Frage zur Rechtssituation Wurmbündel/Köderfisch

Dieses Thema im Forum "Wallerangeln" wurde erstellt von Justin123, 28. April 2019.

  1. Kochtopf

    Kochtopf Chub Niggurath

    Registriert seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    7.720
    Zustimmungen:
    10.493
    Ort:
    Kurhessen
    Ich liebe meinen Dorfverein. Eine raub- und eine friedfischrute oder zwei friedfischruten oder eine spinne/fliegenpeitsche
    Und Kontrollen laufen so: na el potto, beissense?
    Selbst am IG Gewässer mit mehreren Vereinen musste ich nie die ruten einholen oder so. Meist plauscht man nett und über bunte Maden wird hinweggesehen
     
    Tricast und Minimax gefällt das.
  2. Minimax

    Minimax Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    9.565
    Wieso leider uninteressant? Deiner Signatur nach kannst Du doch auch all diese Gewässer beangeln? Für mich ists eher ein Gedankenspiel, ich angle meist auf Friedfisch und habe nur ganz selten mal 2 Angeln draussen.

    Ganz ähnlich freundlich sind auch meine wenigen Kontrollen bisher abgelaufen, also, ohne die persönliche Bekanntschaft. Ein netter Plausch und einzwei Tips springen immer raus.
     
    Tricast gefällt das.
  3. Toni_1962

    Toni_1962 freidenkend

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    7.297
    Zustimmungen:
    576
    Ort:
    Bayern
    Warum diese 1+1 Regelung? Unverständlich ...
     
    Tricast gefällt das.
  4. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.915
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    hatten wir früher auch mal, damit nicht zuviele Hechte gefangen wurden. Bis dann mal ein Vorstand draufkam, dass zuwenig Hechte gefangen wurden. Dann wurde das abgeschafft und in zwei Schritten auch noch die Schonzeit verkürztsmile01.

    Petri Heil

    Lajos
     
  5. Naturliebhaber

    Naturliebhaber Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    4.211
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    Fürth
    Zu viele Hechte in einem Gewässer? Kenne ich nicht. Aber was sich da Vorstände manchmal ausdenken, ist schon krass. Hab gestern gelernt, dass einer der großen Vereine hier um die Ecke vom 1.10.-30.4. in allen Weihern Schonzeit für Waller eingeführt hat o_O
     
  6. Lajos1

    Lajos1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    3.915
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    Fürth
    Hallo,

    früher war der Hecht bei uns vom 1. Januar bis zum Tage des Königsfischens (1. oder 2. Sonntag im Juli) gesperrt und die Regelung: nur eine Raubfischrute.
    Dann wurde das mit der einen Rute aufgegeben und es durfte mit zwei Ruten auf Raubfisch gefischt werden. Als die Hechtfänge nicht zunahmen, wurde die Schonzeit auf 1.Januar bis 30. April verkürzt. Da dies immer noch nicht den gewünschten Erfolg hatte wurde die Schonzeit weiter verkürzt. Seitdem ist die Schonzeit nur noch vom 15. Februar bis 30. April. Mir passt das, da ich hauptsächlich Salmoniden- und Hechtangler bin.
    Der damalige Vorstand (welcher im Übrigen ein guter Vorstand war) hatte nicht bedacht, dass mittlerweile die Entnahmepraxis eine andere geworden ist. Vor 25 Jahren noch ist so ziemlich jeder maßige Hecht (oder auch anderer maßiger Fisch) entnommen worden. Und die Hechtfangzahlen sind nicht deshalb runtergegangen weil weniger Hechte gefangen wurden, sondern weil weniger entnommen werden. Und da tauchen halt keine 500 + X auf sondern nur noch 300-400 .

    Petri Heil

    Lajos
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden