Kaufempfehlung: Hechtrute und Baitcaster

Felipe95

Well-Known Member
Hallo zusammen,

auf Grund neuer Hausgewässer wird der Hecht jetzt verstärkt mein Zielfisch sein und daher muss eine passende Combo her.
Da ich schon lange wieder mal mit einer BC-Combo fischen wollte, dachte ich, dass sich das jetzt ideal anbieten würde.

Also zu den Eckdaten:

Zielfisch:
Hecht
Klöder: Spinnerbaits, mittlere Jerkbaits und Gummifische/ Twister um die 15-25cm
Gewässer: vom flachen Fluss bis große Stau-/ Voralpenseen
Angelart: Ufer- und Bootsangeln

Meine Vorstellung (bin aber offen für andere Vorschläge):
1.) Eine BC-Rute um die 2,40m mit ca. 80g Wurfgewicht, die für die o.g. Einsatzbereiche geeignet ist.
2.) Eine passende BC-Rolle für die o.g. Einsatzbereiche

Mein angedachtes Budget ist für beides zusammen max. 250€

Gerne lasse ich mich, wie gesagt, auch eines besseren belehren, gerade was Baitcaster-Combos angeht, habe ich bis dato kaum Erfahrungen. Vielleicht ist 2,40m auch zu lang?
Da ich aber sowohl von Ufer als auch vom Boot mit der Rute fischen will, denke ich, dass eine länge von 2,40m ein guter Mittelweg ist.

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung!

Viele Grüße und Petri Heil ;)
Felix
 

Felipe95

Well-Known Member
Nachtrag: Würde auf max. 300€ für die Combo hochgehen, wenn ich vor allem bei der Rolle, dafür was bekomme, was evtl. auch mehr universell einsetzbar ist.
 

Treets

New Member
Moin!

Ich stand just vor der gleichen Entscheidung. Ich habe mir auf Empfehlung des Kumpels eines Freundes die Westin W3 Powercast 248cm XH 20-80g gekauft. Dazu eine Abu Garcia Silver Max (die Rolle wurde hier zwar als „Schtott“ bezeichnet, der Angelhöker meinte aber, dass man damit nichts verkehrt machen würde)..
Ich hatte keine Ahnung, bis dato noch nie mit einer Baitcast-Combo gefischt. Erste Probewürfe mit der neuen Ausrüstung haben mir Spaß gemacht - und bisher auch ohne Schnursalat.

Das erste Mal richtig angeln werde ich wohl morgen mal damit...

Viele Grüße
Malte
 

Felipe95

Well-Known Member
Servus Malte,

Danke für deine Antwort!
Auf die Westin W3 bin ich auch schon gestoßen. Prinzipiell (erster Eindruck) finde ich die super.
Meine Befürchtung ist nur, dass die mit einer baitcaster evtl. zu lang ist (kopflastig) und auf Grund der Länge evtl. ungeeignet zum Jerken ist
Kannst du mir dazu was sagen?

Gruß
Felix
 

Taxidermist

Well-Known Member
Ich habe mir als erste Combo eine Jerke 1,90m, mit 120gr.Wg und eine 5001 Abu Roundprofile zugelegt.
Rute ca.70€, Rolle ca.140€.
Für deine bis 25er Gummis und Jerks, liegst du mit 80gr. Wunsch-Wurfgewicht der Rute, ziemlich daneben!
Vielleicht willst du diese Köder ja auch animieren und nicht nur durchziehen?
Ein Anhieb sollte auch noch zu setzen sein?
Mit einer 80gr.Rute liegt dein optimales Ködergewicht etwa bei 40gr.und damit sind nicht mal heftige Druckköder berücksichtigt, wie große Spinerbaits z.B..
Jetzt wiege mal einen 25er Gummi, auch wenns ein leichterer Twister ist, dann bist du schon bei mindestens 70gr..
Nur als Beispiel, ein 6" LC shaker am 20gr. Kopf, hat 60gr..
Das Problem ist, die Leute meinen da steht 80gr. drauf, also ist die Rute dann mit 80gr. Belastung
(Ködergewicht!) perfekt zu fischen, dem ist aber nicht so!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Felipe95

Well-Known Member
OK, ich sag ja, Big Bait`s habe ich bis dato eigentlich nie gefischt sondern immer nur Wobbler und Gummifische bis idR 12cm, da meine Zielfische in der Vergangenheit eher Zander und Barsch waren. Gerade war ich mit meiner Greys Prowla (2,70m, 40-80g) unterwegs und hatte einen mittleren Spinnerbait drauf und konnte da auch schon feststellen, dass die Rute doch etwas mehr WG verkraften könnte.

1,90m wären mir aber für das Uferangeln zu wenig. Am liebsten hätte ich eine Rute um die 2,20-2,40m denke ich, auch wenn das für Jerks evtl. wieder etwas lang ist.
Was kann man denn aktuell auf dem Markt empfehlen, wenn man jetzt von einem WG-Spektrum von 100-130g ausgeht und einer robusten Baitcaster.

Bei den BC-Rollen irritiert mich etwas, dass die häufig mit relativ geringen Bremskräften (max. 5,5kg z.B.) angegeben sind. Meine größeren Stationärrollen sind idR mit 8kg Bremskraft angegeben, da erscheint mir 5,5kg als etwas gering zum Hechtangeln.

Gruß
Felix
 
Zuletzt bearbeitet:

Felipe95

Well-Known Member
Ich habe nochmal etwas recherchiert und mein Köderspektrum genauer überlegt.
Das was ich in erster Linie fischen werde, sind Spinnerbaits, Jerkbaits in 10-12cm (z.B. Westin Swim oder Zalt) oder Gummifische in der 15cm Kategorie (gelegentlich auch mal bis 20cm).
Daher denke ich, dass ich mit einer Rute mit ca.100g WG gut klar kommen würde und erhoffe mir davon auch bei halbstarken Hechten, die bei auch einfach eher die Regel sind, mehr Spaß.

Kennt wer die Westin Powerstrike-T (2,40m, 40-100g)... zumindest von den Daten her, würde sie meinen Ansprüchen entsprechen.

Bei der Baitcast-Rolle bin ich immer noch komplett planlos ab51
 

Taxidermist

Well-Known Member

Snâsh

Well-Known Member
Kann dir die Abu Revo 4 Beast 41L sehr empfehlen. Hab ich sowohl an meiner 110 gr jerke als auch an der 100gr Hechtspinne (SG XLNT3)
Imho bereut man es recht schnell gerade an ner BC am falschen Ende zu sparen...
Ich fische ne Prorex + Abu Garcia Revo Inshore. Damit werfe ich auch 35cm Trouts und hatte noch keine Probleme. Die Rute ist nicht Kopflastig, aber halt eine typische Jerk-Rute und dementsprechend kurz. Fische die nur vom Ufer, benötige aber auch keine großen Wurfweiten. Meine Hechte verstecken sich am Ufer :cool:
 

Naish82

Aktiver Angler
Ich fische ne Prorex + Abu Garcia Revo Inshore. Damit werfe ich auch 35cm Trouts und hatte noch keine Probleme. Die Rute ist nicht Kopflastig, aber halt eine typische Jerk-Rute und dementsprechend kurz. Fische die nur vom Ufer, benötige aber auch keine großen Wurfweiten. Meine Hechte verstecken sich am Ufer :cool:

Meine Jerke ist 1,67 (powermesh) und ich will sie keinen cm länger... :cool:

(Sorry für‘s OT)
 

Felipe95

Well-Known Member
Danke nochmal für alle Antworten.
Als Rolle werde ich denke ich die Abu Garcia Revo 4 Beast 41L nehmen.
Ist zwar eigentlich etwas über meinem Budget aber ich denke, dass ich mit der auch relativ flexibel und robust unterwegs bin.

Bei der Rute bin ich mir immer noch recht unsicher.
Ich tendiere zwar zur Westin W3 Powerstrike-T (2,40m, 40-100g) aber ich denke, dass sie etwas zu lang ist.
Eine reine Jerke mit ca. 1,80m ist mir aber definitiv zu kurz, da ich auch häufiger mal an bewachsenen Ufern fische und dort sind ein paar cm mehr auch von Vorteil, um die Köder um die Äste herum zu lenken. Daher denke ich, dass ich (sowohl vom Ufer als auch vom Boot) mit einer Rute um die 2,10m besser unterwegs bin.

Habt ihr da noch konkrete Empfehlungen für Ruten um die 100g WG und einer Länge von ca. 2,10m?

Danke im Voraus!

Gruß
Felix
 

Naish82

Aktiver Angler
Gute Wahl mit der Rolle.
Guck dir mal die Savage gear XLNT3 an.
Hab die Als Allround Hechtspinne. Hat 100gr wg und ich meine 213cm.
Kein high end aber gutes Preis leistungsverhältnis und macht echt Spaß zu Fischen.
Kann man empfehlen

Edit: krass, sehr vergriffen.
Hier gibt’s die noch für 87,-
 
Zuletzt bearbeitet:
Savage Gear SG 4 Jerk.
Die habe ich mir aktuelle gegönnt. Mit dieser wirst aber bei den großen Gummis Probleme bekommen.
(Ich würde behaupten alles von 40 bis 85 gr. geht sehr gut mit der Rute)
Buster in in 15 cm und Hybrida J1 gingen bisher sehr gut. Beide liegen so um die 70-75 gr Gewicht.
 

Naish82

Aktiver Angler
Bitte nicht persönlich nehmen, die Geschmäcker sind ja auch zum Glück unterschiedlich, aber die SG4 Rutenserie ist mit Abstand das hässlichste Zeug, dass ich je gesehen hab.
Wie kann man Matt Olivgrüne Ruten bauen?!
Würde ich mir im Leben nicht kaufen, egal wie gut die Performance sein mag... :laugh2
 
Ganz ehrlich, Optik ist für mich komplett egal!
Performance muss passen.
Mein Kriterium bei der Wahl der Rute war entweder einteilig oder uptide Teilung. Und Wurfgewicht 100-120 gr.
Einzig was mich stört, und das ist bei mittlerweile bei sehr vielen Jerkruten so, ein sehr langes Handteil.
Das stört beim Jerken ungemein.
Meine gute, alte Quantum Spezialist war da besser vom Handteil welches nur 30 cm lang ist.
 

Felipe95

Well-Known Member
Tailwalk Namazon 74MH hat ein Wurfgewicht von 2oz. - verträgt aber mehr - und könnte gut passen
Alternativ schau dir mal die Bulls Eye mit 45-90gr. an
Danke für deine Empfehlung, aber die Ruten übersteigen doch deutlich dem, was ich bereit bin für eine Rute auszugeben o_O

Wenn du aber noch weitere Empfehlungen hast, die sich preislich mehr so im Bereich 80-120€ bewegen, gerne her damit ;)

Gruß
Felix
 
Oben