Bolomontage fürs Stillwasser??

Moin,

ich wollte mal horchen welches eure favorisierten Bolomontagen speziell fürs Stillwasser sind, wenn es auch auf kleinere Weissfische geht.
Ich bin etwas unzufrieden was die Bisserkennenung angeht, evtl hat da ja jemand noch nen passenden Tip parat wie man das auch noch optimieren kann.
Momentan fische ich einen 3g pose mit der Hauptbebleiung kurz unter der Pose und mit mehreren kleinen schroten auf der Hauptschnur und 2 bissanzeigebleien auf dem Vorfach.

Danke schonmal für eure Tips und allzeit stramme Leinen!
 

wobbler68

Active Member
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

Hallo

Ich fange jetzt "nur" Köfis mit meiner Stippe,da werden sicherlich noch bessere antworten kommen.

An meiner Sippe 4,5 m oder 6 m habe eine 0,14 mono Hauptschnur und eine 1- 2 gr schlanke Pose(fest oder lauf)mit langer Antenne.Damit habe ich 3 cm Weißfische und auch 60 cm Karpfen gefangen.:q

Ich binde den Haken(zur Zeit 16er für 2 Pinkys oder 1 Made) an die Hauptschnur.Bei 2 Maden geht die Pose unter.;)
1 - 2 Schrotbleie ca 10-20 cm vor vom Haken.
Damit fange ich 3-5 cm lange Weißfische,als Aal und Barsch Köder.
 

racoon

Wegm*o*derierter
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

An anderer Stelle hatte ich es schon mal erwähnt, aber die unhandliche Bolo macht im Stillwasser keinen Sinn, da gibt es mit der Matschrute oder mit der Pole / Whip tauglichere Waffen.

Welche Fische möchtest Du denn befischen, die von Dir erwähnten 'Kleinen' oder eher die dickeren Exemplare ?
Handelt es sich um Brassen / Güstern oder eher um Rotaugen, Hasel und Ukelei?

Welche Wassertiefe befischst Du denn ? Eher aktives oder aber passives Futter ?

Und es gibt einen Grundsatz, der beim 'stehenden' Fischen FAST immer gilt: Niemals Blei aufs Vorfach.
 
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

Danke erstmal für die schnellen Antworten.

Zielfische sind momentan sowohl plötzen als auch Karpfen und Schleien.
Futter ist eher aktiv gehalten da ich auch an die Köfis will aber denen folgen meist auch die dicken.

Tiefe ist irgendwo zwischen 1,5 und ca 4m max weil da meist die Kanten verlaufen.

Ja ich gebe Dir recht die Bolo ist dafür sicher etwas behände aber am See kann ich einfach mit mehr Ruhe das Handling etc üben als am Kanal oder Fluss.

Es funktioniert ja nur würde ich das ganze gerne noch etwas optimeiren.
 

racoon

Wegm*o*derierter
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

Da willst Du ja einen riesen Bereich abdecken - mit einer einzigen Montage. Das ist möglich , aber nicht optimal.

So solltest Du für die Großfische Karpfen und Schleie eher passives Futter mit hohem Lebendanteil verwenden und entsprechend schwerere Montagen einsetzen, die schnell an den Ort des Geschehens gelangen, nämlich zum Grund. Und dort sollten sie auch ruhig liegen, dazu benötigst Du relativ lange Vorfächer.

Die kleinen Exemplare der Rotaugen schießen wild über den Futterplatz hin und her und schnappen sich die aufsteigenden Partikel des (dann richtigen) aktiven Futters. Den Effekt kannst Du noch verstärken, wenn Du regelmäßig Lebendköder einbringst, denen steigen die kleinen Fische entgegen. Dementsprechens sollte Deine Montage auch sehr langsam und natürlich durchs Wasser absinken, leichte Montage und eine lange Bleikette aus kleinen Schroten ist dann notwendig - genau das Gegenteil von dem, was Du für Karpfen und Schleien benötigst.
Auch große Rotaugen wollen lieber Ruhe auf dem Futterplatz und keine Hektiker.

Ich an Deiner Stelle würde mich auf eine Methode konzentrieren, entweder das schwerere Fischen oder aber das schnelle Fischen auf Rotaugen.
 

Forelle74

Well-Known Member
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

Hi,
Ich fische auch total gern auf Karpfen und Schleien mit ner Telerute im Stillwasser.
Meine ist allerdings nur 4,20m lang und hat ein WG von 40-100g.
Hauptschnur ist ne 0,33ger Monofile Waggler Pose 11+2g.
Vorfach sollte bei Karpfen aber nicht unter 0,25 liegen und bei größeren natürlich mehr.
Ich Fische gerne Lange Vorfächer mit nem Zwickblei ca 5cm vorm Haken.
Mann muss die Gewässertiefen an denen man fischt natürlich schon wissen.
Da gehen aber nur größere Rotaugen als Beifang mit.
Ich häng da Meistens ne Meiskette ran.

Nur Rotaugen fängste leichter mit feinem Zeug.
da brauchts doch keine aufwendige Montage für ein paar Köderfische.
Wie Racoon schon schrieb,sind die eh schneller.
N paar rausfangen und dann mit ordentlichem Zeug auf Karpfen und co.

@Wobbler: Hatt deine Stippe ne Rolle?
Mit Ner 0,14ner Hauptschnur würde ich gar nicht auf die Idee kommen auf Karpfen zu Fischen und 60cm ist nicht gerade ein kleiner.
 

wobbler68

Active Member
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

@Forelle74

Ich habe ja nicht Kopfrute, geschrieben .;)
Ich habe eine kleine 1000 Rolle ,mit ca 200 m Schnur(0,14) drauf.

Gezielt angle ich nicht auf größere Fische damit,nur auf Weißfische.
Aber dem Beifang ist es meist egal wo er beißt.:q
Ich glaube sogar die beißen mit voller Absicht an der Stippe.|gr:
Am Tag bei hindernissfreien Gewässer sind Satzkarpfen damit gut beherrschen.

|kopfkratWenn ich so überlege,meine Stippen haben schon für manche Überraschung gesorgt.|rolleyes
Aale,Forellen,Hechte,Zander,Karpfen,Rapfen. Ja, da waren so einige größere Beifänge.;)
 

Forelle74

Well-Known Member
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

@Forelle74

Ich habe ja nicht Kopfrute, geschrieben .;)
Ich habe eine kleine 1000 Rolle ,mit ca 200 m Schnur(0,14) drauf.


Aber dem Beifang ist es meist egal wo er beißt.:q
Ich glaube sogar die beißen mit voller Absicht an der Stippe.|gr:
Ahso, das macht eher Sinn#6


Ist leider oft so das die falschen Fische an der falschen Montage beißen:q

Karpfen machen bei uns auch nicht vor Bienenmaden beim Forellenfischen halt.
Die meiste fischen schon mit stärkeren Vorfächern auf Forellen.

Darum Fische ich gerne Stärker.

Plötzen und co. in Köderfischgröße beißen aber auch an 0,20+ Vorfächern.
Somit kann man auch problemlos größere Fische landen.
 
AW: Bolomontage fürs Stillwasser??

Danke für eure Antworten.
War das gute Stück heute mal einweihen und konnte sie auch direkt entjungfern.
Zwar bissen nur handlange Weissfische, aber diese Art der Fischerei macht Laune.

Schauen wir mal ob ich demnächst auch mal was grösseres ans Band bekomme.
 
Oben