Quicksilver Open 455 vs. Ryds 488 Sport

Würdet Ihr die Ryds 488 Sport oder die Quicksilver Open 455 bevorzugen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    8

Magnus1987

Member
Moin Zusammen,

Vielleicht kann man mir hier im Forum jemand helfen.

Ich habe mir viele Gedanken über das für mich passende Angelboot gemacht. Einsatzgebiet für das Boot ist zu ca. 80% die Weser bei Bremen und zu ca. 20% die Ostsee bei Fehmarn und die Boddengewässer bei Rügen.

Nebenbei: Nachdem ich festgestellt habe, dass mir Aluminiumboote einfach zu teuer sind und teilweise auch zu rustikal (hatte ein Kassboll 17ft an dieser Stelle und für meinen Einsatzbereich favorisiert), habe ich mit dem Gedanken mir ein Aluboot zu kaufen mehr oder weniger abgeschlossen. Rustikal im Hinblick vor Allem, weil ich das Boot auch so hin und wieder einfach zum Baden und/ oder Cruisen mit meiner Freundin oder Kumpels nutzen möchte.

Nachdem ich nun also lange hin und her geschaut und überlegt habe und auch auf mehrere Bootsmessen war, habe ich zwei Favoriten in meine nähere Auswahl gezogen. Beide würde ich mit einem 50PS Motor ausstatten.

Nebenbei: Ich hatte bis letzten Jahres Oktober noch eine Quicksilver Open 435 und war mit diesem Boot zufrieden. Das Boot war allerdings sehr alt und dadurch teilweise nicht mehr voll funktionstüchtig, sodass ich es leider verkaufen musste.

Ich hoffe, es kann mir jemand was über die im Thema genannten Bootstypen berichten. Auch Allgemein was über die Qualität bei Quicksilver Booten vs. Booten der Fa. Ryds.

Geringfügige, preisliche Unterschiede würde ich an dieser Stelle vernachlässigen, da ich auch in Erwägung ziehen würde, ein Boot der Fa. Ryds in Schweden zu kaufen, wo diese doch sehr viel günstiger sind...

Freue mich über Eure Kommentare...
...auch würde ich mich über die Teilnahme an der Umfrage freuen,

Ich danke Euch im Voraus,
Tight lines,

Magnus
 

esox02

Well-Known Member
Nachdem ich mehrere Bootstypen durch habe bin ich jetzt an einem Aluboot hängengeblieben .Genauso leicht oder schwer wie GFK nur wenn ein Stein im weg liegt stabiler und man kann weiter Urlaub machen.Hatte eine kleine Quicksilver die sind so was von dünn....und dann noch ein GFK unbekannter Herkunft zwar dicker im Material aber auch nicht Klamottensicher dafür zum Glück ausgeschäumt und somit sinksicher.Das solltest du beachten und wenn du mit Alu mal nen stein triffst dann Delle sonst nix ….
 

Magnus1987

Member
Nachdem ich mehrere Bootstypen durch habe bin ich jetzt an einem Aluboot hängengeblieben .Genauso leicht oder schwer wie GFK nur wenn ein Stein im weg liegt stabiler und man kann weiter Urlaub machen.Hatte eine kleine Quicksilver die sind so was von dünn....und dann noch ein GFK unbekannter Herkunft zwar dicker im Material aber auch nicht Klamottensicher dafür zum Glück ausgeschäumt und somit sinksicher.Das solltest du beachten und wenn du mit Alu mal nen stein triffst dann Delle sonst nix ….
Danke für deinen Beitrag! Was hast du für ein Aluboot?
 

esox02

Well-Known Member
eine gomar 450 motorisierbar bis 75 ps habe 50 2t dran und bin so mit 45 kmh unterwegs wenn keine wellen sind....und ist automatisch lenzend das war auch ein punkt.habe lange gesucht und ein schnäppchen gemacht lass dir zeit zum suchen und wenn du fragen hast einfach schreiben.
20181019_121551.jpg
 

esox02

Well-Known Member
20180626_024734.jpg
 
Wenn diese beiden Boote in deiner Auswahl stehen, dann schau dir auf jeden Fall mal das Prins 475 an. Ich nenne dieses Boot mein Eigen. Anwendung exakt wie du. Ausgestattet mit einem 60 PS Evinrude E-Tec zu zweit und allem drum und dran 53 kmh.
 

Rebecca Hoffmann

Administrator
Teammitglied

esox02

Well-Known Member
Magnus sehe gerade kommst aus Bremen habe das Boot hinter Bremen gekauft
 

Connaught

Member

Magnus1987

Member
Wenn diese beiden Boote in deiner Auswahl stehen, dann schau dir auf jeden Fall mal das Prins 475 an. Ich nenne dieses Boot mein Eigen. Anwendung exakt wie du. Ausgestattet mit einem 60 PS Evinrude E-Tec zu zweit und allem drum und dran 53 kmh.
Wenn diese beiden Boote in deiner Auswahl stehen, dann schau dir auf jeden Fall mal das Prins 475 an. Ich nenne dieses Boot mein Eigen. Anwendung exakt wie du. Ausgestattet mit einem 60 PS Evinrude E-Tec zu zweit und allem drum und dran 53 kmh.

Auch ein richtig schönes Boot - die Auswahl an Booten in der von mir gesuchten Größe scheint schier unendlich zu sein! Werde mal schauen, ob ich mir dieses Boot hier um Bremen bei einem Händler anschauen kann. Wie lange hast du das Boot? Bist du mit der Qualität zufrieden? Würdest bzw. Warum hast du dich für dieses Boot entschieden und nicht für zb eine Quicksilver? Grüße aus Bremen! Magnus.
 

Magnus1987

Member
Hi Rebecca! Ich danke dir für deinen Beitrag. Habe die von dir genannten Tests gelesen und bereits in meinen weiteren Überlegungen berücksichtigt! Viele Grüße aus Bremen, Magnus.
 

Magnus1987

Member
Magnus sehe gerade kommst aus Bremen habe das Boot hinter Bremen gekauft
Moinsen! Wo hast du das Boot genau gekauft? Was hast du dafür ausgegeben? Habe mir dein Boot auch schon angeschaut und das, was ich bisher auf Bildern sehen konnte, für gut befunden! War der Hummer eigentlich im Preis inklusive? Das ist echt ne heiße Kiste :laugh2...
 

Magnus1987

Member
mit 13.500 € bist du aktuell dabei und bis nach Karlskrona ist es ein Katzensprung!

https://www.blocket.se/blekinge/Ryds_488_Sport___Suzuki_DF50_KAMPANJ_82153593.htm?ca=7&w=3

Welches Boot nun wirklich besser ist kann ich dir auch nicht zu 100% beantworten, das Bauchgefühl sagt Ryds.

Wow, das ist mal ein Angebot! Blocket ist auch die Plattform, auf der ich mich über aktuelle Angebote in Schweden informiere. Hast du zufällig schon mit dem Händler zu tun gehabt? Meinst du man könnte dort bedenkenlos ein Boot kaufen? Mein Bauchgefühl sagt auch eher Ryds, weil ich noch nie etwas negatives gehört habe. Eher im Gegenteil. Viele Grüße aus Bremen, Magnus
 

Connaught

Member
Hi Magnus,
ich habe bisher nur gebrauchte Boote von privat gekauft. Im Netz liest man zumindest recht Positives über den Händler. Generell hätte ich keine Bedenken dort ein Boot zu kaufen! Das sollte auch nur ein Beispiel sein, was ich auf die Schnelle gefunden habe. Da gibt´s sicherlich noch weitere Händler, die preislich mithalten können. Kommt auch etwas darauf an, was für einen Motor du haben willst.... Yamaha wird sicherlich noch mal 1000€ mehr kosten.
 

esox02

Well-Known Member
Den gab es leider nicht mit zu. Aber da ich auch ein größeres Boot habe und ne gute Zugmaschine brauche war das meine Entscheidung.Schaue morgen mal nach ob ich die Adresse finde.Nach 2 Totalschäden überlege es dir ob du GFK nimmst ich nie wieder.Soll es denn ein neues Boot sein? Es gibt in Schweden die Buster Boote komplett mit Motor du musst nur sehen das die KW mit der Zulassung passt.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Ich würde jederzeit das ryds vorziehen, Quicksilver finde ich eher schönwetter Badeboote. Allerdings wäre mir nicht bekannt, daß Quicksilver ab Werk mit Schaum arbeitet.

IM Gegensatz zum Trend, kann ich Alubooten nicht soviel abgewinnen, sie sind mir zu teuer, zu laut, werden im Sommer Schweine heiß, noch heißer als Gfk schon wird.
 

esox02

Well-Known Member
Ich würde jederzeit das ryds vorziehen, Quicksilver finde ich eher schönwetter Badeboote. Allerdings wäre mir nicht bekannt, daß Quicksilver ab Werk mit Schaum arbeitet.

IM Gegensatz zum Trend, kann ich Alubooten nicht soviel abgewinnen, sie sind mir zu teuer, zu laut, werden im Sommer Schweine heiß, noch heißer als Gfk schon wird.
ja klar wenn die in der sonne stehen schon, kühlen aber während der fahrt ganz schnell wieder ab.Hatte da auch meine bedenken aber nach 2 steine im wasser sind die jetzt ausgeräumt und nicht jeder hat ne eigene slippe oder steg oder so.....gut es gibt GFK Kleber aber der Urlaub ist erstmal im arxxxx.und zeige mir den Angler der sein Boot nicht schon mal geflickt hat....es sei er ist nicht unterwegs damit....
 

Rheinangler

Active Member
Was muss man hinsichtlich der Zulassung bei Bootskauf in Schweden beachten? Geht das unproblematisch beim Kauf hinsichtlich der Mehrwertsteuer und sind die Papiere ohne weiteres auch in Deutschland einzusetzen... ?
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Die Papiere dürften sekundär sein, der Kaufvertrag und die CE Bescheinigung für Boot und Motor sind wichtig.

@esox02 wie oft kommt es denn vor, das man sich den Rumpf kaputt fährt? Wer ein Gfk Boot hat, schaut ein wenig genauer, wo er hinfährt und wenn er sich eine Macke rein fährt, macht er die eben im Nachgang weg. Und selbst das kommt quasi nicht vor, obwohl ich an Donau und Drau gefahren bin, hatte ich keine Schäden am Rumpf, das ist der Motor noch gefährdeter. dennoch fährt kaum einer mit einem Jetantrieb o_O.

Ansonsten, das man sich wirklich ein Loch in den Rumpf fährt ist doch die Ausnahme.

Aber wenn ich den Schaden habe, kann ich den zu Hause vor der Garage beheben, ohne schweißen, was bei Alu ohnehin schwierig ist.
 

esox02

Well-Known Member
Die Papiere dürften sekundär sein, der Kaufvertrag und die CE Bescheinigung für Boot und Motor sind wichtig.

@esox02 wie oft kommt es denn vor, das man sich den Rumpf kaputt fährt? Wer ein Gfk Boot hat, schaut ein wenig genauer, wo er hinfährt und wenn er sich eine Macke rein fährt, macht er die eben im Nachgang weg. Und selbst das kommt quasi nicht vor, obwohl ich an Donau und Drau gefahren bin, hatte ich keine Schäden am Rumpf, das ist der Motor noch gefährdeter. dennoch fährt kaum einer mit einem Jetantrieb o_O.

Ansonsten, das man sich wirklich ein Loch in den Rumpf fährt ist doch die Ausnahme.

Aber wenn ich den Schaden habe, kann ich den zu Hause vor der Garage beheben, ohne schweißen, was bei Alu ohnehin schwierig ist.
habe noch kein aluboot mit loch gesehen ...wenn ich da an Schweden denke haben die buster alle irgendwo dellen aber sie fahren noch ….
 
Oben