Wind, Angeln bei Wind?

deBoe

Member
Hallo,

ich habe mal eine ganz allgemeine Frage. Ich angele meistens mit Gummifisch auf Zander und Barsch am Kanal. Da weht der Wind meistens so dass ich den Köder nicht gut spüren kann.

Was ist eine gute Technik, um bei Wind noch guten Kontakt zum Köder zu halten?

Vielleicht können wir ja ein Thema aufmachen, dass auch Junganglern -so wie mir- einige hilfreiche Tips bringt.

Grüße, deBoe
 
M

Magdeburger

Guest
AW: Wind, Angeln bei Wind?

Hallo,

ich habe mal eine ganz allgemeine Frage. Ich angele meistens mit Gummifisch auf Zander und Barsch am Kanal. Da weht der Wind meistens so dass ich den Köder nicht gut spüren kann.

Was ist eine gute Technik, um bei Wind noch guten Kontakt zum Köder zu halten?

Vielleicht können wir ja ein Thema aufmachen, dass auch Junganglern -so wie mir- einige hilfreiche Tips bringt.

Grüße, deBoe
Bei richtig starkem Wind könntest du die Rutenspitze ganz knapp über der Wasseroberfläche halten und halt faulenzen, d.h. den Köder nur über die Rollenbewegung anheben. So bildet sich kein Schnurbogen.
 

Siever

Rollmopsiger RuhrPirat...
AW: Wind, Angeln bei Wind?

Eine gut sichtbare Schnur ist von Vorteil und vielleicht hilft es dir, schwerer Jigköpfe zu nehmen. Dadurch sinkt zwar die Länge der Absinkphase, aber du wirst ein besseres Gespür für den Köder haben.#h
 
AW: Wind, Angeln bei Wind?

Versuch du auch, dich so ans Ufer zu stellen, dass der Wind dir entweder ins Gesicht oder in den Rücken bläßt, also nicht von der Seite kommt, dann hast du auch weniger Probleme mit dem Schnurbogen. Sonst wie Magdeburger schon sagte, Spitze knapp über Wasser und faulenzen
 

deBoe

Member
AW: Wind, Angeln bei Wind?

Allen danke für die Antworten.
Leider bläst der Wind am Kanal leider meistens von der Seite, da hat man nicht wirklich die Chance sich nach dem Wind zu drehen.
Ist das mit den schweren Bleiköpfen nicht dann zu schwer für die Zander? Benutze momentan zwischen 7 und 10 Gramm Jigköpfe mit einem ca 8cm Gummifisch mit Schaufel. Bessere Ideen?

Grüße. deBpe
 
U

Udo561

Guest
AW: Wind, Angeln bei Wind?

Ist das mit den schweren Bleiköpfen nicht dann zu schwer für die Zander? Benutze momentan zwischen 7 und 10 Gramm Jigköpfe mit einem ca 8cm Gummifisch mit Schaufel. Bessere Ideen?
Grüße. deBpe
Hi,
je nach Strömung muss ich sogar min.24 Gramm Köpfe benutzen ;)
Das macht den Zandern nichts aus , aber man hat so zumindest Kontakt zum Köder.
Gruß Udo
 
Oben