Angeln in Bremen und näherer Umgebung

Hering 58

Hamburger Jung
Moin noch einmal,
Ich war am Wochenende mit Wattwurm los auf Butt, bei ablaufendem Wasser und ordentlich Strömung Höhe Chiliclub an der Weser - Untergrund ist sandig, keine Hänger!
Am ersten Tag hatte ich 10 Stück, viele untermaßige und fünf maßige, aber leider kein richtig fetter wie die mit Gummifisch erwischten Brocken dabei..
Am nächsten Tag sind wir nochmal los, denn wir hatten noch Würmer übrig, die haben wir verangelt und zusammen 16 Stück gefangen. Diesmal waren größere dabei, doch insgesamt noch zu viele lütte.
Das Problem ist, dass sich die Fische sofort auf den Boden legen und den Wurm runterschlucken ohne dass der Angler das an der Rutenspitze bemerkt. Ich habe eine Shimano Alivio Brandungsrute 4m und 100 g, die eine sehr sensible Spitze hat, trotzdem merkt man es fast immer nicht, dass ein Fisch am Haken hängt.
Viele, oder sagen wir mal fast alle untermaßigen Flundern haben den Haken im Schlund hängen und sind nicht zu retten gewesen. Ist eine ziemlich blutige Angelegenheit...
Also auswerfen (weit raus bis in die Rinne)und ständig kontrollieren ob schon was dran hängt.
Bei unserem ersten Tag ist meinem Kollegen die Rutenspitze abgebrochen und er musste ohne letztes Segment angeln, klappte auch mit dem Werfen aber er hat nur einen einzigen Fisch gefangen trotz exakt der gleichen Montage, 150g Blei, und gleichem Haken und Köder. Also eine sensible Spitze scheint vielleicht der Unterschied gewesen zu sein?
Interessant ist vielleicht auch noch, dass ausnahmslos alle Fische Männchen waren. Vielleicht sind die Ladies schon ins Meer unterwegs?
Wie auch immer, ich gehe jetzt schön wieder auf Zander und hoffe auf einen schönen Butt als Beifang. Da merkt man wenigstens den Biss!
Ich wünsche allerseits Petri Heil und viele schöne Fische!
Christoph
Dickes Petri zum Butt.Netter Angel Bericht.thumbsup
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Ja, kenne das leider mit dem Verangeln, das tut mir auch immer sehr leid , die Kleinen zu töten

oder abzuschneiden ... sind schon sehr schöne tiere...

Sind dieses Jahr unheimlich viele Kleine unterwegs:oops:

Ich werde wohl mit der Hakengröße hochgehen und im Grunde genügt auch eine Rute , die man intensiv beobachtet.

Zittert die Spitze nur leicht , löst sich das Blei kurz vom Grund , zuppt es nur 1,2 mal, dann 30Sek. warten und anhauen.

Dann mal Petri heil und erfolgreiche Zanderjagd smile01

R.S.
 

berserkermikey

New Member
Moin ers'ma,
ich bin der Neue hier und darf mich erstmal kurz vorstellen:
Ich bin Michael, bin als Kind über meinen Opa ans Angeln gekommen. Die Jugend kam mir dazwischen. Seitdem hat sich bei mir die Angelei auf die Schwedenurlaube beschränkt. Nachwuchsbedingt ist das Thema wieder topaktuell. Ich will meiner Lütten auf jedenfall alles weitergeben, was ich von Opa gelernt habe. Letztes Jahr Fischerprüfung gemacht, (blauer) Fischereischein vorhanden, Erlaubniskarten für Weser (17,5-29) sowie ab 29 bis Bremerhaven (Niederdachsen) ebenfalls vorhanden. Bevorzugter Fisch: BARSCH!
Zu meiner Ausrichtung: weder Kochtopfangler (obwohl: ja irgendwie schon), noch c&r-Befürworter. Ich verstehe mich als "Jäger unter Wasser". Wenn ich nicht hegen will, oder das Tier nicht verwerten will, bejage ich es nicht. Sprich: habe ich meinen passenden Fisch, pack ich ein und gehe nachhause.
So. das dazu.

Nachdem ich mich nun 2 Wochen und 600 Seiten durch diesen Thread gelesen, und mich darauf gefreut habe mich hier einzutragen, bin ich nun leider etwas ernüchtert. Hier ist ja kaum noch wer.

Ich habe hier jede Menge wertvolle Informationen bzw. Tipps gewinnen können. Habe seit heute 15 wichtige Gesetzes-/Verordnungsauszüge in meiner Tasche.
Insofern war dieser Thread super!!! Danke.
Die meisten "hints" kamen von den "alten Säcken", die hier leider irgendwie systematisch verdrängt wurden.
Campi, Weser-Angler, Lachsdame, Knispel, Petrusautor, ZanderFreak, usw, usw. Sehr schade!!! Sogar ZanderRalle (folgende), war irgendwie erfrischend, weil (obwohl nur pöbelnd) poetisch. Zu beobachten ist: jedes Jahr melden sich neue an, die dann irgendwie übernehmen, und die alten ziehen sich zurück.

Der Einzige, der seit 2006 hartnäckig bleibt, ist, vermute ich, der Rheinspezie (aka BassKing). Meinen Respekt!!!

Nochmal: ich finde das sehr schade. ich lerne gerne von Leuten, die die Erfahrungen schon gemacht haben.

So. Wie dem auch sei. Da ich ohnehin nur ab Kreuzwümme bis Bremerhaven fischen werde, werden wir uns wohl eh nicht am Wasser begegnen.

Ich habe mir im zurückliegenden Jahr für's erste die Lesum erarbeitet und auskundschaftet. Ab 20.12. wird angegriffen! Und wenn ich dort an beiden Ufern durch bin biege ich rechts, Richtung Bremerhaven ab.

Euch allen auf alle Fälle: Petri!
Vielleicht lernt man sich ja doch irgendwann mal kennen.
 

berserkermikey

New Member
Moin Alle,

Fangberichte sind ja, glaube ich, immer gern gesehen. Dann will ich mal berichten:

...

fertig!
3 Stunden an der Lesum an fünf Stellen geschneidert. Musste dann einpacken, weil die Strömung (ablaufend) einfach zu heftig wurde.

Dabei war der Plan perfekt. Geh an schöne beruhigte Bereiche, suche Kehrströmungen, gehe in packungsfreie Zonen, mach Dir auch die Füße nass und schmeiß alles rein außer GuFis. Die kennen die Fische schon mit Artikelnummer. Nun gut. Schlaf ich nochmal drüber.

Hab für Weihnachten zum Glück noch ne Wildschweinkeule im Eis. Vielleicht gibt's Neujahr dann Fisch!

Michael
 

phirania

phirania
Na da sollte doch noch der eine oder andere Fisch drinne sein bis dahinn....
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Moin Alle,

Fangberichte sind ja, glaube ich, immer gern gesehen. Dann will ich mal berichten:

...

fertig!
3 Stunden an der Lesum an fünf Stellen geschneidert. Musste dann einpacken, weil die Strömung (ablaufend) einfach zu heftig wurde.

Dabei war der Plan perfekt. Geh an schöne beruhigte Bereiche, suche Kehrströmungen, gehe in packungsfreie Zonen, mach Dir auch die Füße nass und schmeiß alles rein außer GuFis. Die kennen die Fische schon mit Artikelnummer. Nun gut. Schlaf ich nochmal drüber.

Hab für Weihnachten zum Glück noch ne Wildschweinkeule im Eis. Vielleicht gibt's Neujahr dann Fisch!

Michael
Moin Michael ,

Danke für den Bericht !

Lesum hat irre Strömung , ich bin an der Weser erfolgreicher und es gibt auch viel mehr ruhigere Ecken !

An der Weser hat man auch immer die Chancen auf was richtig Dickes wie ich finde , gerade der Zander mag die harte Strömung nicht so und bleibt was ich gehört habe, an der Lesum eher kleinwüchsig.

Ich werde mal hoffen, dass ich dieses Jahr nochmal zum Angeln nach Bremen komme , ansonsten im Sommer kurz mal auf Aal vorbeischauen.

Dieses Jahr war extrem schlecht bei mir auf Aal an der Weser und kleinen Weser bzw. da am Kanal.

Ist mir noch nie passiert , dass bei 4 Ansitzen im Frühjahr und Sommer komplett GAR NICHTS auf Aal ging , sonst hole ich mir da immer meine 4,5 Jahresräucheraale ab...

Bis auf die paar Platten und ein paar Güsteren, einem 31er Barsch und 2 untermaßigen Zandern , nüscht !!!

Kann nur besser werden - Euch eine friedliche Weihnachtszeit und holt noch was raus !

R.S.
 

berserkermikey

New Member
Moin tosamen,

hab's leider dieses Jahr nicht mehr ans Wasser geschafft. Na egal. Dann eben die Tage. Bisschen Resturlaub ist ja noch.

Wollte nur eben einen "Guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes neues Jahr 2020" für alle in die Runde werfen.
Möge Petrus im kommenden Jahr uns allen wohlgesonnen sein.

Grüße,
Michael
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
....Nachdem ich mich nun 2 Wochen und 600 Seiten durch diesen Thread gelesen, und mich darauf gefreut habe mich hier einzutragen, bin ich nun leider etwas ernüchtert. Hier ist ja kaum noch wer....


...Die meisten "hints" kamen von den "alten Säcken", die hier leider irgendwie systematisch verdrängt wurden.
Campi, Weser-Angler, Lachsdame, Knispel, Petrusautor, ZanderFreak, usw, usw. Sehr schade!!! Sogar ZanderRalle (folgende), war irgendwie erfrischend, weil (obwohl nur pöbelnd) poetisch. Zu beobachten ist: jedes Jahr melden sich neue an, die dann irgendwie übernehmen, und die alten ziehen sich zurück....
Ich grüße Dich !

Das musste ich dann doch nochmal kommentieren , nachdem ich aufgrund einer Blessur auch die Seiten von Anfang an gelesen habe.

Es wurde von Seiten neuer User Niemand verdrängt.

Bedenke bitte , aber das kannst Du nicht wissen, dass durch das alte "Regime" , welches zuvor hier im a.b. herrschte , user eingeschüchtert und herausgemobbt wurden.

Meinungsfreiheit wurde zunehmend kleingeschrieben und das lassen sich nordische Freigeister nunmal nicht auf Dauer gefallen.

Glücklicherweise hat eine "Befreiung" des Forums stattgefunden und alte, verfilzte Zöpfe wurden abgeschnitten ... es war natürlich nicht jeder Moderator überfordert
und kleingeistig , keine Frage - aber der Fisch stank nunmal vom Kopf... vorbei zum Glück !!!

Desweiteren bedenke bitte, dass einige user schon zu Eröffnung keine jungen "Spritzer" mehr waren , zwischen 2006 und 2020 liegen immerhin satte 14 Jahre !

Ich hoffe auf diesem Wege, dass es allen gut geht , die damals schrieben.

Zur Zeit ist auch im Bereich der Angelei eher "Nebensaison" - ich hoffe , der Thread blüht im Frühling wieder auf...


Grüße , R.S.

P.S: Was man so las, hast Du ja einen perfekten Ort in Bremen zum Großbarschärgern !
 

berserkermikey

New Member
Moin zusammen,

ich wollte mal in die Runde hören, ob hier jemand Erfahrung mit Stint hat. Die Weserbestände sollen ja noch nicht so stark zurückgegangen sein. Hat jemand was gehört, ob der Stint schon da ist?

Grüße
 

berserkermikey

New Member
ok. Von Buten un Binnen weiß ich mittlerweile, er ist längst da. Ich wollte ihm mit der Senke nachstellen. Weiß hier vielleicht jemand, ob das zwischen Vegesack und Elsfleth gut geht? Welches Ufer ist mir eigentlich wurscht. Ich habe beide Karten.
 

berserkermikey

New Member
Freunde lasst mal bitte die Finger von diesem Fisch! 1,5 kg mit nachhause gebracht. Ungefähr die Hälfte der ersten Hälfte war schwerstens krank. Die zweite Hälfte der ersten Hälfte habe ich beim Ausnehmen zerstört, weil zu klein oder ganz labberiges Fleisch. Ich habe dann abgebrochen und die andere Hälfte gedrittelt als Köderfisch eingefroren. Stand jetzt würde ich diesen Fisch nicht einmal mehr im Restaurant, für's Auge gut aussehend zubereitet, essen. Die hatten die übelsten Erscheinungen..
 

bebexx

Member
Kann ich nicht bestätigen! Woher hattest du den Fisch? Ich habe mir dieses Jahr direkt vom Fischer 15 kg geholt, wie jedes Jahr alles prima. Über dem Stint steht beim mir kaum was ;)
 
Oben