Geberkabel/ Kupferabschirmgeflecht

Krallblei

Wüstenspinnfischer
Hallo Ihr.

Vor zwei Jahren hatte ich auf meinen Kajak schon mal ein Echolot.. hat kein Meter funktioniert.. damals wusste ich einfach nicht das man (ich fahre mit E-Motor) eine seperate Batterie benutzen sollte. Ebenso lagen Stromkabel vom Motor und Geberkabel nebeneinander.:rolleyes:


Hab jetzt ein neues Echo und hätte gerne das es diesmal klappt. Werde beide Kabel so gut es geht voneinander trennen, und zusätzlich wollte ich das Geberkabel mit Kupferabschirmgeflecht " isolieren"

Hat mir jemand Tipps zum Durchmesser dieses Kupferschlauches?
Gibt es hier in 4, 10 und 20mm....

Ist es ist Lowrance Echo..

Oder Tipps wie das das sonst hinbekomme damit ich keine Störsignale habe...

Danke Euch
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Moin, Betrieb von Emotor und Echolot nebeneinander ist ja heute nix unübliches und ich kenne niemanden, der die Kabel da zusätzlich isoliert hat oder da sonst irgendwie Rücksicht auf Kabellage etc. nimmt. Teils sind die Geber ja inzwischen unten am Emotor montiert.
Getrennter Akku und los geht's, so ist es 1000-fach in Betrieb.

Für den Kabel an sich würde 10mm sicherlich ausreichen, nur wird es dann mit den Steckern mindestens eng werden. Aber wie gesagt, ich halte es ohnehin für überflüssig.

Grüße JK
 
Oben