Gummifischmontage mit Lochblei

Andal

Teilzeitketzer
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Es ist schon sehr erstaunlich, wie zunehmend auf Ideen reagiert wird. Anstatt zu sagen: "O.k.! Lass es uns probieren!", wird mühsam argumentiert, warum es nicht gehen wird, oder nur eingeschränkt funktionieren sollte. Woher und warum dieser Pessimismus? Liegt es vielleicht daran, dass ein anderer die Idee hatte?

Keine Sorge, ich fühle mich in diesem Sinne auch bisweilen etwas "mitangeklagt", kann mir aber die Frage trotzdem nicht endgültig beantworten.
 

siloaffe

Boddensüchtig
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Natürlich ist das Aufziehen eines Gummiköders keine Diplomarbeit.
Trotzdem ist der Tausch der Bleikugel weniger aufwendig, als den Bleikopf zu wechseln und den Köder erneut aufzuziehen.
Ein Gummifisch kostet auch nicht die Welt, aber er leidet nunmal bei jedem erneuten Aufziehen auf den Haken.
Hab mir jetzt auch mal die Mühe gemacht und jeweils 5 Lochbleikugeln von 10g, 12,5g, 15g, 18g und 20g gewogen. Keine einzige hat mehr als 0,4g nach oben oder unten vom Nenngewicht abgewichen.
Aber gut, zerreden kann man alles.
Bin jetzt einfach mal gespannt, wie sich meine Montagen in der Praxis händeln lassen.
0,4g ist im Rahmen gib fertige Jigs die mehr abweichung haben, wich will dir das nicht zerreden sondern mögliche fehlerquellen aufzeigen.

Sei aber bitte so gut und erkläre mir warum du am Gummi den Jig wechselst?
Wenn der eim mal im Gummi ist bleibt er drin bis Haken oder Gummi schrott sind, ist zumindest bei mir so|wavey:
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Wenn der eim mal im Gummi ist bleibt er drin bis Haken oder Gummi schrott sind, ist zumindest bei mir so|wavey:
Weil du sonst unendliche Mengen an Gummis und Köpfen für jede mögliche Kombination brauchst vielleicht?
 

berndheidem

Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Hallo!
Ich hatte mir sowas letztes Jahr auch mal gebastelt. Bin damit an die Talsperre Wippra gefahren und habe damit gefischt. Aber nach 5-6 Würfen habe ich es wieder gelassen , weil ich damit mehr Hänger hatte als mit Jigkopf.Liegt wahrscheinlich an den vielen Baumstümpfen am Gewässergrund.

MfG Bernd
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Am Rhein spielt das keine Rolle. Da sind Jigs an den meisten Spots eh bloß Einwegköder.
|bigeyes Ok, das wäre mir nix, kostet doch alles Geld |bigeyes ?!
 
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Servus RuebeKauf,
habe mit dieser Bleikopfmontage einige Erfahrungen gesammelt.
Alles in allem ne gute Sache.
Die Hangerquote ist leicht erhöht weil die Kugel doch etwas leichter zwischen die Steine flutscht.
Ganz wichtig ist das du offsethaken verwendest oder leichte haken und schwimmende gufis.is die ganze sache nicht austarriert jiggst du den gummi mit der hakenspitze nach unten und das ist eher unvorteilhaft;)


In Russland fischt man schon ewig so. Allerdings nur im strom.
Als Köder nimmt man dort sogenannte "porolonka" kleine schaumstofffische aber zunehmend auch meher und meher gufis.

Bei denen is der bleikopf noch etwas ausgefeilter.
Nennen die "tscheburaschka"...

Euer Mainschneider
 

RuebeKauf

Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Danke für die Tipps.
Daß die ganze Geschichte gut austariert werden muss, hab ich mir schon gedacht. Deshalb habe ich auch nur mit Einhängern gearbeitet und nicht mit Wirbeln, um schonmal eine Rotation des GuFis auszuschließen.
Wenn meine Erkältung bis morgen etwas abgeklungen ist, werde ich mein Glück damit in der Ems versuchen.
Gibt sicherlich noch viel zu verbessern an dem System.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

@Mainschneider: Sehr interessant. Das sieht sehr ähnlich der französischen Delaande Systeme aus...also auch hier wurde das Rad offensichtlich mehrmals und nicht neu erfunden ;) .
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Was ist schon wirklich neu?

Ein Kugelblei auf der monofilen Hauptschnur, ein paar bunte Perlen für den Abstand und ein langschenkeliger Haken mit einem halben Tauwurm. Mit so einem Finesse-Rig haben wir schon vor 40 Jahren schöne Barsche und Forellen gefangen.
 
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

@ vermesser: ja richtig. Hat auch was vom drachkovic system. Nur wesentlich unkomplizierter.
An dieser bleikopfmontage kannst du auch wunderbar köfis jiggen.

@ RuebeKauf: kompliziert ist es auch nicht. Bei den großen offsethaken wie man sie heute fischt ist ja der schwerpunkt eh meist unten..
Bei deinen vorbereiteten is glaub ich der fall das sie genau tun was sie nicht sollen...
Hab auch ein Weilchen gebraucht bis ichs geschnallt hab, obwohl ja logo....;)
Bin gerade im Urlaub und hab jetzt nix da. Sonntag lade ich ein bilder hoch wie die montage bei mir aussieht.
Gibt bei YouTube auch ein video zu. "Zander mit system" oder so..
Bis dahin gute Besserung.


@ Andal: du sagst es. Kommt alles wieder. Seien es verschieden rigs oder methoden der köderführung.
Schlimm find ich nur die "faulenzer" :) die meinen sie hätten das rad halt ech neu erfunden...

Euer Mainschneider
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

Ich benutze die hier, mit Butthaken oder Widegap:
Spro Bottom Jigging Sinker
Glaub das ist genau das was du brauchst, ohne rumzufummeln, Stahl kanns du dran lassen, Köpfe leicht auswechselbar, Schwerpunkt nach unten...
 
Zuletzt bearbeitet:

RuebeKauf

Member
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

@Mainschneider
Die Erkältung hat mich leider über das Wochende ans Bett gefesselt. Klingt aber wieder ab und Samstag oder Sonntag werde ich ans Wasser gehen.
Die Montage mit den Offset-Haken wird nicht so hängeranfällig sein und der GuFi läuft wahrscheinlich auch "runder".
Welche Hakengröße benutzt du für die einzelnen Ködergrößen?

@**bass**
Diese Art Bleikugeln kannte ich noch gar nicht.
Der tiefer sitzende Schwerpunkt ist sehr interessant.
 
AW: Gummifischmontage mit Lochblei

@ RuebeKauf: Also das is unterschiedlich. Bei Gummis von so ca. 10, 12 cm nehme ich in der Regel 4/0, 5/0er.wenns zum Winter hin größer wird, behelf ich mir eigentlich mim Angsthaken. Dazu lad ich dann auch noch ma was hoch. Bei ganz schlanken Gummis die xtrem weich sind und schwimmen kann auch mal sein das ich nen 1er haken verwende. einfach vorn durchgespickt, wie beim drop-shotn, die sind eh mit einem haps im mund..


Einfach ein bissl rumexperimentieren.

Gruß Mainschneider
 
Oben