Lumb

Brosme bromse

Frankreich: brosme
England: torsk, tusk, moonfish
Italien: brosmio
Spanien: brosmio
Norwegen: Brosme

Merkmale: Hat starke Ähnlichkeit mit einem Leng, Körperbau ist jedoch kräftiger und Rückenflosse sowie die Afterflosse sind durchgehend zusammenhängend (nicht voneinander getrennt). Seine dicke Haut ist mit kleinen Schuppen besetzt. Die Kiefer sind fast gleichlang. Der Kinnfaden ist kurz, aber kräftig ausgebildet.

Lebensräume: Nordatlantik von Grönland bis Nordnorwegen und im Süden bis zu den britischen Inseln.

Lebensweise: Grundfisch der in Tiefen von 50 bis 1.000 m vorkommt, am häufigsten in 200 bis 500 m Tiefe zu finden.

Nahrung: ernährt sich hauptsächlich von Mollusken, Krebsen und Fischen

Größe: Ein ausgewachsener Lumb kann bis zu 110 cm groß und bis zu 17 Kg schwer werden.

Alter: nicht bekannt

Mindestmaß und Schonzeit: Erkundigen Sie sich bitte im Fanggebiet nach den dort geltenden Bestimmungen.

Laichzeit: Er laicht im Atlantik zwischen Island, Färöer Inseln und Schottland.

empfohlene Köder: Pilker, Naturköder

Fangtipp: Gute Chanchen auf Lumb bieten die Fjorde in Vestland.

Beste Fangzeit: ganzjährig

Küchentipp / Zubereitung: Festes, weißes Fleisch, erinnert im Geschmack an Hummer. In Deutschland wird das Fleisch (Filet oder Stücken) deshalb auch als Hummerfleisch oder Krebsfleisch verkauft.
Veröffentlicht:
21. Januar 2019
Seitenaufrufe:
15

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden