BUND e.V. und Angeln

Testudo

Schützer und Nutzer
Steven Carle hat um ein Interview mit Laura von Vittorelli, Leiterin Gewässer Politik des BUND e.V. gebeten und eine Zusage erhalten.

Hier können bei Facebook registrierte selbst das Thema verfolgen.

Bisher sind folgende Themen angedacht:

Natura 2000
Gewässerrandstreifen/Uferrandstreifen
Ihre persönliche Sicht aufs Angeln
Wie steht der BUND zum Angeln
Angelverbote/Einschränkungen durch Naturschutz


Ich finde den Ansatz außerordentlich begrüßenswert und mal einen neuen Ansatz an Stelle sich immer nur im stillen Kämmerlein über Naturschutzorganisationen aufzuregen.

Wie auch in der Politik ist es sinnvoll, Kontakte zu schaffen und so den Austausch zu pflegen um seine Sichtweisen überhaupt mal mitzuteilen.
 

smithie

Well-Known Member
Bei mir geht der Link nicht?

"Die von dir angeforderte Seite kann derzeit nicht angezeigt werden. Es kann sein, dass sie vorübergehend nicht verfügbar ist, der angeklickte Link fehlerhaft oder abgelaufen ist oder du keine Berechtigung zum Zugriff auf diese Seite hast."
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Hier nochmals die Links, die anderen waren vom Tabet und funktionieren bei mir. Nun die Links vom PC, ich hoffe die gehen, bitte gebt Bescheid.

Info zum Interview mit dem BUND e.V.
Steven Carle
Administrator · 11 Std.
Zur Kenntnisnahme

Ich habe Laura von Vittorelli, Leiterin Gewässerpolitik des BUND e.V., um ein Interview gebeten. Sie hat freudig angenommen.

Ich möchte mit ihr insbesondere über folgenden Themen sprechen:

▪Natura 2000
▪Gewässerrandstreifen/Uferrandstreifen
▪allgemein ihre persönliche Sicht auf das Angeln
▪Wie steht der BUND zum Angeln?
▪Angelverbote/-einschränkungen durch den Naturschutz

Wenn ihr wichtige Fragen an sie habt, könnt ihr sie mir bis Samstag zukommenlassen.

Informationen zur Reduktion der Gewässerrandstreifen
Steven Carle
Administrator · 20. November um 19:22
Nach "Druck" des Bauernverbands wurde der Gewässerrandstreifen von 5 m auf 1 m verringert. Nach Auskunft des Landesvorsitzenden des BUND MV Prof. Dr. Mathias Grünwald begründete der Bauernverband seinen Wunsch damit, dass die Moderne Technik es zulässt, die Düngung metergenau einzustellen. Denn weiterhin darf nicht näher als 7 m um die Böschungskante eines Gewässers gedüngt werden. Unser Landwirtschaftsminister Till Backhaus lies sich darauf ein.

Die Regelung ist nicht neu! Aktuell wird jedoch noch mal darüber verhandelt.

Ich werde das Thema mit dem LAV MV besprechen und versuchen dabei Einfluss zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Testudo

Schützer und Nutzer
Ich hab die Inhalte mal kopiert, obwohl ich es besser finden würde, wenn Steven es hier selber posten würde.

Er ist halt sehr gut vernetzt.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Es hat einen Angriff auf den Angeljournalismus gegeben heißt wohl, daß Steve und Thomas in ihrer Sichtweise nur wenig Übereinstimmung finden, deshalb sehe ich aber den Angeljournalismus nicht gefährdet.

Außerdem wüsste ich nicht, daß die Netzwerker um Thomas mit den hier aufgezeigten Themen überhaupt beschäftigt haben, und um die geht es hier.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Steht doch alles drin, oder?

Ergänzen möchte ich nur, dass ich die Gruppe zwischenzeitlich verlassen habe, da meine Kommentarfunktion gesperrt wurde und ich zu dem Zeitpunt in einer Diskussion war. So hatte es den Anschein, als würde ich nicht mehr antworten oder hätte keine Argumente mehr. Als ich dann noch als "Arroganter Spinner" von einem der "Interviewer" bezeichnet wurde, war das Faß voll. Da waren wohl die Argumente - die es allerdings auch vorher in der Diskussion nicht gab - endgültig aus. Zudem wurden alle Beiträge von Anglerdemo (wegen Hetze) gelöscht. Zensur halt...

Mehr möchte ich zu diesem Thema auch nicht sagen, da ich die "Macher" für nicht so wichtig halte. In Bezug auf die Aussage zum DAFV/ Frau Klöckner/ Thomas Finkbeiner möchte ich noch anmerken, dass ich von der Politik immer Fairness einfordere. Wird also eine Ministerin hier als "Mimimi" dargestellt, sehe ich es auch als Pflicht der Angler an, falsche Aussagen im Interesse der Ministerin aufzuklären. Ob es uns Angler weiterbringt eine Ministerin öffentlich mit falschen Aussagen zu diffamieren bezweifle ich übrigens auch. Auch im Interesse des DAFV wollte ich die Aussage korrigieren und zeigen, dass der DAFV mit der Aussage nichts zu tun hat. Man unterstellt mir ja gerne gegen die Verbände zu hetzen- aber man sollte immer fair bleiben. Das haben auch die Verbände verdient und so wollte ich auch das richtigstellen.

Zum Interview oben- da erwarte ich nicht viel. Das wird vermutlich eine Propaganda für den BUND. Keine kritischen Nachfragen und am Ende wird stehen "Wir vom BUND haben nicht gegen Angler". Ja, dann werden das ein paar glauben- bis zum nächsten Verbot.

Ich hatte damals auch eine Frage für das DAFV Interview eingestellt. Die wurde im Interview nicht gestellt und war auch nach ca. 30 Sekunden bei Facebook gelöscht. Gibt halt Leute die zensieren und kritische Fragen lieber unter den Teppich kehren.

Steven C. wollte ja bei einer Erhöhung des Baglimit bereits eine Petition starten und findet die Angelverbote in den AWZ gut und gerechtfertigt. Betrifft ja eh nur 1% der Angler. Deshalb ist auch Anglerdemo in seinen Augen unwichtig. Nehme ich zur Kenntnis und bin durch mit dem "Angler"...
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Meine eingereichte Frage an die Präsidentin bei dem damaligen "Interview" wurde auch nicht gestellt.
Der Rest der gebrachten Fragen war zu 90% auf dem Niveau von, "was ist Ihre Lieblingsfarbe?".

Das aber Auffälligste: es handelte sich ja um ein "Interview" vor Ort, face to face, wie man so schön sagt.
Zu dem Geschwurbel, welches von den DAFV-Vertretern ausgegeben wurde, wurde nicht eine Nachfrage gestellt,
nichts detailliert nachgehakt, nicht mal ein bißchen gebohrt,...
Da kann man auch gleich eine schriftliche Pressemitteilung kommentarlos abdrucken,
so viel Sinn macht es.

Mit einem "Interview" hatte das schlichtweg nix zu tun, das ist Hofberichterstattung!
Nichts anderes erwarte ich bei dieser Nummer,
erst recht weil Carle sich selbst mehr als Naturschützer denn Angler sieht.

Zu der Nr. 2 der Helden-Triumvirats, K. Váradi, kann ich nur wenig sagen, hatte wenig Kontakt zu ihm,
eigentlich nur, wenn er sich gerade wieder an der 'entf'-Taste festgebissen hatte.
Und Nr. 3, Uwe Kretschmar, der Leuchtturm unter den Kreisanglerverbandspräsis...:confused: oh Gott, oh Gott! :eek:
 
Oben