Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andal

Teilzeitketzer
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Nicht falsch verstehen. Es soll jeder so tun, wie er gerne möchte. Nur müssen nicht alle der gleichen Ansicht sein.
 

Schnürlwascher

Analoger Fischfinder
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Dieser Vorfall geht inziwschen danz schön durchs Netz und anscheinend gibt es genügend Leute, die dem Geschädigten noch mehr Schaden an den Hals wünschen...|uhoh:

Ein User der sich extra dafür registiriert um dies zu posten, nur um dann zu Fragen was der Betroffene aus Sicht der Experten falsch gemacht haben könnte, ist mit Vorsicht zu genießen.
 

A-tom-2

Active Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

...Natürlich verändert sich der Schwerpunkt dadurch, aber sollte doch trotzdem durch die Sitzpostion des Anglers definiert werden oder sehe ich das falsch?
Die zusätzliche Masse ist nicht das Problem aber nach einer Kenterung kommt man durch die Anbauten schwer wieder an Bord.

Was ich mich bei den Kajaks immer gefragt habe - kann man die Dinger nicht kippsicherer machen, wenn man da nen Ausleger (wie beim Katamaran) drann packt?
Das machen viele Kajakangler auch, da es die Ausleger passend vom Hersteller gibt (Hobie Sidekick).
 
Zuletzt bearbeitet:

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Ahsou, gut, klaro; wobei ich ohnehin so kalkuliere, dass man nicht wieder an Board kommt...
Sei es weil das Boot vom Wind weg getrieben wird, die Kleidung zu schwer ist oder die Kraft zu schnell nach lässt.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Bei einem SOT dürfte es überhaupt nach einer Kenterung schwer werden, wieder in den Sattel zu kommen? Bitte um Aufklärung.
 

A-tom-2

Active Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Bei einem SOT dürfte es überhaupt nach einer Kenterung schwer werden, wieder in den Sattel zu kommen? Bitte um Aufklärung.
Das funktioniert mit etwas Übung sogar sehr gut - solange keine Anbauten stören und über dem Trockenanzug nur eine Schwimmweste getragen wird. Wärmende Kleidung gehört unter den Trockenanzug.
Reenter SOT
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Hi, um mal den Bogen zur Ausgangsfrage zurück zu bekommen (ohne Experte zu sein :q) , ich denke nicht, dass man sich von einem einzigen Unglück dermaßen verängstigen lassen sollte um die Idee ein Kajak zu kaufen komplett zu verwerfen.
Dann würde man wahrscheinlich sein Leben lang nicht seine Wohnung verlassen dürfen und wäre trotz Alufolie an den Wänden noch unsicher.:q
Fragestellung für mich wäre eher, was kann man tun um die Sicherheit so groß wie möglich zu halten, und was ist risikotechnisch noch vertretbar...

Grüße JK
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Ist doch in erster Linie auch total einfach: Wenn ich da baden kann, kann ich da auch kajaken.

Sonst wird das Wasser eben schneller gefährlicher und tödlicher (leider schon oft passiert, Klassiker Hecht tötet 2 Angler) als jemand glauben mag, selbst +8 Grad geht sehr schnell mit der Auskühlung, und auch der Illusion vom Schwimmen.
 

A-tom-2

Active Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Hi, um mal den Bogen zur Ausgangsfrage zurück zu bekommen (ohne Experte zu sein :q) , ich denke nicht, dass man sich von einem einzigen Unglück dermaßen verängstigen lassen sollte um die Idee ein Kajak zu kaufen komplett zu verwerfen...
Auf keinen Fall #6
Ich bin vom Kleinboot aufs Kajak umgestiegen weil es für mich nicht nur besser handhabbar ist, sondern ich auch sicherer unterwegs bin. Allerdings nicht auf einem SitOnTop sondern mit dem Seekajak.

Fragestellung für mich wäre eher, was kann man tun um die Sicherheit so groß wie möglich zu halten, und was ist risikotechnisch noch vertretbar...
Dazu gibt es im Kajak-Angelforum ein Sicherheits-Wiki. Dort finden sich viele nützliche Tipps, um das Angeln vom Kajak so sicher wie möglich zu machen.

Viele Grüße
Niels
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Wenn Du einen Motoradunfall hast,steigst auch nicht
aufs Radel um-ist einfach Sucht.
Genau wie Angeln
 

Hegene1999

New Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

die dem Geschädigten noch mehr Schaden an den Hals wünschen

Ein User der sich extra dafür registiriert um dies zu posten, nur um dann zu Fragen was der Betroffene aus Sicht der Experten falsch gemacht haben könnte, ist mit Vorsicht zu genießen.
Boa bitte keine Verschwörungstheorien und hier hat keiner dem Geschädigten irgendetwas schlechtes gewünscht. Warum sollte man nicht fragen? Kommt es alle Tage vor, dass jemand mit dem Angelkajak kentert? Auch bei dem Zeitungsartikel konnte ich zwar einen schwarzen Humor lesen, aber keiner hat auch dort dem Geschädigten etwas böses gewünscht.
Ich möchte irgendwann einmal ein Tretkajak kaufen.Ich fische sehr gerne an großen Seen und nicht überall ist Schleppen mit E-Motor erlaubt, leider sind diese Kajaks noch extrem teuer, für dieses Geld kann ich mir ein schönes Auto kaufen oder viele andere Dinge und wenn ich mit dem Teil absaufe, weil es einfach unsicher ist, dann kaufe ich es mir nicht, aber wie es sich herausstellt, war es wohl ein Fehler des Besitzers und nicht des Kajaks, laut Recherche im Internet ist es auch Hochseetauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hegene1999

New Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Dazu gibt es im Kajak-Angelforum ein Sicherheits-Wiki. Dort finden sich viele nützliche Tipps, um das Angeln vom Kajak so sicher wie möglich zu machen.

Viele Grüße
Niels
Niels ich habe mir das durchgelesen, wenn ich das alles mitnehme, kann ich gleich mit einem großen Boot auf Fahrt gehen. Dann habe ich wieder das Problem der Überladung. Der Geschädigte hatte ja einen Trockenanzug an, aber eine Daunenjacke anscheinend und keine Schwimmweste, weil sonst hätte ihn keiner halten müssen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Jetzt habe ich mir das Sicherheitswiki auch mal angesehen und die genannten Teile brauchen nicht mal einen Schuhkartonum sie zu verstauen.

Der Radarreflektor ist m.M.n. bei einem Kayak nutzlos, da er möglichst hoch angebracht werden muss. Selbst Motorboote nutzen dann eher einen aktiven Reflektor der braucht wiederum Strom.

Fitness wäre noch wichtig.
 
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Bei solchen Booten muss man sich von vornherein abschminken, nach dem Sturz ins Wasser wieder einsteigen zu können - egal ob ohne oder mit Hilfe einer weiteren Person.
;+;+;+

Den Beiträgen zufolge haben hier noch nicht so viele in so einem Boot gesessen. Grundsätzlich ist es fahrlässig sich mit einem sit on top aufs Wasser zu begeben ohne vorher den Wiedereinstieg geübt zu haben. Der ist sogar bei wesentlich kippligeren sit in Varianten mit ein wenig Übung leicht möglich.

Guckst Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=_LLNATL6BdQ

Im Eingangs verlinkten Artikel sieht man ja, dass es sich um ein Hobie PA handelt. Das ist ein absoluter Frachter, bei dem man zum Wiedereinstieg keine Hilfe benötigt. Die Dinger sind so kippstabil, dass man darauf auch gut im Stehen angeln kann (man brauch halt etwas Übung), auch wenn das nicht mein bevorzugter Einsatz ist.

Was der Besitzer meiner Meinung nach falsch gemacht hat, ist die Montage von zu viel Gerödel links und rechts am Einstieg. Damit macht man sich den Wiedereinstieg nur unnötig schwer. Eine Seite sollte immer offen sein. Die Gesamtbeladung ist im hiesigen Fall augenscheinlich gar nicht so dramatisch.... probierts selber mal aus bevor ihr urteilt.

Ich bin übrigens mit einem Revo 13 unterwegs. Wenn man aus dem Kanusport kommt ist selbst das ein stabiler Tanker und stellt kein Problem für den Wiedereinstieg dar.

Hoffentlich geht's dem Kollegen soweit wieder gut #h
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Aber es kommt halt nicht jeder vom Kanu-/Kajaksport. Deshalb auch die ernstgemeinten Fragen.
 
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Hi Andal,

die spezielle Aussage bezog sich auch aufs Hobie Revo. Das ist nochmal eine Nummer schmaler.

Im Kayak-Angelforum kommen die meisten auch nicht aus dem Kajaksport. Dennoch wird die Mehrheit (wenn nicht alle) dir bestimmt gerne unterschreiben, dass auch Otto-Normal-Fischer mit One-Pack wieder zurück ins Boot findet.
Das setzt, wie vorher beschrieben, aber auch die richtige Bekleidung und Übung voraus.

Sicherlich ist das Kajak nicht Jedermanns Sache, für meinen Teil ist es aber durchaus eine echte Alternative zum Boot im Küstennahen Bereich. Man muss wie mit allen Wasserfahrzeugen wissen was man selber (Ausdauer) und was das Gerät kann. Für mich sind dank Boot und Kondition 20-30 Kilometer am Tag auf dem Atlantik mit Gezeitenströmung (Ortskenntnis!) oder 40km auf dem Bodensee Untersee kein Problem. Solange man die Grenzen kennt und Berücksichtigt würde ich schon sagen, dass die SOT breitentauglich sind.

Aber das ist wohl eine Binsenweißheit, die für alle gilt:

https://www.gea.de/welt/weltspiegel...-auf-dem-bodensee-vermisst-_arid,2396229.html
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Beim Wiedereinstieg im Winter darf man die Kälte auch mit Trockenanzug nicht unterschätzen. Man verliert sehr schnell die Kraft in den Armen und Beinen, sodass man mit der selben Montur den im Sommer geübten Einstieg doch nicht schafft.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

@Belgischer Angler, weil ich ausm Kanusport komme und weiß das man übers Heck ins Boot zurück kommt, war ich auch recht verwundert, warum der Angler am Walchensee seine Sliprollen hinten drauf hatte, dies hat neben der Daunenjacke, ein Zurück ins Boot erfolgreich verhindert!
Fakt bleibt, dass Sicherheitsmaßnahmen und Fitness dazu gehören, um Risiken zu vermindern.
Wenn ich die "Kenterübungen" im Pool auf dem Video sehe, zum lachen!
Ich habe die Eskimorolle immer noch drauf, mit dem entsprechenden Boot natürlich, obwohl ich inzwischen eine ähnliche Figur wie der Vorturner habe!
Bei etwas Wind und ohne Liveline an diesen SOT (und im richtigen Leben!), ist der Kahn so schnell weg getrieben, wie du es schwimmender Weise nicht mehr schaffst hinterher zu kommen.
Womit du recht hast, die Dinger sind wohl recht stabil in der Wasserlage!

https://www.youtube.com/watch?v=VgmSRnovl9s

Aber auch in diesem Video sind die Faktoren Wind, Welle und Kälte sowieso, außen vor!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Fischer-Kajak kentert im Walchensee

Wohl war. Ich steige beim Revo übrigens robbend über die Seite wieder ein. Die Heckvariante ist bei dem Kahn nicht so dolle, vorallem weil ich hinten auch die Räder und eine Box drauf habe.

Beim Poolvideo gings auch nur mal darum das Tretseil zu zeigen.

Schöne Grüße aus Schweden (ich warte hier schon sehnsüchtig auf angenehmere Wassertemperaturen, vorher geht's für mich nicht los)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben