Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

sesurias

New Member
Hey liebe Gemeinde,
Habe schon seit ca. einem Halben Jahr nichts gefangen und gehe fast wöchentlich angeln.
Wollte mal Fragen ob ihr mir vllt Tipps und Tricks geben könnt ;)

Tausend Dank im Voraus
Lg Sesurias
 
Zuletzt bearbeitet:

EMZET

Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Hauptstrom oder Nebengewässer?
 

sesurias

New Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Altrheinarm srry hab ich vergessen zu ergänzen :D
 

Stoney0066

Active Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

nur auf grund? schwimmer? spinnfischen? was für köder? was für montage? tiefe?
 

sesurias

New Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Beim Feedern auf Maden, Beim Raubfischangeln auf wobbler und spinner ^^
 

Stoney0066

Active Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

dir muss man auch alles aus der nase ziehen... ;-)

wie tief isses da? was für bodenstruktur? wird dort von anderen anglern gefangen? schon verschiedene stellen probiert? verschiedene wobbler?

hecht fange ich im moment ziemlich ufernah... stehen gerne im kraut und in überhängenden bäumen...
 

sesurias

New Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Also es ist ca 4 1/2 meter tief,Sandiger Boden und am Ufer sind Bäume und leichter Schlamm auf dem Boden,von andren Anglern wird auch etwas gefangen, ja habe schon im Haupstrohm in den Buhen Geangelt und Im Altrhein an der Stelle an der Der Altrheinarm weggeht und an der sich der Strom und das Stehende gewässer treffen und Ja ich ändere zwischen einem Wobbler mit Hechtfarben,Einem Grauen mit Glitter und einem mit Schwarzem Rücken und Gelbem Bauch ;) alle so um die 7 cm Groß xD

http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&ll=49.36277,8.505253&spn=0.005576,0.013937&t=h&z=17 Der Altrheinarm ist gemeint :D vorne an der ecke wo er anfängt und etwas weiter rechts auf der unteren uferseite angle ich :D
Hoffe du kannst mit diesen Infos was machen :D Danke schonmal für deine Hilfe #6
 
Zuletzt bearbeitet:

EMZET

Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Da räubert jemand in meinem alten Angelrevier :D

Die Stelle in deinem Link kenne ich sehr gut, habe dort schon hunderte male geangelt. Der Druck auf die Fische ist dort recht hoch und dementsprechend vorsichtig sind sie. Du solltest dich beim Raubfischangeln sehr vorsichtig am Wasser bewegen und dabei nicht zu nah ans Ufer gehen. Benutze Köderfische statt Kunstköder, ideal sind Rotaugen und Brassen in einer Länge von ca. 12 cm.

Ich zitiere mich mal selbst. Es gibt schon einen Thread über dein Gewässer :D

Hi Haaski,

ich kenne die Gewässer die du gerade befischst sehr gut. Habe die letzten 10 Jahre dort verbracht :D

Im Ketscher Rheinwald hast du die größten Erfolgsaussichten einen Hecht zu überlisten am westlichsten Teil der Insel wo der „See“ in den Rheinzufluss mündet (Klick). 20 bis 45 Minuten Fußweg musst du dafür aber in Kauf nehmen^^. Zander und Barsche wirst du da aber eher selten zu Gesicht bekommen, die fängst du besser an der Kollerinsel (Klick). In der Sommerzeit morgens zwischen 5:00 und 9:00 Uhr oder abends zwischen 20:00 und 22:00 Uhr deinen Köder ca. 3 bis 5 Meter vom Ufer entfernt knapp über dem Grund am Ufer entlang führen. Am besten dort wo umgestürzte oder überhängende Bäume oder Krautbänke sind.

Gruß

EMZET
Ein Tipp von mir für das erfolgreiche Hechtangeln im Ketscher Rheinwald. Lass einen Köderfisch an einer Pose in ca. 50cm Tiefe stromabwärts unter den ganzen überhängenden Bäumen durchtreiben. Da du eine einigermaßen gleichmäßige Uferbeschaffenheit hast geht das dort sehr gut! Du brauchst dafür aber eine Rute von mindestens 3.60 Meter Länge. Einfach die Rute waagrecht über das Wasser halten und den Köder treiben lassen. Das schöne dabei ist das die Strömung mal nach rechts und dann wider nach links geht. Je nachdem ob gerade ein Schiff auf dem Hauptstrom vorbei fährt oder nicht.

Beim Feedern solltest du nicht zu weit auswerfen, 10 bis 15 Meter sind völlig ausreichend. Dann angelst du nämlich genau in der Senke zwischen zwei Erhebungen. Die Unterstömung ist zuweilen sehr stark. Benutze also ein nicht zu trockenes Futter. Als Köder haben sich bei mir Maden und Erbsen sehr gut bewärt. Die Maden habe ich einen Tag vorher mit etwas Anis bestreut.

Eine sehr ergiebige, aber nicht gerade leicht zu beangelnde Stelle kannst du hier finden. Dort hast du auch gute Chancen auf eine schöne Barbe die du im „See“ eher gar nicht zu Gesicht bekommst.


Gruß EMZET
 

SchnelleForelle

DonForelli
Wo Fliegenfischerschein machen RAUM STADE

Hallo liebe Boardi´s :)

ich hab da mal eine frage: unzwar,weiss jemand von euch wo ich im Raum Stade den Schein zum Fliegenfischen machen kann? und was wird mich dieser Kosten?
Ich bin sehr fasziniert von der Art zu fischen und würde nun daher gerne den Fliegenfischerkurs belegen!
Ich wäre über schnelle und zahlreiche Antwort sehr froh!

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus!

Lg SchnelleForelle|wavey:
 

sesurias

New Member
AW: Hilfe für Feedern/Raubfischangeln am Rhein in Ketsch/Speyer und am Altneckar

Alles Klar danke für die Hilfe :)
Werde die Tipps befolgen xD :m
 
Oben