Jeder kann handeln

Wir starten in Stuttgart eine Initiative. Wir schreiben alle Landtagsabgeordnete und Minister an, ob sie angeln oder einen Fischereischein haben oder grundsätzlich gegen das Angeln sind.(Post geht nächste Woche raus)

Im Anschreiben verweisen wir darauf, dass es in der Republik, ca. 4 Millionen Angler gibt und 1 weitere Million die ab und zu im Urlaub angelt. Dass damit ca. 3 Milliarden Umsatz erwirtschaftet werden und ca. 50 000 Arbeitsplätze entstanden sind.
Wir veröffentlchen dann die Liste auf unserer Homepage, nur Zahlen wieviele Angler, wieviele Nichtantworten.
Wir werden die selben Anschreiben an die Stadtparlamente der größten Städte im Land versenden.
Gerne hätten wir Unterstützer, in jedem Bundesland 1 Verein der auch mal 1000,00 € einsetzen kann (Porto usw).
Damit erhoffen wir uns einen Überblick wie wir Angler überhaupt im Parlament vertreten sind und können dann Angler eventuell direkt ansprechen.
Wir wollen bis Ende Juni mit dem Landtag durch sein und werden nach der Sommerpause den Bundestag, alle Abgeordnete und Minister anschreiben.
Anschließend kommen die Europaabgeordneten dran.

Das Ganze kann dann als Grundlage für politische Arbeit eines neuen Bundesverbandes dienen.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Jeder kann handeln

Hut ab, Klasse Engagement und ehrenamtliche Mehrarbeit, die am Ende vielen zu gute kommen wird. Ich hoffe auf positive Ergebnisse und die Erfüllung eurer Absichten!
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Jeder kann handeln

Wer soll denn bei dem neuen Bundesverband die Mütze aufhaben?

Wer steht hinter der Aktion? Und warum macht man das nicht digital und reduziert so die Kosten gegen Null?
 
AW: Jeder kann handeln

Das macht immer wieder Freude. Da wird etwas angedacht und schon kommt die Frage nach dem Präsident.
Keine Ahnung. Wir hätten eine Satzung, ein Programm fertig. Wenn es denn sein soll wird eine Versammlung einberufen und gewählt. Da kann dann jeder Präsident(in) werden, allerdings nur eine(r).


Wer steckt hinter der Fragenaktion.
www.wav-stuttgart.de


Ein Brief auf ordentlichem Briefpapier (Gohrsmühle) mit Firmenkopf und vorne drauf ne Briefmarke hat ein besseres Standing. Deshalb der Aufwand. Eine Sammelemail ist immer etwas fragwürdiges bei solchen Aktionen.
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Jeder kann handeln

Schöne Idee,

nur stelle ich mir gerade vor, da kommt ne Anfrage von nem Angelverein ob ich Angler bin oder nicht-warum sollte ich antworten? Was habe ich davon, wenn ich als Minister bereits einen Job habe, der mich voll ausfüllt und ich mir eh keine Gedanken machen muss das ich jemand sein könnte der womöglich nicht mehr angeln gehen kann.

Sich in Entscheidungskreise durch die Hintertür schmuggeln kommt glaube gar nicht gut.....

Was es braucht ist eine Vertretung der Angler die für deren belange handelt und nicht dagegen, dann wäre quasi alle Probleme gelöst.
 

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
AW: Jeder kann handeln

Leute, lasst die doch mal machen, anstatt gleich das Haar in der Suppe zu suchen. Man kann bestimmt immer irgendwo irgendwas irgendwie ein bisschen besser machen. Aber in der Praxis sind 80 Prozent gemacht 100prozentig besser als nur drüber geredet. Ich bin auf die Reaktionen gespannt. Danke fürs Engagement!
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Jeder kann handeln

Leute, lasst die doch mal machen, anstatt gleich das Haar in der Suppe zu suchen. Man kann bestimmt immer irgendwo irgendwas irgendwie ein bisschen besser machen. Aber in der Praxis sind 80 Prozent gemacht 100prozentig besser als nur drüber geredet. Ich bin auf die Reaktionen gespannt. Danke fürs Engagement!
Bevor ihr hier das Ruder übernommen habt gab es jemanden der bereits allen auf den Schlipps getreten ist und sich eingesetzt hat-die Erfolge oder eben auch nicht kann man in Gänze im Forum nachlesen, hier wird nur etwas wiederholt was bisher nicht geklappt hat.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Jeder kann handeln

Besser als nichts zu tun! Nur weil Thomas da eher überschaubare Erfolge erzielt hat heisst es doch nicht, dass es jemanden der Verbandsmäßig noch nicht verbrannt ist auch scheitern wird. Ich glaube nicht das unser Verein das finanziell oder von der Manpower her stemmen könnte (oder das viel Interesse da wäre) aber ich find es toll das ihr das macht. Hut ab!
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Jeder kann handeln

Das macht immer wieder Freude. Da wird etwas angedacht und schon kommt die Frage nach dem Präsident.
Keine Ahnung. Wir hätten eine Satzung, ein Programm fertig. Wenn es denn sein soll wird eine Versammlung einberufen und gewählt. Da kann dann jeder Präsident(in) werden, allerdings nur eine(r).


Wer steckt hinter der Fragenaktion.
www.wav-stuttgart.de


Ein Brief auf ordentlichem Briefpapier (Gohrsmühle) mit Firmenkopf und vorne drauf ne Briefmarke hat ein besseres Standing. Deshalb der Aufwand. Eine Sammelemail ist immer etwas fragwürdiges bei solchen Aktionen.
Da kommt eigentlich nur ein Schwabe in Frage.
Nachtigall ick hör dir trapsen.
 
AW: Jeder kann handeln

Ich will hier mal was zur Lobbyarbeit sagen.
Grundsätzlich machen Politiker nur was ihnen persönliche Vorteile bringt oder persönliche Nachteile verhindert. Fast alle.
Dann muss man wissen wie Gesetzgebung funktioniert und wie Verordnungen entstehen.
Dazu muss man die Politiker sehr gut kennen und im Prinzip über jeden eine Akte anlegen.
Dann muss man wissen, dass Gesetze in Deutchland in Land und Bund schon lange nicht mehr in Parlamenten entschieden werden sondern in Ausschüsssen so vorbereitet werden, dass im Parlament eigentlich nur noch abnicken stattfindet.
Wenn ich jetzt weiss, dass ein Politiker selbst gerne angelt(sofern er Zeit hat) und auch noch im Ausschuss für Fischereirecht sitzt ist er ein besonders guter Ansprechpartner. Wenn man dann die anderen Ausschussmitglieder kennt und ihre Hobbys, die Hobbys ihrer Frauen oder Männer kennt, die Hobbys der Kinder, dann kann man Punkte finden wo man die Leute gewinnen kann sich für Anglerinteressen einzusetzen.
Wir erarbeiten momentan diese Daten für Baden-Württemberg.
Damit erhalten wir (bereits schon jetzt) Zugang zu handelnden Personen, allerdings noch nicht immer in der gewünschten Form. Aber das kostet halt alles Zeit.
Mit einfach mal nen Abgeordneten anschreiben oder gar einen Minister geht in der Regel gar nichts.
Die Erkenntnis hat sich weder in unseren Landesverbänden noch in unserem Bundesverband erschlossen und deshalb wird sich auch in Zukunft unter dieser Konstellation nichts ändern.

Wir sind in BW bereits als Verein ganz gut aufgestellt und bauen unsere Datenbank auf und werden immer erfolgreicher werden. Und zuletzt einen eigenen Bundesverband gründen.
 

Grünknochen

Natur schützender Angler
AW: Jeder kann handeln

Ich will hier mal was zur Lobbyarbeit sagen.
Grundsätzlich machen Politiker nur was ihnen persönliche Vorteile bringt oder persönliche Nachteile verhindert. Fast alle.
Dann muss man wissen wie Gesetzgebung funktioniert und wie Verordnungen entstehen.
Dazu muss man die Politiker sehr gut kennen und im Prinzip über jeden eine Akte anlegen.
Dann muss man wissen, dass Gesetze in Deutchland in Land und Bund schon lange nicht mehr in Parlamenten entschieden werden sondern in Ausschüsssen so vorbereitet werden, dass im Parlament eigentlich nur noch abnicken stattfindet.
Wenn ich jetzt weiss, dass ein Politiker selbst gerne angelt(sofern er Zeit hat) und auch noch im Ausschuss für Fischereirecht sitzt ist er ein besonders guter Ansprechpartner. Wenn man dann die anderen Ausschussmitglieder kennt und ihre Hobbys, die Hobbys ihrer Frauen oder Männer kennt, die Hobbys der Kinder, dann kann man Punkte finden wo man die Leute gewinnen kann sich für Anglerinteressen einzusetzen.
Wir erarbeiten momentan diese Daten für Baden-Württemberg.
Damit erhalten wir (bereits schon jetzt) Zugang zu handelnden Personen, allerdings noch nicht immer in der gewünschten Form. Aber das kostet halt alles Zeit.
Mit einfach mal nen Abgeordneten anschreiben oder gar einen Minister geht in der Regel gar nichts.
Die Erkenntnis hat sich weder in unseren Landesverbänden noch in unserem Bundesverband erschlossen und deshalb wird sich auch in Zukunft unter dieser Konstellation nichts ändern.

Wir sind in BW bereits als Verein ganz gut aufgestellt und bauen unsere Datenbank auf und werden immer erfolgreicher werden. Und zuletzt einen eigenen Bundesverband gründen.

Was Du alles weißt...
Aber egal: Von Willmalwassagen zu Willmalwasmachen ist immer gut.
 

bacalo

a bisserl was geht immer
AW: Jeder kann handeln

...besser als den Kopf in den Sand zu stecken.


Meine Lenze verbieten es mir......., denoch:

möge die Macht mit euch sein!
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Jeder kann handeln

Wie gesagt alles schon da gewesen, anstatt für 1000sende Euro Briefe umher zu schicken lieber Leute unterstützen die schon voll in der Sache drin sind....Lars Wernicke ist doch schon bestens drin in der Sache und wenn nicht die Truppe von Anglerdemo wer sollte uns dann Bundesweit vertreten?Wenn daraus noch ein größeres Organ entstehen würde, wäre das super...
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Jeder kann handeln

Hallo,


auf der einen Seite ist es toll, wieviele verzweifelte Versuche es gibt, die gut bezahlte Kernaufgabe der Verbände zu übernehmen.

Aber unsere DAFV Versager bekommen weiter unsere Kohle - und die Kritiker zersplittern sich in Regionalprojekte.

Um gegen die etablierten landes- und bundesweiten Seilschaften vorzugehen .... braucht man aus meiner Sicht jeglichen Zusammenschluss aller kreativen und angelnfreundlichen Kräfte bundesweit.

Auch wenn jedes einzelne Projekt begrüssenswert und positiv ist - wird es in der derzeitigen Konstellation gegen über den etablierten Gefüge alleine zum scheitern verurteilt sein - weil kein Netzwerk und keine bundesweite Arbeitsteilung auf genügend Schultern gegenüber dem Platzhirsch auf die Beine gestellt werden kann.

Und hier noch nicht mal die Gegenreaktion den DAFV Versager in ihren Lobbykanälen als Gegenwind mit eingerechnet.

Aus meiner Sicht sind die kritischen Mehrheiten, sofern sie das erste Ziel -> den DAFV bedeutungslos zu machen und dies gemeinsam zu verfolgen -> wirklich soweit etwas zu bewirken .... aber nur wenn jeder, sein regionales Ziel erstmal zurückstellen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Jeder kann handeln

Die Briefe an die Abgeordneten des Landtages in Baden-Württemberg sind seit Montag versendet und die Rückmeldungen beginnen.
www.wav-stuttgart.de
 
Oben