Anzeige gegen PETA: Nun auch der DAFV

DAFV_Angeln@1920px.jpg

6,24 Millionen Deutsche gehen mindestens einmal im Jahr angeln. Dabei erfreut sich Angeln zunehmender Beliebtheit bei Jung und Alt. Foto: DAFV, Johannes Arlt

Soeben bekamen wir die Pressemeldung des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV). Am 16.08. hat nun auch der Dachverband Anzeige gegen PeTA erstattet. Zuvor war bereits der Anglerverband Niedersachsen sowie einige Privatpersonen diesen Schritt gegangen. Unsere Meldung dazu lest Ihr HIER. Die Begründung des DAFV entspricht inhaltlich dem, was auch der AVN anbringt - PeTA rufe öffentlich zu Straftaten auf und mache sich der Volksverhetzung schuldig. Letzter Stein des Anstoßes war eine "Handlungsanweisung" der Tierrechtsorganisation, beim Anblick von Anglern Steine ins Wasser zu werfen oder ihnen gar den Fang abzunehmen.
„Interessengruppen so gegeneinander aufzustacheln, ist zivilgesellschaftlich äußerst bedenklich und zeigt, dass die Organisation jegliche Form des üblichen gesellschaftlichen Umgangs miteinander ausgeblendet hat. Wer zum Steine schmeißen aufruft, gehört hinterfragt.“, so Alexander Seggelke, Geschäftsführer des DAFV.
Warum jetzt?
Dieses Hinterfragen sollen nun also nach Wunsch des DAFV Gerichte übernehmen. Was den DAFV bewog, ausgerechnet jetzt den Rechtsweg zu beschreiten, geht aus der Pressemeldung allerdings nicht hervor. Bereits in der Vergangenheit war der DAFV wiederholt aufgefordert worden, auch rechtlich gegen PeTA vorzugehen. Lange war man im Dachverband jedoch der Auffassung, dass dies nur zusätzliche Aufmerksamkeit auf die Tierrechtler lenke und man sie besser "totschweigen" solle. Die Erkenntnis, dass diese Strategie "grandios gescheitert ist", wie Thomas Klefoth, Biologe beim Anglerverband Niedersachsen, sagt, hat sich nun offensichtlich auch bei der Führungsriege des DAFV durchgesetzt. Ganz offensichtlich ist der Druck durch die Angler zu groß geworden.
Wir sagen: Besser spät als nie und wünschen ganz viel Erfolg!
 
immer noch besser ein paar kritische mauler zu haben ,die ab und zu auch mal einen finger in die wunde stecken , als eine mehrheit von frustrierten schweigern
Ich unterscheide mal zwischen produktiver Kritik und maulen. Und wenn Kritik dann bitte sachlich, auf etwas bezogen und wenn möglich auch (nicht zwingend) mit Hinweise auf andere Lösungen. Was willst Du mit "Kritik" ala ALLES SCHEIßE anfangen?
Besser als kritische Mauler sind Leute die was machen...das sich dann die Mauler als die hinstellen, die den "Finger in die Wunde legen" bezeichnen...nun ja..
 
Einfach weiter Sachen durcheinander werfen... und sich die Schuhe anziehen, die einem passen!

Scheint wie bei Deiner Meinung zu sein. Bis vor kurzem war doch totschweigen noch Dein Mittel der Wahl.
Jetzt wo der DAFV klagt, hältst Du das für richtig.
Ja, wo fange ich bei Dir an?

1. Es ist eine Anzeige und keine Klage. Zum Unterschied befrag bitte mal Deep Down.

2. Was habe ich wo totgeschwiegen? Deine Logik ist sehr löchrig. Ansonsten müsste ich hier täglich über die ganze Palette der "schlimmen" Sachen für uns Angler schreiben, von der Kleinen Wasserkraft bis hin zum Thema Kormoran. Wenn ich darüber nicht rede oder schreibe, schweige ich es nicht tot.

3. Da wir ja in Deutschland nicht nur den AVN als Landesverband haben und andere Landesverbände bisher NICHT analog den Weg der ANZEIGE gegangen sind, muss es wohl auch Gründe geben, die ggf. gegen eine Anzeige sprechen. Frag doch mal Deinen Landesverband Bayern, warum bisher von ihm noch keine Anzeige vorliegt. Muss ja Gründe haben. Steck doch mal dort den Finger in die Wunde.

4. Ich habe auch angemerkt, dass diese Anzeige relativ wenig Angler interessiert wird und die Mehrheit nur angeln gehen will. Und als Beispiel der "frustrierten Schweiger" die bisher leider nur 30.000 Unterschriften unter der Online Petition zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit von Peta angeführt.

5. So viel zum Thema Sachen durcheinander werfen und die dazu passenden Schuhe anziehen.
 
Wie sieht diese Kooperation bei der Anzeige aus?
Nach meinem Kenntnisstand haben die Verbände im Vorfeld telefoniert und während Bayern noch prüfte, hat AVN schon Anzeige erstattet. Bayern hat die Info rausgegeben, die auch der AVN aufgegriffen hat. Alles gut, aber das nun "Kooperation" zu nennen, scheint mir etwas hoch gegriffen. Aber vielleicht liege ich da auch falsch und letztlich ist es auch völlig wurscht. Hauptsache, es wurde Anzeige erstattet.
 
Nach meinem Kenntnisstand haben die Verbände im Vorfeld telefoniert und während Bayern noch prüfte, hat AVN schon Anzeige erstattet. Bayern hat die Info rausgegeben, die auch der AVN aufgegriffen hat. Alles gut, aber das nun "Kooperation" zu nennen, scheint mir etwas hoch gegriffen. Aber vielleicht liege ich da auch falsch und letztlich ist es auch völlig wurscht. Hauptsache, es wurde Anzeige erstattet.
Ich hatte im Entwurf jetzt hier zuerst auch einigen "Spitzen" in Richtung Kathi formuliert.

ABER:

Ist ja am Ende irgendwie doof, wenn wir uns hier ewig auf einer Mimosen- Ebene bewegen und uns immer nur weggerutschte Beiträge oder Formulierungen unter die Nase reiben.

"So, Ätsch du bist blöd, nein selber...." :devil

Das frisst unnötig Kraft und die brauchen wir für die richtigen Probleme. Wer austeilt, wie ich, muss auch einstecken können. ;)
Schönen Donnerstagabend noch die Herren. :laugh2
 
@Forelle2000 So langsam ist hier jedem klar, wess Brot du frisst und wess Lied du singst ! Es wird jeden Tag peinlicher , deine Beiträge haben fast immer absolut null Substanz ! Warum du beim Verband was werden konntest, erschließt sich so langsam jedem Vorschüler ! Lass es einfach gut sein, die drei User hier, die dich noch halbwegs ernst nehmen, solltest du nicht auch noch vergrätzen ..... Und NEIN, ich brauche keine Antwort von dir auf dieses Posting, da hab ich Zahnschmerzen nötiger .....

tight lines
Tom
 
Genau solch Beiträge meine ich. Inhaltslos und beleidigend. Ja, es gibt andere Meinungen als Deine. Wenn Du keine Reaktion auf deinen Erguss haben wolltest: Tipp von mir, einfach mal was zur Sache schreiben anstatt persönlich zu werden.
 
Forelle -sorry aber spiele mal bitte nicht beleidigte Leberwurst-
die Feierlaune weil dieser Bundesverband nun plötzlich was gegen die Jana Truppe unternimmt hält sich doch noch in engen Grenzen;
zumal da auch Dein Sinneswandel irgendwie naja - man soll ja den Mensch in seiner Entwicklung nicht hemmen;-))
Schön ist ja mal , das Du als offenbar Mitglied ist diesem BV (also ich will den DAV wieder- nur damit das klar ist) überhaupt deinen Kopp hier zu Markte trägst, schließlich sind wir keine Mitglieder und nicht mal mittelbares , die ohne Anhalter sind ja raus. Also habe ich bis jetzt nur Positives geschrieben -Kritik steht mit ja nicht zu
Gruß A.
 
Ich unterscheide mal zwischen produktiver Kritik und maulen. Und wenn Kritik dann bitte sachlich, auf etwas bezogen und wenn möglich auch (nicht zwingend) mit Hinweise auf andere Lösungen. Was willst Du mit "Kritik" ala ALLES SCHEIßE anfangen?
Besser als kritische Mauler sind Leute die was machen...das sich dann die Mauler als die hinstellen, die den "Finger in die Wunde legen" bezeichnen...nun ja..
ich sehe du kannst mir folgen
 
Ja, wo fange ich bei Dir an?

1. Es ist eine Anzeige und keine Klage. Zum Unterschied befrag bitte mal Deep Down.

2. Was habe ich wo totgeschwiegen? Deine Logik ist sehr löchrig. Ansonsten müsste ich hier täglich über die ganze Palette der "schlimmen" Sachen für uns Angler schreiben, von der Kleinen Wasserkraft bis hin zum Thema Kormoran. Wenn ich darüber nicht rede oder schreibe, schweige ich es nicht tot.
Davon abgesehen, dass ich Deine Ansprache hier wiederholt unangemessen finde, glaube ich auch, wird selbst Dein Verband nicht sonderlich glücklich sein über das was Du hier so vom Stapel lässt.
Da das ja auch mit dem Erinnern nicht so ganz klappt hier noch mal zur Auffrischung:

Ja warum nicht? Viele Landesverbände machen ihre Arbeit gut. Ich finde den Artikel vom bayrischen Verband in Ordnung. Obwohl ich das "gut" gleich wieder einschränken muss, ich vertrete persönlich den Standpunkt Aktionen der Petra völlig zu ignorieren. Ein Spinnerverein, den man mit Logik und Menschenverstand nicht bei kommt. Da mag manch einer eine andere Meinung haben. Ich erhebe nicht den Anspruch, dass diese meine Meinung der Weisheit letzter Schluss ist.
Gut: Unkompliziert, Professionell und im Sinne der Mitglieder des AVN. Unterschreib ich.
Kennst Du Inhalte der Klageschrift?
Ansonsten verstehe ich ehrlich das ganze Bohei hier nicht so recht, est ist eben eine Anzeige, nicht mehr und nicht weniger. Hier ist kontinuierliche Arbeit gefragt, wie es uns die Gegenseite seit Jahren vorführt. Hier gibt es eben ein großes Defizit, wie ja auch im DAFV „Interview“ deutlich wurde. Man sollte nicht vergessen, dass es mit fortschreitender gesellschaftlicher Akzeptanz dieser Spinner nicht einfacher wird, ganz wie gepredigt und als Ziel ausgegeben. Die Argumentation für‘s Angeln bewegt sich in diesem Kontext eh auf ganz dünnem Eis.
 
Man kann anderer Meinung sein, aber persönliche Anmache geht gar nicht und deswegen alle Anderen in Sippenhaft zu nehmen in dem man Schloss vor macht eig. auch nicht.

--

Grundsätzlich finde ich es gut, dass der DAFV klagt - das ist die richtige Reaktion auf die Provokation von PETA. Leider verbleibt wieder ein Nachgeschmack, weil meiner Meinung nach die Reaktion zu langsam war und man vom AV NDS "vorgeführt" wurde. Besser fände ich, wenn die Verbände wirklich ernsthaft zusammen arbeiten würden, vielleicht über ihren Schatten springen und nicht in Konkurrenz treten. Seitens des DAFV kann ich schon ein Bemühen hin zur Verbesserung erkennen, aber man reisst das durch irgendeine Aktion wieder ein.

--

Es gibt zur Peta einen interessanten Artikel im Nordkurier:

Wie Peta wirklich tickt

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/wie-peta-wirklich-tickt-1736454508.html
Zitate:

"Die Waffe von Peta ist die scharf kalkulierte öffentliche Aufregung. Bevor eine Aktion an den Start gehe, müssten vier oder fünf „Freigabehierarchien” durchlaufen werden, erklärt Edmund Haferbeck"

"Laut eigener Auskunft arbeiten bei Peta Deutschland derzeit 80 fest angestellte Mitarbeiter, davon 65 Vollzeit und 15 Teilzeit. „Wir sind die Organisation, die am meisten von Behörden überwacht wird und überstehen alle Prüfungen”, sagt Haferbeck."

"Der Krach um Tierrechte kommt an: Erstmals sei 2018 bei Spenden die Zehn-Millionen-Grenze überschritten worden, sagt Haferbeck."
 
Zuletzt bearbeitet:
Und wieder schreibt die Mitteldeutsche Zeitung von Tierschützern und nicht von Tiertötern.
Die begreifen das nie.
Schönen Tag euch allen.
 
1. Es ist eine Anzeige und keine Klage. Zum Unterschied befrag bitte mal Deep Down.
So sorry, freut mich aber, dass Du was gefunden hast... geh am besten auch noch Georg für den Titel des anderen Threads belehren... (oder hier weiter unten - Dir "gefällt das").
:)

2. Was habe ich wo totgeschwiegen? Deine Logik ist sehr löchrig. Ansonsten müsste ich hier täglich über die ganze Palette der "schlimmen" Sachen für uns Angler schreiben, von der Kleinen Wasserkraft bis hin zum Thema Kormoran. Wenn ich darüber nicht rede oder schreibe, schweige ich es nicht tot.
Danke @bastido, mir wäre es zu blöd gewesen, das raus zu suchen...

Um die anderen Punkte von Dir ging's ja gar nicht.

Ich fände es schade, wenn diese Diskussion geschlossen wird. Warum? Weil sie zeigt, wie manche Leute in Verbänden ticken und sich geben.
Da bringe ich mich lieber außerhalb dieses Konstrukts ein.
 
So sorry, freut mich aber, dass Du was gefunden hast... geh am besten auch noch Georg für den Titel des anderen Threads belehren... (oder hier weiter unten - Dir "gefällt das").
:)


Danke @bastido, mir wäre es zu blöd gewesen, das raus zu suchen...

Um die anderen Punkte von Dir ging's ja gar nicht.

Ich fände es schade, wenn diese Diskussion geschlossen wird. Warum? Weil sie zeigt, wie manche Leute in Verbänden ticken und sich geben.
Da bringe ich mich lieber außerhalb dieses Konstrukts ein.
Typisch, es ist Ruhe eingezogen. es gibt andere Themen zum reden. Aber man muss dem, der eine andere Meinung hat, noch mal kurz eine mitgeben.
Was sagt Dein Beitrag aus? Eigentlich nichts inhaltliches, Dir ging es ...ja um was eigentlich?

Ich ticke übrigens nicht so weil ich in einem Verband bin oder weil ich nicht in einem Verband bin. Verbandsarbeit leiste ich seit 40 Jahren ehrenamtlich. Und Leute wie Dich habe ich schon sehr oft kommen und gehen gesehen.

Ich habe eine eigenen Meinung, ob die nun Dir nun passt oder dem DAFV, dass ist mir ziemlich schnuppe. Ich kann mir eine eigene Meinung leisten und Sachen auch so schreiben wie ich sie verstehe. Ob das nun immer richtig ist oder der Weisheit letzter Schluss, sei dahin gestellt.
 
Oben