit den unterschiedlichen und überwiegend sinnvoll flach abgestuften Wechselspulen punkten.
Was das angeht waren sie den anderen Anbietern deutlich voraus. Die üblicherweise viel zu tiefen Spulen vieler Rollenmodelle nerven mich total.
das gibt es bei Shimano schon seit eh und je, vielleicht nicht serienmäßig aber Spulentechnisch geht da verdammt viel, und das sogar über Jahre.
und wenn man seiner Marke ein wenig treu ist und nicht hin und her wechselt sammelt sich so einiges an E-Spulen an, oder kauft gebraucht o. neu nach.
20220806_064523.jpg
und dann kann man auch mal eine Rolle von 1989 nehmen und packt da eine Spule von 2022 drauf (oder umgekehrt)
20220806_070355.jpg
man kann auch eine 3000er Matchspule nehmen und auf eine 5000er Baitrunner schmeißen, welcher Hersteller kann das noch?
20220806_070107.jpg
oder man macht aus einer 30€ Catana(3000) eine 300€ Twin Power ci4(1500) oder umgekehrt
20220118_215501.jpg
das sind nur mal eben einige Beispiele auf die schnelle, da geht noch viel mehr, es gibt sogar Spulen anderer Hersteller die passen wie zb. Cormoran Spulen.
 

Thomas.

Heckbremser
Leute ich habe mal eine Frage. Ich habe ja eine alte Drennan Ledgermaster. Ich liebe diese Rute fürs nächtliche Swingspitzenangeln. Leider ist irgendwann der Griff recht unglücklich umgebaut worden mit einem für mich viel zu tief sitzenden Schraubrollenhalter. Ich würde gerne wieder Schieberinge dran haben und einen vernünftigen Korkgriff. Selber kann ich das nicht.
Kann mir das jemand sagen was sowas kostet? Oder vielleicht sogar machen ? Natürlich nicht kostenlos. Wer helfen kann sehr gerne eine PN. Anhang anzeigen 414420 Anhang anzeigen 414421
hier gibt es glaube ich den einen oder anderen der das kann, ansonsten gibt es bei dir in Münster auch einen Laden die das machen und können, leider habe ich 0 plan was sowas kostet.
 

rustaweli

Well-Known Member
rustaweli - okay, danke für die Info zur Rolle.
Eventuell wäre die Mini-Knicki-Halterung vom „Gummiköder-Spezialisten” Enterprise* was für die Picker.
Im Einsatz habe ich die Isodingens-Glühwürmchen von Drennan, 2 kleine „Ausdauerglühwürmchen” sind in einem Päckchen mit verschiedenen Halterungen aus Plastik. Die leuchten sehr dezent, viel schwächer als ein gutes Knicklicht. Für mich okay, zu hell mag ich nicht.
Ob es die in dt. Shops gibt weiß ich nicht, ich hatte die vor einiger Zeit einfach im UK bestellt.


*) https://enterprisetackle.co.uk/product/et22-quivertip-nightlite-adaptor - das sind die dünneren, es gibt sie auch für dickere Rutenspitzen
Danke Geo, aber 2mm sind wohl für die Picker zu stark. Habe auch die hier,
IMG_20220806_080042028.jpg

aber traue mir ähnlich Mescalero die Nutzung zwecks Beschädigung nicht. Aber großen Dank PirschHirsch , das könnte echt eine top Option sein! Hättest Du vielleicht einen Link parat? Werde aber auch selbst stöbern.
Top!
Dickes Petri zur Barbe Dace !
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben