Rapfen im Tandem

Andal

Teilzeitketzer
Zusammen mit einem Angelkollegen habe ich heute ein Idee entwickelt, die wir noch diese Woche ins Werk setzen wollen.

Der Rapfen raubt ja bekanntermaßen in Gruppen, Schulen, kleinen Schwärmen auf seine Beute, die ebenfalls nicht alleine auf der Spur ist.

Wenn man nun im Tandem, oder zu noch mehreren Anglern, auf sie in einer geregelten Weise fischt, müsste das den Fangerfolg steigern lassen. Die Idee ist, dass man auf ausgemachte Rapfen in einem sehr engen räumlichen Rahmen überlappend wirft und einholt. So dass der Eindruck entsteht, dass hier ein kleiner Schwarm leichter Beute unterwegs in Richtung schützende Ufer ist. Im Grunde genommen auch nicht viel anders, als beim Feedertandem, das einen kontinuierlichen Futter- und Köderstrom zu erzeugen versucht.

Wir werden das diese Woche ausprobieren. Dem zu Gute kommt, dass mein Kollege Rechtshänder ist und ich links werfe. So können wir den Platz möglichst gering halten. Ich werde berichten!

Vorab sind wir aber auch an euren Meinungen interessiert!
 

Tommes63

vom Boot Angler (meistens)
Ich meine vor einigen Jahren hier im AB mal gelesen zu haben, daß Rapfen regelmäßig die gleichen Runden ziehen. Sie dauern in etwa auch gleich lange. Das hab ich mal beobachtet und in ähnlichen Zeitabständen das Platschen gesehen.
Also kurz vor dem nächsten Besuch meinen Köder dort durchgezogen - hat geklappt.
Ob das jetzt Blödsinn, und mein Fang reiner Zufall war, keine Ahnung. Ich habs danach nie wieder probiert, da nicht mein Zielfisch.
 

Andal

Teilzeitketzer
Das Rapfen fixe Zeiten an fixen Orten haben, kann ich bestätigen. Meine Rapfenfänge sind auch durchaus zufriedenstellend, Aber die Überlegung ist einfach, bei diesen Speed-Fischen das Tempo noch zu erhöhen. Dem Turbo quasi noch einen zweiten zufügen.

 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
Ich hatte mal von Paladin ein Stahlvorfach mit zwei "Lock-Beifängern" ohne Haken. Einfache Silberfäden an kurzen Seitenarmen. Hast du mal überlegt, mit so etwas zu arbeiten und den Schwarm alleine zu simulieren?
 

Andal

Teilzeitketzer
Mir geht es dabei ja nicht vordergründig darum, die Fänge signifikant zu steigern, sondern darum, ob die Idee, die Methode funktioniert und praktikabel ist. Eventuell ist es ja ausbaufähig. z.B. auf Barsch... ein größerer Kunstköder verfolgt einen kleineren und weckt so den Futterneid!?

Das das Angeln mit Teasern funktioniert, ist ja bekannt, aber ob es auch Sinn macht, hier ein Tandem zu bilden weiss ich (noch) nicht und das gehört probiert!
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Aber waere dann nicht so was wie ein Umbrella-Rig das passende, das stellt doch einen Schwarm nach. Man kann das ja auch flexibel bauen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Die Idee ist, zwei, oder mehr Angler erfolgreich auch einem begrenzten Platz sinnvoll "einzusetzen". Nicht unbedingt der zwangsläufige Abgriff von mehr Fisch.
 

Andal

Teilzeitketzer
Aber waere dann nicht so was wie ein Umbrella-Rig das passende, das stellt doch einen Schwarm nach. Man kann das ja auch flexibel bauen.
Dagegen sprechen vielerorts die Bestimmungen, die nur eine Abißstelle pro Angler erlauben.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
@Andal , man kann am Umbrella nur am größten hinteren Köder einen Haken machen und die vorderen ohne Haken lassen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Wir wollen es aber zu zweit ausprobieren. ;)
 

Nuesse

Active Member
Ich hatte mal von Paladin ein Stahlvorfach mit zwei "Lock-Beifängern" ohne Haken. Einfache Silberfäden an kurzen Seitenarmen. Hast du mal überlegt, mit so etwas zu arbeiten und den Schwarm alleine zu simulieren?
Heringsvorfächer würden sich anbieten,nicht genehmigte Anbissstellen abknipsen und ab dafür.
Funktioniert aber wohl besser im Frühjahr wenn viel kleinfisch unterwegs ist .
 

rhinefisher

Wellknown Member
Mir geht es dabei ja nicht vordergründig darum, die Fänge signifikant zu steigern, sondern darum, ob die Idee, die Methode funktioniert und praktikabel ist. Eventuell ist es ja ausbaufähig. z.B. auf Barsch... ein größerer Kunstköder verfolgt einen kleineren und weckt so den Futterneid!?

Das das Angeln mit Teasern funktioniert, ist ja bekannt, aber ob es auch Sinn macht, hier ein Tandem zu bilden weiss ich (noch) nicht und das gehört probiert!
Also bei Zandern ist es in Frankreich ganz normal, dass sich mehrere Angler zusammentun und die Zanderburgen konzertiert beackern.
Da scheint mir aber das "Nerven" der Zander im Vordergrund zu stehen.
Etzwas Futterneid zu erzeugen kann nicht verkehrt sein.... .
 

Andal

Teilzeitketzer
Die französischen Eigenarten beim Zanderfischen muss ich auch noch mal etwas intensiver austesten!
 

rhinefisher

Wellknown Member
Die angeln auch nicht besser als wir...:laugh2
Auf deine Ergebnisse bin ich mal gespannt thumbsup- Rapfen ist für mich noch immer ein Buch mit mindestens drei Siegeln...:confused:
 

Andal

Teilzeitketzer
Besser sicher nicht, aber teilweise schon recht anders. Das muss probiert werden.

Rapfen sind recht simpel zu entschlüsseln - grad im Rhein, wo sie wirklich nicht selten vorkommen. Nur im Winterhalbjahr sind sie mir noch etwas siegelig, denn da verreisen sie ja nicht und sie halten auch keine mehrmonatige Nulldiät.
 

Andal

Teilzeitketzer
So... der Termin steht mit morgen früh.

In bewährter Weise folgt der Bericht dann nach einem Imbiss und einem guten Nickerchen - ich bin alles Mögliche, aber kein Morgenmensch! ;)
 

zandertex

Well-Known Member
Falls Ihr mal nen Drittangler sucht,abends wär ich dabei.
 
Oben