Grundfutter

Also, ich angle in letzter Zeit oft auf Karpfen, und möchte jetzt mal testen mir mein eigenes Futter zu machen.
Ich suche ein Rezept das wenig bindet und deren Bestandteile nicht im Wasser schweben sondern untergehen (kann man testen in dem man eine Hand voll des bereits angefeuchteten Futters in ein mit Wasser gefülltes transparentes Gefäß gibt), damit das Futter nicht von den Wellen vom Spod vertrieben wird die an meinem Gewässer oft sind da an diesem See fast immer eine etwas Wind ist. Es soll wenig binden da ich das Futter vom Boot aus an den Spod werfe und es deswegen nicht binden muss um einen Wurf zu überstehen, an meinem Gewässer ist ein sehr weicher Schlammboden, deswegen möchte ich durch die geringe Bindung auch erziehlen, dass das Futtter sich sofort auflöst und keine Klumpen im Schlamm versinken. Zusätzlich hat man durch di geringe Bindung eine bessere Wolkenbildung, die ich erziehlen will. Ich brauche also mehle di fein sind, damit sich besser eine Art kurzfristige (kurzfristig da das Futter ja absinken soll) Futterwolke bildet. Welche Rezepte empfiehlt ihr mir. Zur Verfügung für den einkauf der zutaten stehen das Askariprogramm, das u.a. das große Sortiment von "Top Secret" hat:
http://www.angelsport.de/__WebShop__/product/angeln/angel-zubehoer/hakenkoeder-futtermittel/friedfischfutter/top-secret-einzelfuttermehle/detail.jsf

http://www.angelsport.de/__WebShop__/product/angeln/angel-zubehoer/hakenkoeder-futtermittel/karpfenfutter/top-secret-futterkonzentrate/detail.jsf

Weitere Sortimente sind die von Marosmix, Sensas, unteranderem ist Tigernussmehl auch im Askarisortiment erhältlich.
Des weiteren steht mir das Sortiment der Lebensmittelläden und Tierläden (Frolic usw.) zur verfügung.
Bitte schreibt auch für welche Jahreszeit euer mix ist.
Für diese Bedingungen habe ich in der Boardsuche leider nichts gefunden.
Ich freue mich auf eine informative Diskussion,
Anglersuchti

PS. Ich werde mal testen ein Fertigstillwasserfutter (=wenig Bindung) mit 30% Tigernussmehl+Haselnussmehl (hoher Ölgehalt sorgt für wenig Bindung) + Kokosraspeln (gutes Aroma) mit Wasser vom See zu vermischen, dass ganze 3 Minuten ziehen lassen (damit das Futter das Wasser gut aufsaugt und sich die Armomen im Fertigfutter (von Profibaits) festsetzen, was haltet ihr davon?
MfG, Anglersuchti
 
Zuletzt bearbeitet:

SeeM

New Member
AW: Grundfutter

Hi
ich weiß nicht ob meine Antwort dir behilflich sein kann(vielleicht bringt mein Gebrabbel dich ja auf Ideen ^^) ,da ich mich mit der Zusammensetzung von Anlockfutter nicht wirklich gut auskenne.
Vielleicht solltest du einfach mal ein Mehl ausprobieren ,was einen geringen Mineralwert hat und mit Lockmittel mischen....?
Oder du versuchst die verschiedenen Ködermittel (Frolic etc .) zu zermahlen ,vermischen und dann leicht mit Wasser aufzubereiten.
Das ganze einwirken lassen trocknen , wieder Lockmittel und ab ins Wasser.

Falls ich Irrsinn rede einfach ignorieren ... danke ^^
MfG Robert
 
AW: Grundfutter

Danke für deine Antwort Robert, deine Ideen sind interessant wie ich finde. Was ist der Vorteil von Mehlen mit geringem Mineralwert? Kannst du mir bitte einige Beispiele nennen?
Ich hoffe dass auf meinen ersten Post noch weitere Antworten folgen, event. mit Rezept (mit Verhältnisangaben) und Erklärung zu den zutaten und der Wirkungsweise des Rezepts/der mehle, auch für konkrete Vorschläge als Zutaten währe ich dankbar.
Wenn ich das Futter vom Boot ins wasser werfe, ist besser wenn ich lockere Futterballen forme oder soll ich es einfach mit der hand aus dem Eimer nehmen und ins wasser werfen.
Zuhause habe ich übrigens bereits Kokosmehl und das hier: http://www.gerlinger.de/futter/286/_1_top_secret_bloody_1kg/29186/ , beide für die Fischerei, kann ich damit etwas anfangen?
 

SeeM

New Member
AW: Grundfutter

Mehl mit geringem Mineralwerten hat weniger Belaststoffe.
Das sollte bedeuten es müsste weniger Wasser binden .... jedoch kann ich dir nicht sagen ob es Klumpen bildet.
Ich könnte nur vorschlagen einfach ma 2 verschiedene Sorten zu kaufen und deinen eigenen Mix auszuprobieren.
Wie gesagt ich bin Anglerneuling und hab wenig Erfahrung ^^ ich kann mich ja mal umhören, da einige aus meinen Freundeskreis scho etwas länger Angeln.
Vielleicht hat einer von denne eine Idee, die ich dir dann mitteilen werde
MfG Robert
 
AW: Grundfutter

Danke für deine Hilfe Robert, ich freu mich bereits auf Vorschläge, mittlerweile habe ich herausgefunden dass Nussmehle gut sein sollen und Vitamealo.
Wie sieht es mit Mineralwerten bei Zwiebackmehl und Paniermehl aus? Wie binden die?
MfG, Anglersuchti
 

SeeM

New Member
AW: Grundfutter

Ich werde mir bezüglich deiner anfrage mal Infos einholen kann dir aber nicht versprechen das sie sinnvoll sind ... ^^ und solnage ich ein bisschen als Anfämnger helfen kann helf ich gern Ich meld mich wieder ....
MfG Robert
 

SeeM

New Member
AW: Grundfutter

Also !!!! ^^
Wie versprochen melde ich mich wieder ....
Du kannst Zwiebackmehl auf 2 Arten herstellen :
1: Du nimmst ein Zieback und zerkleinerst es , danach zerkleinerst du die Überreste noch in einem Mixer.
2:Kaufen (wobei ich das selber herstellen bevorzuge ,da es billiger ist
[FONT=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]
Allgemein dazu :
"Zwiebackmehl:
ist als Hauptträger des Futters nicht so bekannt wie Paniermehl, hat aber eine stärkere Eigenwitterung und - wenn es frisch ist - einen leicht süßlichen Geschmack. Es bindet das Futter, ohne es zu verkleben und ist von der Zusammensetzung her ziemlich neutral. Ein Grund, warum viele Weißfischexperten lieber mit Zwiebackmehl als mit Paniermehl mixen. Mein Grundfutter hat einen bis zu 40 %-igen Anteil Zwieback. [/SIZE][/FONT]"
Das stand inner Inet Seite ich hoffe es hilft dir weiter
MfG Robert
 
AW: Grundfutter

Hallo SeeM, ich ich habe meinen ersten Post verändert, und ein paar neue Ideen untergebracht, was haltest du davon?
MfG, Anglersuchti
 

SeeM

New Member
AW: Grundfutter

Hallo Anglersuchti,
dein Mix klingt sehr interessant und es ist gut, mal eigene Sachen auszuprobieren!
Wenn du es bei einer deiner Angelausflüge mal ausprobieren solltest, kannst du ja mal nen gutes Statement geben, ob es gut funktioniert hat.
Vielleicht kannst du mir dann auch mal ein paar Tipps zum Fang von Karpfen, Rezepte für Futtermittel etc geben...
MfG und viel Erfolg beim mixen Robert
 

makki

Member
AW: Grundfutter

hi,
wegen dem paniermehl:
ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich denke, dass paniermehl sehr gut bindet, denn wenn karpfenangler partikel mit der wurfschaufel auf weite bringen wollen, machen sie futterballen aus partikel + paniermehl und die dinger halten dann ja.
hoffe, ich konnte dir helfen,
lg
makki
 
AW: Grundfutter

Hallo, dieses Wochenende werde ich nicht angeln gehen da es geregnet hat und ein Temperatursturz stattfand, nächstes Wochenende werde ich aber vermutlich das Rezept ausprobieren und dann natürlich meine Erfahungen damit berichten,
mfG, Anglersuchti
 

wolkenkrieger

Dumm und Sand in den Augen :/
AW: Grundfutter

Ich stell mir mein Grundfutter immer selber zusammen und kann so ganz dynamisch auf die Gegebenheiten eingehen.

Im groben besteht das alles aus:

Mais gequollen und gekocht
Hanf gequollen und gekocht
Legemehl
Katzenfutter aus der Dose fischig
gecrushte Futterboilies von TopSecret (die sind einfach billig)

Mit der Menge Legemehl variiere ich die Bindekraft von "hart wie Beton" zu "lässt sich gar nicht zu Ballen verarbeiten".

Hin und wieder kommen noch Aufzuchtpellets aus der Karpfenzucht dazu (spottbillig -> 25kg irgendwas um die 10 Euro), die dann selbst auch binden.
 
AW: Grundfutter

Ich finde es echt cool wie gut der Threat läuft, ich werde natülich alles ausprobieren, danke wolkenkrieger, catchandrelease96,makki und SeeM für die Tipps.
 
AW: Grundfutter

Wie viel % Nussmehle darf man eigentlich max. in das Grundfutter geben, und wieso? Ich habe mal irgendwo gehört 10%, stimmt diese Angabe? Zählt Kokosmehl als Nussmehl? Die Kokosnuss hat ja eigentlich wenig mit den anderern Nüssen (Tigernnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse) gemeinsam.
MfG, Anglersuchti
 

Lupus

Active Member
AW: Grundfutter

Moin,
vielleicht mal eine Idee:
Ich benuze an einigen meiner Gewässer Maispellets! Diese Erfüllen eigentlich alle von dir genannten Forderungen...bis auf die Wolkenbildung...
Die Pellets zrfallen schon nach wenigen Augenblicken im Wasser zu einer Art Pulver! Dieses Pulver wird von den Karpfen sehr sehr gerne gefressen! Konnte ich selbst schon etliche Male beobachten. Außerdem riechen die Pellets (wenn du gute kaufst) super nach Mais..bzw. Popcorn!

Wenn du jetzt noch eine Futterwolke benötigst schlage ich vor, die Pellets einfach mit einer beliebigen Flüssigkeit zu mixen! Milch oder Melasse...oder beides würde ich hier empfehlen! Einfach in den Eimer und dann wird es eine Ziemliche Brühe die allerdings zu Grund absackt!
Die Melasse wird sich aufgrund ihrer zähen konsistenz langsamer mit dem Waser mischen als die Milch aber auc das kann ja hilfreich sein!

Gruß

Lupus
 
AW: Grundfutter

Eure Tipps sind ja echt der Hammer, danke Kati48268 und Lupus, kann ich aber anstatt der Milch und der Melasse, Wasser nehmen, damit das ganze schneller auf den grund kommt? Als Maispellets werde ich die von Cormoran testen, die sollen sehr gut sein.
MfG, Anglersuchti
 

Firehawk81

Member
AW: Grundfutter

Wenn dein Futter schneller auf den Grund muss, dann misch es mit Erde an.
 

makki

Member
AW: Grundfutter

Wenn dein Futter schneller auf den Grund muss, dann misch es mit Erde an.
ich würde eher zu sand tendieren.
ich hab mal gelesen, dass boilieangler, die in flüssen angeln ihre boilies mit 10 % Sand abrollen, sodass die boilies schneller zum grund kommen, da liegen bleiben. die fische scheiden den sand einfach wieder aus.
außerdem denke ich, dass sand geruchs- und geschmacksneutraler ist als erde, sodass der geruch vom futter nicht großartig beeinflusst wird.
lg
makki
 
Oben