Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Wie ist das Jahr 2017 gelaufen?

  • Top: 2017 habe ich gut gefangen

    Stimmen: 61 30,0%
  • Neutral: 2017 war in etwas wie die Jahre zuvor

    Stimmen: 45 22,2%
  • Schlecht: 2017 habe ich schlecht gefangen

    Stimmen: 97 47,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    203

Lajos1

Well-Known Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Hallo,

ich kann mich nur zu Salmoniden und Hechten äussern und da war es ein durchschnittliches Jahr, ohne große Höhen und Tiefen. Außer die letzte Aprilwoche, da war ich in Österreich und hatte das schlechteste Wetter seit dreißig Jahren :c entsprechend schlecht waren da auch die Fangergebnisse - wurde dann allerdings im Juni in Slowenien wieder ausgeglichen :)

Petri Heil

Lajos
 

bootszander

Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Hab das eben mal so überflogen.
Der frankfuter, wiesbandener raum scheint doch am schlechtesten abgeschnitten zu haben?
 

Hecht32

Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Für mich persönlich war es ein gutes Angeljahr. Ich habe schöne Fische gefangen, wunderbare Nächte am Wasser verbracht aber wie immer zu wenige! Nur beim Zander waren dieses Jahr die Durchschnittsgrößen zu klein.
Insgesammt kann ich mich, trotz des ständig schwankenden Wetter in der Oberpfalz, nicht beschweren.
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Friedfisch war richtig gut was Masse und Durchschnittliche Größe anbelangt.
Schleie und Brassen war dagegen wenig, dafür ordentliche Größen.

Raubfisch war hingegen sehr bescheiden, obwohl ziemlicher Aufwand betrieben wurde :(

Insgesamt bin ich aber zufrieden. :q
 

fischbär

Active Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Brassen: super
Barsch: mäßig
Zander: oh weh
Rapfen: top
Rest: so lala

Eine Woche Urlaub in MeckPomm hat mir gezeigt, dass es nicht an mir, an den Ködern oder sonstwas liegt, sonder dass bei uns die Gewässer einfach mal mittel sind.
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Jedes Angeljahr ist ein gutes Angeljahr! |znaika:
Ich war extrem wenig draußen wegen Job und Familie aber wenn, dann ist der Plan meist aufgegangen. Das bei wenigen Ansitzen die Riesen ausbleiben ist klar, aber Zielfisch war schon meist dabei.
 

nostradamus

Well-Known Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

hi,
ansich war es ein komisches jahr, aber dennoch witzig!
Habe den Aal entdeckt für mich, mit sehr guten erfolg!

mario
 

Köppi67

Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

War ein eher mäßiges bis schlechtes Angeljahr.

Start in die Saison beim Forellenangeln war noch recht gut.
Angeln auf Hecht und Zander war erfolglos. Insgesamt zuwenig Angeltouren möglich (zuviel Arbeit / wenn Zeit am Wochenende, war das Wetter Mist).

Geangelt habe ich im Raum Südthüringen / Oberfranken. Einmal an der Elbe bei Magdeburg, hier selbst mit Guide Schneider geblieben. Guiding war trotzdem nicht schlecht.

Besser als Arbeiten allemal :)
 

ulfisch

Active Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Gutes Angeljahr meinerseits,
Im Frühjahr durchschnittlich viele Seefos und Refos hier in München.
Frühlingsurlaub in Griechenland war nach schleppendem Start sehr gut, ich konnte meine erst 2. Brandbrasse auf Kunstköder landen, habe sie dann fürs Karma wieder schwimmen gelassen und fing dann noch mal 6 Stück bei den nächsten 2 Versuchen:m, 3 mal Grundangeln, 3 Kraken und eine schöne Dorade.

Mitte des Urlaubs gelang es mir einen Wolfsbarsch im Hafen zu haken, der ging zwar ab wäre aber eh aufgrund seiner Größe released worden.
Am vorletzten Tag dann um 6 Uhr morgens bei Wind und bedecktem Wetter BÄMM, 60cm Wolfsbarsch im Hafen, PB, ich war so stink glücklich:l.
War echt ein super Urlaub 3 mal ausführlich und vorzüglich Fisch gegessen in der Kneipe.

Wieder in Deutschland, konnte ich meinen Monat Elternzeit gut nutzen und fuhr im Juni mehrmals pro Woche mit dem Fahrrad zum Angeln und fing immer meine 1-2 Forellen.

Im Spätsommer dann mein nächster PB, bei der Forellenjagd, vergriff sich ein 90cm Hecht an meinem Wobbler.

Mitte September, ging es zur Schwiegermamma in den Harz, dort fischte ich die meiste Zeit an einem kleinen Weiher, der für mich als Gufi-Laie sehr zäh zu befischen war. Dennoch gelang mir mein 3. PB dieses Jahr mit einem 35cm Barsch(ich weiß, viele lächeln da aber ich fang nicht viele und freute mich sehr)

Zum Abschluss hätte ich beinahe meinen 4. PB gelandet und den Barschhattrik vollgemacht, ein schöner Zander entkam mir DIREKT vor meinen Füßen als der Jigkopf brach.
Mein größter war bis jetzt ein 45cm Zander, der verlorene war 60+cm:c
Allerdings sehe ich so etwas im Prinzip auch als Erfolg an#h.

Mein Fazit, nicht immer viel gefangen aber einige sehr sehr schöne Fänge waren für mich persönlich dabei, angeführt vom Wolfsbarsch.

Grüße#h, Petri und eine gutes (Angel)Jahr 2018
 

TrimmiBerlin

OnkelEsox
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Mein Angeljahr war recht blöd .
Mein Aaljahr war das schlechteste ever.
Bei guten 50 ansitzen, gerade mal zwei massige Aale und die nicht mal über 55 cm groß.
Hecht war wie immer gut. Barsche gab es genau 0 und auf meinen aller ersten Zander beim Spinnfischen warte ich immer noch. Hilfe.
Hoffentlich wird es nächstes Jahr in der neuen Heimat besser. Die Elbe soll mir gnädig sein.

Grüsse aus Berlin
 

pike-81

Beastmaster
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Moinsen!
Mein Angeljahr war echt legendär.
Alle Höhen und Tiefen dabei.

Mein Kumpel, der schon unzählige 80er und 90er Hechte auf die Schuppen legen konnte, hat endlich den Meter geknackt.
Ich selber konnte gleich zu Beginn und am Ende meinen 2. PB-Hecht jeweils hochschrauben.

Andererseits hatte ich auch eine lange Pechsträhne mit vielen Aussteigern und Fehlbissen, während er dauerhaft gezeigt hat, wie es geht.
War echt am Verzweifeln.

Dann kam mein gewohnter, jährlicher DICKBARSCH.
Allerdings unverhofft beim hoffnungslosen Zanderangeln.

Und mit den Zicken kämpfe ich noch.
Aber so kenne ich die hanseatischen Stachelritter auch inzwischen.
Bleibt vielleicht noch EIN Tag...

Einstieg ins Karpfenangeln ist wieder nichts geworden.
Urlaub, Auto...
Ihr kennt das bestimmt...

Petri








"Nur Der Köder Im Wasser Fängt"
 

inextremo6

Active Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Die guten Aalfänge kann ich fuer 2017 nur bestaetigen.
Mein 2t-bestes Jahr in meiner 30jährigen Nachtangelkarriere.
Bei 46 nächtlichen Ansitzen, knapp über dreistellig geendet.
Nein ich habe nicht alle mitgenommen(max 20%).....Selbst vor meiner Haustür an einem Berliner See hat es super geklappt,von den Größen her war alles dabei vom Saatzaal bis zum Megaaal von 94cm, 2/3 waren maßig (mein P.M.60cm).Als Beifang gabs noch ein paar fette Zander......
Ich hoffe,ich kann meinen Zielfisch noch mind.die naechsten 10Jahre beangeln und muss nicht nach Holland in einem beliebten Aalpuff fahren(div.Youtubevideos)
 

zokker

Mecklenburger Seenplatte
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Beim Aal weiß man nie nichts genaues. Man weiß auch nie wann er läuft.
Sicher ist nur, das man weiß woran es gelegen hat, wenn er nicht beißt.[emoji848]
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Angelgebiet:

1. Rhein Main Gebiet!
2. Main, Baggerseen, Rhein! (In dieser Reihenfolge)
3.2-3-mal die Woche!
4.An den Flüssen zu 85% mit der Spinnrute!

Fazit:

1.Angeldruck enorm gestiegen! Hat sich in den letzten 2-3 Jahren gefühlt, verdoppelt!
2.Die gefräßige Kormoran-Population ist weiterhin am Steigen!
3.Sinnlose Gesetze! Zanderschonzeit aufgehoben.
4.Besatzmaßnahmen wurden reduziert!
5.Unterschiedliche, abschnittsbedingte Gewässerordnung! Zum Beispiel: Künstköder und Köderfischverbot auf der Frankfurter Strecke bis 31.05.. Logischerweise weichen die Angler dann auf die Strecken ober-und unterhalb aus.
6.Verbauungen! Allein in diesem Jahr drei Spots durch Verbauungen verloren.
7.Wettereinfluss! Dieser war dieses Jahr wirklich sehr schwankend.


Fangtechnisch, definitiv mein schlechtestes Jahr seit einer Ewigkeit, wenn nicht überhaupt.
Über das ganzen Jahr gerade mal so viel gefangen, wie sonst in einem schlechten Monat.
 

mikesch

Allrounder
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Ich kann nicht klagen.
36 Angeltage,
34 Fangtage.
:)
 
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
AW: Angeljahr 2017 - Wie ist es bei euch gelaufen?

Meins war eher sehr schlecht. War aber auch meist zu Zeiten los, wo es schon immer schlechter lief. Die besseren Monate habe ich nicht so richtig genutzt. Ein paar Hechte (ca. 75 war jedoch Schluss) hab ich mehr gefangen als sonst, aber das wars auch...

Nicht so viel Lust gehabt dieses Jahr auf Angeln...keine Ahnung warum. Vor allem Bachfo und Zander habe ich extrem vernachlässigt. Darauf war ich wohl 90% weniger los als sonst...
 
Oben