YPC19 - Youtube Predator Cup Staffel 2

Dieses Thema im Forum "Branchen-News" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 27. Mai 2019.

By Anglerboard Redaktion on 27. Mai 2019 um 13:49 Uhr
  1. Anglerboard Redaktion

    Anglerboard Redaktion Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. März 2018
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    167
    Die Anglerboard-Redaktion freut sich, Euch mitteilen zu können, dass wir zukünftig mit hechtundbarsch.de zusammenarbeiten. Dies wollen wir zum Anlass nehmen und Euch den Youtube Predator Cup vorstellen.

    Die erste Staffel war ein großer Erfolg, die Fans fiebern der Fortsetzung entgegen: Ab 30.6.2019 geht der YouTube Predator Cup auf dem YouTube-Kanal von hechtundbarsch.de in die zweite Runde!




    Worum geht es beim YouTube Predator Cup?

    Für alle, an denen die erste Staffel vorbeigegangen ist, hier eine kurze Zusammenfassung:

    Der YPC ist ein Turnier, bei dem bekannte europäische Raubfischangler in einem K.O.-System gegeneinander antreten. Dabei sind sowohl „Profiangler“ wie z.B. Enrico Di Ventura oder Dietmar Isaiasch als auch reichweitenstarke „YouTube-Angler“ wie Luis Mendez (Big L – Fishing Channel) oder Christopher Mietzner (OderSpreeAngler) im Turnier vertreten.

    In 6 Stunden Angelzeit versuchen die beiden Kontrahenten vom Ufer oder vom Boot, Hechte, Barsche und Zander in die Wertung einzubringen, wer am Ende des Tages mehr Punkte erfischt hat, zieht in die nächste Runde ein.

    In der 2018er Staffel siegte Dustin Schöne von BATV über Favoritenschreck Tobias Ekvall vom schwedischen Channel kanalgratisdotse und wurde so zum ersten Titelträger des Turniers. Ekvall hatte im Turnierverlauf mit Veit Wilde und Dietmar Isaiasch zwei Topfavoriten ausgeschaltet und war auch am ersten Finaltag mit Schöne auf Augenhöhe. Am eintscheidenden zweiten Tag, der in bestechender Form und ließ dem Schweden beim Hechtangeln am Poldergraben keine Chance.

    Foto Pokal.jpg
    Im Finale 2018 setze sich Dustin Schöne gegen den Schweden Tobias Ekvall durch

    Wer fischt im YPC 2019?

    Die großen Namen der ersten Staffel sind allesamt wieder dabei: Titelverteidiger Dustin Schöne, WPC-Gewinner Enrico Di Ventura, Profi-Liga Gewinner Veit Wilde, Weltmeister Dietmar Isaiasch machen erneut mit, auch die YouTuber Luis Mendez, Daniel Andriani und Tobias Ekvall vertreten ihre Channels erneut.
    Doch das ist noch lange nicht alles. Diverse Hochkaräter stoßen in der zweiten Auflage ins Hauptfeld hinzu: Der Franzose Frédéric Jullian, bekannt aus Formaten wie Perch Pro und Fly VS Jerk tritt für Gunki TV an, Profi-Liga Gewinner Herbert Ziereis fischt für A.S.O. Angelservice im Turnier mit, Vizeeuropameister Jan Pusch und Ruhrpott-Unikat John Chowns sind für ihre gleichnamigen Kanäle dabei. Der Channel OderSpreeAngler angelt erneut mit, allerdings ist diesmal Jimmy Gläßner für den Kanal am Start.

    Was ist sonst neu?

    Wild Cards: Es gibt zwei Wild Card Plätze: Zum einen ist mit Eric Wooßmann ein Zuschauer dabei, er konnte mit seinem Vorstellungsclip das Publikum überzeugen und wurde auserwählt, die Zuschauer zu repräsentieren. Zum anderen gibt es ein Qualifikationsturnier, bei dem fünf kleinere Newcomer-Kanäle um einen Platz im Hauptfeld kämpfen.

    Regeln: Es gibt ein paar Modifikationen im Reglement, hier die wichtigsten:

    1. Jeder Angler kann diesmal 5 Wertungsfische statt bisher drei einbringen

    2. Der Faktor für Barsch wird von 2,4 auf 2,0 herabgesetzt. Die Faktoren für Hecht (1) und Zander (1,3) bleiben wie gehabt.

    3. Es gibt Extrapunkte für verschiedene (maßige) Zielfischarten. Fängt jemand zwei der drei Zielfischarten (z.B. Zander und Barsch) bekommt er 10 Extrapunkte. Kann er dann noch einen Hecht landen und komplettiert damit den Hattrick, kommen weitere 20 Extrapunkte hinzu.

    Foto Hecht Johannes Höfner.jpeg
    Während der Faktor des Barsches von 2,4 auf 2,0 reduziert wurde bekäme Johannes Höfner für solch einen Hecht wieder genau 107 Punkte

    Welche Begegnungen wurden für das Achtelfinale ausgelost?

    In der ersten Runde gibt es folgende Kracherpartien (In Klammern der YT-Kanal):

    · John Chowns (John Chowns) VS Tobias Ekvall (kanalgratisdotse)

    · Jimmy Gläßner (OderSpreeAngler) VS Jan Pusch (Jan Pusch Official)

    · Johannes Höfner (JH Fishing) VS Dietmar Isaiasch (Quantum Fishing Europe)

    · YouTube-WILDCARD Gewinner VS Veit Wilde (Fishing Tackle Max TV)

    · Christian Wienecke (Savage Gear) VS Daniel Andriani (hechtundbarsch.de)

    · Luis Mendez (Big L - Fishing Channel) VS Dustin Schöne (BATV)

    · Enrico Di Ventura (Enrico di Ventura) VS Herbert Ziereis (A.S.O. Angelservice Oberbayern)

    · Frédéric Jullian (Gunki TV) VS Eric Wossmann (Zuschauer Wild Card)


    srzj.JPG
    Treffen bereits in der ersten Runde aufeinander: WPC-Champion Enrico di Ventura und Profi-Liga Gewinner Herbert Ziereis

    Wann und wo wird ausgestrahlt?

    Wie eingangs erwähnt, wird die erste Sendung (das Qualifikationsturnier) am 30.6.2019 auf dem YouTube-Kanal hechtundbarsch.de veröffentlicht werden. Anschließend werden bis Weihnachten insgesamt 19 Episoden online gehen, wobei 4 Sendungen immer eine zweiwöchige Pause folgt, in der andere Inhalte gezeigt werden.
     
    mefohunter84 und glavoc gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Branchen-News" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 27. Mai 2019.

    1. glavoc
      glavoc
      Nice,
      mein Tipp: Svedish Anglers are the best ;)
    2. glavoc
      glavoc
      So, es geht los- Hier geht es um die Wildcard:

      Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2019
      juergent60 gefällt das.
    3. Nuesse
      Nuesse
      Ich glaub der Tideritter brauch einen Leumundszeugen :XD
      aufe_und_obe und glavoc gefällt das.
    4. glavoc
      glavoc
      Heute Abend, Wildcard Finale:

    5. glavoc
      glavoc
      Nun, entweder hast du "gespoilert" oder aber du hast hellseherische Fähigkeiten ;)
      lg
    6. Nuesse
      Nuesse
      Eigentlich bin ich Schwarzseher ,.
      Der "Kamerad" kam ja auch anderen nicht ganz koscher rüber .
      Sein Statement ist auch ein Witz ,was mich aber mehr aufregt sind die Leute,die ihm dafür
      Respekt zollen .
      Die Faseln was von Respekt, Ehrlichkeit und Mut .
      glavoc gefällt das.
    7. Orothred
      Orothred
      Die Aktion von Chris ist unterste Schublade und an Unsportlichkeit kaum zu unterbieten......sein Gefasel auf FB kam natürlich, als er überführt war, aber das hilft meiner Meinung nach auch nicht.....
      glavoc gefällt das.
    8. glavoc
      glavoc
      finde auch, dass Chris kein Ehrenmann ist. Sein "Statement" ist auch in meinen Augen ein Witz und verstärkend kommt hinzu, dass man lange suchen muss, seines zu finden^^..
      Damit zeigt er auch, wie wenig Charakter er hat und wie wenig Respekt vor den Kollegen... dem H&B Team, selbst gegenüber seinen Followern.
      Nicht mal bei seiner Entschuldigung ist er ehrlich... ein Würstel
    9. einfach_chris
      einfach_chris
      Letztendlich hat er sich selbst verarscht, und das ordentlich. Leider macht Jimmy von OSA dabei auch kein gute Figur...
      glavoc gefällt das.
    10. jkc
      jkc
      Wie wird jetzt nix aus dem Traumfinale Tideritter vs. Isaiasch?:sneaky
      glavoc gefällt das.
    11. glavoc
      glavoc
      Eher nicht... ^^
    12. glavoc
      glavoc
      Der hat sich jetzt geäußert:

    13. einfach_chris
      einfach_chris
      Hatte meinen Kommentar auch schon zum Video gepostet: Ich denke Jimmy hat daraus gelernt. Toni hatte erwähnt, dass es schon länger gedauert hat, bist Jimmy es zugegeben hatte am Telefon. Das hätte er ruhig auch noch ehrlicherweise in seinem Statement sagen können, so bleibt immer wieder noch ein kleiner Beigeschmack. Auch dazu, dass sein schlechtes Gewissen nicht angeschlagen hat bei so einem sympathischen Kerl wie Hasan, der aufgrund seines Barsches nicht erster geworden ist, sollte er sich mal Gedanken machen. Ich finde sein Statement gut, aber es hätte ruhig noch ehrlicher und selbstkritischer sein können, so dass wirklich alle Fragen ausgeräumt worden wären.
      glavoc gefällt das.
    14. alexpp
      alexpp
      Es ging doch nur um den Einzug ins Achtelfinale, unglaublich und was Chris da abgezogen hat, unverzeihlich.
      Jimmy hat man angesehen, dass er in Szenen im Auto sich unwohl gefühlt und schlechtes Gewissen hatte, trotzdem auch ein großer Fehler von ihm.
      aufe_und_obe und glavoc gefällt das.
    15. glavoc
      glavoc
      Schöne Frequenzfischerei mit zwei sehr sympathischen Anglern:

    16. Uzz
      Uzz
      Ich finds bischen schade, dass immer ein Kescher-Man herbeispringt, sobald sich eine Rute biegt. Das Landen ist mMn wesentlicher Bestandteil der Angelei, den man nicht anderen überlassen dürfen sollte, solange nicht Mannschaften sondern einzelne Angler gegeneinander antreten.

      Aber was weiß ich schon. Bald wird wohl schon nach einem Biss die Rute an einen Drill-Bot (Mensch oder Maschine) weitergereicht, der den schnöden Rest erledigt.
    17. glavoc
      glavoc
      @Uzz - ja das wäre dann zumindest IGFA und CIPS Konform... aber H&B machen halt hier die Regeln, isch (leider) so.
      So analog zum Caddy? Fast wäre ich geneigt, da gewisse Ähnlichkeiten wie beim Golf zu sehen... beim BG ist es ja sogar schlimmer^^, so von wegen Golfclub aufm Meer ;)
      lg
    18. Uzz
      Uzz
      Die Regelwerke anderer sind wenig wichtig. Etablierte Wettkampfregeln leiden oft an tradierten "Krankheiten". Ich sehe es durchaus positiv, solche Regeln nicht auf Teufel komm raus zu übernehmen sondern sinnvoll zu ändern und ständig zu verbessern. Die entscheidende Frage ist: Was ist sinnvoll, was nicht? Ich sehe das Fremdkeschern als Entwertung der Angelei, weil das Landen vom essentiellen Teil zum uninteressanten Beiwerk herabgestuft wird.

      Der Golf-Caddy wäre ähnlich, wenn er z.B. auf Wunsch des Golfers alle Putts aus weniger als 20 cm Entfernung vom Loch übernehmen würde. Macht er aber nicht. Er greift nicht ins eigentliche Spiel ein. Er ist vor allem menschliches Muli für die Ausrüstung und in einigen Kreisen "notwendiges" Statussymbol. Andere Baustelle.

      BTW: Spätestens wenn der Keschergehilfe das Keschern mal verkackt und damit die Wertung beeinflusst, gibts wieder Diskussionen um Betrug usw. Will man als Veranstalter nicht haben.
      Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019
      glavoc gefällt das.
    19. jkc
      jkc
      Nunja, sofern jeder seinen Keschergehilfen selber stellt sehe ich da kein Problem. Wer jemanden dazu auswählt, der es nicht drauf hat zahlt halt den Preis.:roflmao
      Eine Szene wunderte mich allerdings etwas: Hasan auf der Buhne fängt nen Fisch, kurz darauf noch einen, muss beim 2. aber erstmal den Kescher wieder aufklappen, mit einigen Problemen... Oft genug fängt man solche Fische dann halt nicht.
      Stellenwert vom zügigen Keschern wird in meinem Umfeld auch gern unterschätzt.

      Grüße JK
      Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019
      glavoc gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden