Komplette Küchenführung

Ich merke, beim Thema Angeln und Essen seid Ihr alle gut dabei ;-) Dann greife ich noch mal tiefer in meine Küchenkiste.
1.JPG

Sieht ungeordnet aus und ist es auch ... Bevor es jetzt am Samstag wieder gen Küste geht, räume ich noch mal auf.

2.JPG

Ein Dreier-Set, mit dem ich alles gut essen kann. Irgendwo fliegt sicher noch mein Messer-Gabel-Löffel-alles-in-einem-Gerät herum, aber momentan kommen die Teile zum Einsatz. Wenn vorhanden, wasche ich das Besteck (und die Teller) einfach mit Sand und Wasser ab - fertig.

3.JPG

Frischer Fisch vom Wasser über die Flamme auf den Teller - lecker! Zum Beispiel beim Horniangeln. Die Jungs aus der Hülle kloppen, in Stücke schneiden, mit Gewürzen und gerne ein paar Frühlingszwiebeln und Honig in die Pfanne geben. Dazu noch ein Brötchen und fertig ist das Meeres-Menü. Muscheln gehen auch immer ;-)

4.JPG

Hier kommt mein Kochtopf-Set. Topf mit Deckel, der auch als Pfanne genutzt werden kann. Die Dosen gab es mal zur Vorstellung. Sie kommen mit dem Halter ins Wasserbad. Ja, kann man essen, ist mir aber zu wenig drin :laugh2

5.JPG

Kleines Schneidebrett - manchmal nehme ich auch Treibgut wie Bretter an der Küste - um Fische vorzubereiten oder Salami & Co zu schneiden. Zwei Teller, falls Besuch vorbeikommt oder mein Kumpel mitessen möchte und eine Brotdose für Frisches, was ich am Tag verwenden möchte. Wie besagte Frühlinsgzwiebeln zum Beispiel.

6.JPG

Wehe einer lacht! ;) Sind Nichtfahrer mit am Start und wir möchten einen schönen Tag am Wasser mit einem Gläschen Wein beenden, dann schraube ich die Outdoor-Gläser zusammen. Alternativ habe ich ich normale Trinkgefäße in der Box. Ansonsten hänge ich mir aber auch die Wasserflasche an den Hals.

7.JPG

Neu im Team ist meine kleine Feuerschale. Habe bereits ein paar Ideen, was ich mit ihr Kulinarisches zaubern kann.

So, ich nehme jetzt die Kochmütze wieder ab und wünsche Euch einen schönen "Kleinen-Freitag":)
 
Also ob stadionbecher oder pseudoweinglas aus Platte- alle füsilieren, soll der HERR sie aussortieren!
Als Friedfischfreund folge ich den großen Alten meiner Zunft: mürrischer Blick, selbstgedrehte Fluppe, Dosenbier, alles andere ist chichi
 
Getränke gibt's bei mir auch meist aus der Dose oder PET.
Beim Essen bin ich bei längeren Ansitzen auch etwas anspruchsvoller. Gaskocher, leichte Pfannen, Gewürze, Besteck etc. dürfen nicht fehlen. Gebratene Garnelen oder Würstchen, Gemüse und geröstetes Weißbrot schmecken Outdoor sogar noch besser als zu Hause. Am besten ist es, wenn entsprechende Fänge direkt den Speiseplan ergänzen, insbesondere beim Brandungsangeln.
 
Also ob stadionbecher oder pseudoweinglas aus Platte- alle füsilieren, soll der HERR sie aussortieren!
Als Friedfischfreund folge ich den großen Alten meiner Zunft: mürrischer Blick, selbstgedrehte Fluppe, Dosenbier, alles andere ist chichi
:XDHauptsache, es schmeckt thumbsup

Getränke gibt's bei mir auch meist aus der Dose oder PET.
Beim Essen bin ich bei längeren Ansitzen auch etwas anspruchsvoller. Gaskocher, leichte Pfannen, Gewürze, Besteck etc. dürfen nicht fehlen. Gebratene Garnelen oder Würstchen, Gemüse und geröstetes Weißbrot schmecken Outdoor sogar noch besser als zu Hause. Am besten ist es, wenn entsprechende Fänge direkt den Speiseplan ergänzen, insbesondere beim Brandungsangeln.
Stimme ich voll zu: Einfaches schmeckt draußen wirklich besser. Im Juni-Urlaub in DK hoffe ich auch auf frischen Fisch direkt aus dem Salz in die Pfanne.
 
Oben