Barben im Rhein JETZT!

Dieses Thema im Forum "Stippfischen und Friedfischangeln" wurde erstellt von Lupus, 13. November 2011.

  1. alexpp

    alexpp Active Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    43
    Mit einem guten Wägelchen ist es meist kein Problem bis zu einem Kilometer zu gehen.
     
  2. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.430
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Einfach NACH einem Fischen aussortieren, was man wirklich gebraucht hat. Dann das Haupt neigen, so dass sich der Senf in einer Ecke sammelt und gründlich nachdenken. Soll helfen! ;););)
     
  3. alexpp

    alexpp Active Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    43
    Der Titel des Threads ist doch geil :D
     
    Minimax gefällt das.
  4. Testudo

    Testudo Schützer und Nutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    253
    Ich war schon immer faul und habe dann mit dem Rhein in Leverkusen, an der Wuppermündung einige Buhnen gehabt, wo man nur selten angesprochen wurde, wenn man mit dem Auto bis ans Wasser fuhr. Vermute aber, das dort auch mittlerweile mehr durchgegriffen wird.
     
  5. alexpp

    alexpp Active Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    43
    Du bist doch nicht etwa über die Brücke gefahren, ist ja unglaublich. Ich glaube, das geht eher nicht mehr.
     
  6. Testudo

    Testudo Schützer und Nutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    253
    Ja klar, über die Schwimmbrücke, dann über den Radweg und hinter dem Altarm wieder in Richtung Ufer:XD

    Früher gab es für 30DM eine Jahreskarte für die Wuppermündung, dann konnte man sich auf die Schwimmkörper setzen und wunderbar auf die Forellen angeln, die bei Hochwasser aus den Kotten kamen.
     
  7. alexpp

    alexpp Active Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    43
    Den mutigen gehört die Welt thumbsup
     
  8. Testudo

    Testudo Schützer und Nutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    1.988
    Zustimmungen:
    253
    Das war damals nichts besonderes, damit war ich nicht allein.
     
  9. alexpp

    alexpp Active Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2018
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    43
    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist das Beangeln der ganzen Wuppermündung, des Dreiecks von der ersten Buhne zur Wuppermündung und des nächsten Buhnenfeldes verboten.
     
  10. Matrix85

    Matrix85 Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2016
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lampertheim
    Man muss auch unterscheiden wie man die Barben ärgern will.
    Auf einem schönen Buhnenkopf mit den Klassikern als Köder und ein wenig Ausdauer fängt man irgendwann seine Barbe.

    Andere sind ehrgeiziger und wollen sich damit nicht zufrieden geben. Je höher der Aufwand desto höher die Erwartung. Wenn wir letzten Herbst nach 4-5 Stunden zusammengepackt haben und „nur“ eine Barbe oder Nase hatten, war das dem Aufwand nicht gerecht.

    Deshalb dieses Jahr mal ein paar neue Spots aufsuchen und antesten
     
  11. hanzz

    hanzz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Essen
    Welche Pellets und in welcher Größe werden von Euch am Rhein denn auf Barben angeboten?
     
  12. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.430
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Standard sind 14 mm Pellets von Northern Baits. Von denen habe ich immer einige vorgebohrte in einem Döschen mit Öl, vorzugsweise fischigem Öl zu liegen. Ich bilde mir ein, dass sie so ölig um einen Tick besser fangen und besser halten tun sie geölt auch. Fallweise dann schon mal zwei, oder drei ... oder mit einem grellen 10 mm Popup zum Fallen stellen im See, oder einer sehr ruhigen Stelle im Fluss.
     
    Tricast und hanzz gefällt das.
  13. hanzz

    hanzz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Essen
    Danke Andal
    Das Öl dürfte ja auch eine gute Lockwirkung haben.
    Fütterst du am Rhein auch mit Pellets an?
     
  14. feederbrassen

    feederbrassen immer wieder neu

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    2.885
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Königreich Kempen
    Habe ich im Rhein noch nicht verwendet.
    Aber fischig und ölig habe ich u.a. allerdings verwende ich kleinere,8mm .
    Bin bis dato mit 8mm gut auf Brassen und Karpfen gefahren.
    Ich verwende Pellets von Coppens und Sonubaits
     
    Tricast gefällt das.
  15. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.430
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Füttern sehr begrenzt. Entweder mit kleinen PVA Bags, oder mal eine handvoll aus der la Meng.
     
    Tricast gefällt das.
  16. hanzz

    hanzz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Essen
    Hab im Futterkorb bisher immer ne halbe Handvoll Halibutpellets 8mm mitgefüttert. Als ich noch mit 2 Ruten gefischt hab, hab ich an einer Rute zwei Pellets am Haar und an der anderen Rute Maden angeboten.
    Da haben die Barben immer die Maden bevorzugt.
    Auf Pellets haben dann nur große Rotaugen gebissen.
    Bin gespannt, wie es mit Pellets only wird.
    Werd wohl auch mal mit anderen probieren.
     
  17. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.430
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Wie schon gesagt, auf Maden gabs die letzten Jahre nur Grundeln...
     
  18. hanzz

    hanzz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Essen
    Da hab ich echt ne glückliche Strecke.
    Pro Angeltag gibt's höchstens mal eine verirrte Grundel.
    Selbst wenn ich mal recht na an der Steinpackung platziere, kaum Grundeln.
    An anderen Stellen sieht es dann aber genauso aus.
     
  19. feederbrassen

    feederbrassen immer wieder neu

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    2.885
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Königreich Kempen
    Nicht immer.Manchmal sind die Brassen schon am Platz und dann kommt bei der Schlacht ums Buffet kaum eine Grundel dazu sich den Happen einzuverleiben.
    Geht aberleide auch genau anders herum.
    Die Mega Brassenzeit ist schon lange vorbei,leider.
    Es gibt aber auch Stellen wo du nie oder selten ne Grundel fängst aber da bekommt man auch keine Barben,jedenfalls ich nicht.
    Pellets sind auf alle Fälle mal ein paar Versuche wert.
     
  20. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.430
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Bei euch ist es auch eher mal sandig. Wir haben nur steinigen Grund - und mehr Grundeln.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden