07.10. 2010: Neues vom DAV-Bund

Thomas9904

Well-Known Member
Sehr geehrte Damen und Herren,

von der Internetseite unseres Verbandes www.anglerverband.com
sind neue Inhalte abrufbar:

Große Erwartungen --- Der Deutsche Anglerverband und der Verband Deutscher Sportfischer sind auf dem Weg zu einem gemeinsamen deutschen Anglerverband.​

Dieser neue Dachverband wird besser und hörbarer als bisher die Ansichten der rund eine Million organisierten Angler artikulieren und deren Interessen gegenüber der Europa- und Bundespolitik vertreten.

Doch mancher Angelfreund steht dieser Entwicklung skeptisch gegenüber. Deshalb lassen wir an dieser Stelle nacheinander Vertreter von DAV-Landesverbänden und Mitglieder der Verhandlungskommission mit ihren Ansichten zum erreichten Stand der Dinge und zu ihren Erwartungen zu Wort kommen.

Jetzt online: Eberhard Weichenhan, Präsident des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V. und Mitglied der Verhandlungskommission ("12er-Kommission") des DAV
http://www.anglerverband.com/index.php?option=com_content&view=article&id=218&Itemid=229

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Freudenberg
 
AW: 07.10. 2010: Neues vom DAV-Bund

Dieser neue Dachverband wird besser und hörbarer als bisher die Ansichten der rund eine Million organisierten Angler artikulieren und deren Interessen gegenüber der Europa- und Bundespolitik vertreten.
Nur der organisierten Angler? Und das vom DAV ... auch noch vom Referent für Öffentlichkeitsarbeit. SKANDAL! |rolleyes
Wie war das noch als Mohnert das erwähnte:
Schnauze halten und zukucken. Ihr habt nix zu wünschen oder zu fordern. Ihr (die nichtorganisierten Angler) seid gar nicht existent. Nicht mal Dreck unter den Fingernägeln.
Na egal ... hört sich doch schon mal net so schlecht. Vielleicht klappt's ja doch besser als erwartet mit der Fusion.
Hab jetzt leider keine Zeit ... geht gleich zum Angeln #:

Ich hoffe, ich fange was Ordentliches und kann mal wieder zum Thema Fische fangen schreiben und net nur was um Thomas9904 wegen DAV-VDSF-Prüfung auf die Finger zu hauen |znaika:

Habt euch wohl ;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: 07.10. 2010: Neues vom DAV-Bund

Nur der organisierten Angler? Und das vom DAV ... auch noch vom Referent für Öffentlichkeitsarbeit. SKANDAL!
Da werd ich nachfragen, mach Dir keine Sorgen ;-))

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das was anderes ist, als ein Versehen..

Wäre das tatsächlich eine neue Richtung, würde ich das nach allen bisherigen Aussagen des DAV uns gegenüber und den Veröffentlichungen bei uns auch als Skandal bezeichnen.

Die Mail ist raus, die Antwort werden wir genauso veröffentlichen und kommentieren, wie wir das immer tun.
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: 07.10. 2010: Neues vom DAV-Bund

aber schleunigst, Thomas!

Ansonsten bestätigt sich mein eher positiver Eindruck von Seiten des DAV zur angestrebten Fusion.
Leider können wir die Meinungen der VdSF-Vertreter der 12er-Kommission dort nicht lesen...:m
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: 07.10. 2010: Neues vom DAV-Bund

Antwort kam:

Sehr geehrter Herr Finkbeiner,

wie Sie uns auf Anfrage mitteilten, meinen Sie in Ihrem untenstehenden Schreiben mit "neuester Veröffentlichung" den unter folgendem Link abrufbaren Beitrag: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=201386 . Dieser findet sich in Gänze auf der Internetseite unseres Verbandes unter folgendem Link wieder: http://www.anglerverband.com/index.php?option=com_content&view=article&id=218&Itemid=229

An der Prämisse, "dass sich der DAV um die Belange und Wünsche aller Angler kümmern möchte", hat sich nichts geändert. Ein Blick in die Satzung des DAV, § 2, Abs. 1 verrät es: "Dabei setzt er [Anm.: der DAV] sich besonders für die Erhaltung und Schaffung gesunder aquatischer Lebensräume zum Wohle der Allgemeinheit ein." Das ist doch der grundlegende Wunsch aller Angler, die sich zur Allgemeinheit zählen, denn ohne diesen Einsatz wäre auch die Grundlage für das Angeln entzogen. Deshalb wird sich der DAV für die Vertretung dieses Standpunktes auch im geplanten gemeinsamen Verband stark machen - obwohl dies wohl selbstverständlich sein sollte.

Der DAV setzt sich für "die Förderung und Pflege aller Formen des Angelns im Rahmen des Tierschutzgesetzes sowie des Casting- und Meerescastingsportes" ein (s. DAV-Satzung § 2, Abs. 2d). Das bedeutet, dass er sich für die Belange aller Angler bzw. für das Angeln an sich einsetzt. Auch hier profitieren nichtorganisierte Angler, genauso wie jene Anglergruppe von der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit unseres Verbandes profitiert.

Warum eine Vereinsmitgliedschaft für jeden Angler lohnend wäre, beschreibt beispielsweise die wissenschaftliche Studie "Unterschiede zwischen organisierten und nichtorganisierten Anglern im urbanen Raum: Eine sozioökonomische Analyse am Beispiel Berlins": "Ein hoher Anteil organisierter Angler kann gesamtgesellschaftlich als sinnvoll angesehen werden. Gründe hierfür sind zum einen das leichtere Management der Angler, die bessere, d.h. „demokratischere“ Lobbyarbeit und v.a. der Beitrag der Vereine und seiner Mitglieder zum „Sozialen Kapital“, z.B. zur Hege und Pflege der Gewässer." (siehe: http://www.adaptfish.rem.sfu.ca/Theses/Thesis_BSc_Freudenburg.pdf)

Sie werden verstehen, dass von Falschaussagen keine Rede sein kann! Tatsächlich "vertreten" kann ein Verband jedoch nur jemanden, der ihm sein Mandat erteilt hat. Das sind im Falle von DAV und VDSF bzw. eines gemeinsamen Verbandes die Mitglieder. Aber der DAV ist offen für alle Angler ...

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Freudenberg
 
Oben