metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Broiler

Mefo-Junkie
Hallo, ich habe eine Frage, wir haben gerade ein paar Tage auf Rügen verbracht. dabei wurde der gefangene Fisch (in diesem Fall Barsche und Hering) gleich in den Tischräucherofen gesteckt und geräuchert.

Ich habe alles von der Vorbereitung her so gemacht wie bei meinem normalen Räucherofen. Die Fische wurden eingelegt, getrocknet und der TRO dann ordnungsgemäß mit Brennpaste beheizt, das Räuchermehl ist dassebe wie zu Hause.

Die Fische hatten einen ziemlich metallischen Geschmack, vor Allem die Aussen liegenden Stücke und man bekam auch gelbe Finger beim Essen. Woran kann das eurer Meinung nach liegen? Der Räucherofen ist aus Edelstahl und nur zwei bis dreimal bisherbenutzt worden.
Die Fische lagen schön in der Mitte auf dem Rost. Ich bin etwas ratlos... Gruss Martin #d|kopfkrat
 

Kauli11

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Wie hast du denn die Fische im TRO getrocknet?|kopfkrat
 

Broiler

Mefo-Junkie
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Die Fische habe ich in der Backröhre getrocknet, 40 Grad und Tür offen...:q
 

Kauli11

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Hast du die Entlüftung im TRO geschlossen oder offen gehabt?
Würde spontan auf zuviel Feuchtigkeit im Ofen tippen.
 

Broiler

Mefo-Junkie
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Ich hatte die Entlüftung offen bis es richtig geraucht hat, dann habe ich zugedreht und etwa 25 Minuten geräuchert
 
F

Franky

Guest
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

In was für einem gefäß hast du die Fische eingelegt? Metall, kunststoff, Keramik, glas...?
 

Broiler

Mefo-Junkie
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Eine Plastikschüssel, scheidet als Ursache also auch aus[emoji15]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Kauli11

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Räuchermehl naßgeworden? #c
Ich laß die Entlüftung im TRO während des gesamten Räuchervorgangs geöffnet.

#h
 
F

Franky

Guest
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Ich stoße immer wieder in Verbindung von Fisch und metallischer Geschmack, insb. Hering, auf eine histaminvergiftung...
 

JottU

Fastallesverwerter
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Würde jetzt auch auf ein Problem beim Fisch tippen.
Hab auch schon lange beim campen so ein TRO, dieses Problem ist aber noch nie aufgetreten.
 

Broiler

Mefo-Junkie
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

So eine Vergiftung halte ich für sehr unrealistisch. Den Geschmack hatten alle, die den Fisch gegessen haben (in dem fall waren wir nur zu zweit) - nee ich habe ehrlich gesagt mehr den TRO im Verdacht.

Kann es sein, dass der Edelstahl irgendwie mit einer Chemikalie Oberflächenversiegelt ist oder erst eine entsprechende Patina angesetzt haben muss, um diesen "Eigengeschmack" nicht mehr an des Räuchergut abzugeben? Ich habe damit letztes Jahr Welsfilets geräuchert und die schmeckten ähnlich streng und merkwürdig, jedenfalls ganz anders als im richtigen Räucherofen. "Patina" angesetzt hat er auch noch überhaupt nicht. Nur so eine Variante. Was meint ihr?
 
F

Franky

Guest
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Sehr unwahrscheinlich, dass verchromte oder Edelstahlroste mit dem Fisch reagieren. Da wird auch keine "Chemikalie" drauf sein. Zudem wird der ja vorher ordentlich abgespült und getrocknet.
Eine Patina braucht das Ding absolut nicht. Einzig nach dem ersten Auspacken sollte man das Ding einmal mit Spüliwasser abwaschen, damit Produktionsrückstände entfernt werden (Fette, Öle, Staub etc.). Die Reinigung nach dem Gebrauch sollte halbwegs selbstverständlich sein... ;)
Da hätte ich, wenn überhaupt, dann eine Aluschüssel für das Einlegen in Verdacht gehabt. Darum bin ich auch mit dem Gebrauch von Alu im Bereich "Lebensmittel" konsequent und vermeide jeglichen direkten Kontakt, sobald Salz und/oder Säure mit im Spiel sind.
 

bombe20

Thomasianer
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Ich habe damit letztes Jahr Welsfilets geräuchert und die schmeckten ähnlich streng und merkwürdig, jedenfalls ganz anders als im richtigen Räucherofen.
mein vater hat ebenfalls einen tro und seine ergebnisse unterscheiden sich erheblich von denen, die ich mit meiner räuchertonne erziele.
seine fische haben einen sehr intensiven "rauchgeschmack", der mitunter bitter sein kann. den rauchige niederschlag auf dem fisch, der die finger färbt, gibt es bei ihm auch.
meiner meinung nach kommt das daher, dass das wasser bei geschlossener abluft nicht entweichen kann und sich als aerosol aus wasserdampf und rauch auf dem fisch niederschlägt bzw. vom deckel tropft. das ist quasi ein dünsten bei gleichzeitigem räuchern.
ich würde ein bisschen experimentieren:
-die abluft auf jeden fall offen lassen
-den garprozess evtl. verlängern
-mit niedrigeren temperaturen arbeiten
-temperatur kontrollieren und steuern
-versuchen gar- und räucherprozess zu trennen

das wäre das, was mir jetzt auf die schnelle einfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

yukonjack

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Sehr unwahrscheinlich, dass verchromte oder Edelstahlroste mit dem Fisch reagieren. Da wird auch keine "Chemikalie" drauf sein. Zudem wird der ja vorher ordentlich abgespült und getrocknet.
Eine Patina braucht das Ding absolut nicht. Einzig nach dem ersten Auspacken sollte man das Ding einmal mit Spüliwasser abwaschen, damit Produktionsrückstände entfernt werden (Fette, Öle, Staub etc.). Die Reinigung nach dem Gebrauch sollte halbwegs selbstverständlich sein... ;)
Da hätte ich, wenn überhaupt, dann eine Aluschüssel für das Einlegen in Verdacht gehabt. Darum bin ich auch mit dem Gebrauch von Alu im Bereich "Lebensmittel" konsequent und vermeide jeglichen direkten Kontakt, sobald Salz und/oder Säure mit im Spiel sind.
Da wird der Hase im Pfeffer liegen. Wobei Aluminium alleine überhaupt keine Gefahr darstellt. Wenn dann noch Zahnersatz dazu kommt, dann hast du Ruck Zuck ne Batterie im Mund und es kommt zu diesem merkwürdigen Geschmack im Hals.
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Das sage ich doch immer wieder; wer beim Räuchern die Klappe zumacht, ist es selber schuld.
Der beim Erhitzen tierischer Produkte unweigerlich entstehende Wasserdampf kann nicht entweichen und führt in Verbindung mit dem Rauch zu Geschmackseinbußen und ev. auch zu weichen / matschigen Produkten.
In echten Räucheröfen wird bei mir der Abzug weder beim Garen noch beim Räuchern auch nur einen Millimeter geschlossen. Man kann sich ja lebhaft vorstellen, was dann in so einer Blechbüchse wie dem TRO alles abläuft.

Gruß Siggi
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Das sage ich doch immer wieder; wer beim Räuchern die Klappe zumacht, ist es selber schuld.
Der beim Erhitzen tierischer Produkte unweigerlich entstehende Wasserdampf kann nicht entweichen und führt in Verbindung mit dem Rauch zu Geschmackseinbußen und ev. auch zu weichen / matschigen Produkten.
In echten Räucheröfen wird bei mir der Abzug weder beim Garen noch beim Räuchern auch nur einen Millimeter geschlossen. Man kann sich ja lebhaft vorstellen, was dann in so einer Blechbüchse wie dem TRO alles abläuft.

Gruß Siggi
Siggi, ich hab einmal in dieser Büchse "geräuchert", seitdem nutze ich das Ding als Anzuchtschale für meine Tomaten.
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: metallischer Geschmack beim Räuchern mit TRO?

Siggi, ich hab einmal in dieser Büchse "geräuchert", seitdem nutze ich das Ding als Anzuchtschale für meine Tomaten.

Hallo,

verstehe ich jetzt nicht. Ich räuchere in diesen "Büchsen" seit ca. 50 Jahren (nur für Aale habe ich einen anderen) hauptsächlich Forellen, hatte dabei noch nie Probleme, ausser einmal, als ich zusätzlich Forellen im Aal-Räucherofen räucherte.
Die "Mitesser" bestätigen mir jedesmal, noch nie so gute, geräucherte Forellen gegessen zu haben.

Petri Heil

Lajos
 
Oben