Der "Ich habe eine Frage, für die sich kein eigener Thread lohnt"-Thread

PirschHirsch

Well-Known Member
Dann einfach genügend Vorrat zu Hause vorbereiten und in einer Vorfachmappe mitnehmen.

Wenn da z. B. 30 Stück vorbereitest, dürfte das ne Weile reichen. Und Vorfachmappen mit Klarsichtbeuteln drin gibt es sehr günstig.

Ich persönlich hasse Basteln am Wasser (vor allem bei Sauwetter) und habe darum angelart-unabhängig immer genügend vorgebaute und zuggetestete Vorfächer dabei.

Ich baue / knote meine Vorfächer und Systeme für alle Angelarten grundsätzlich vorab selbst in ausreichender Anzahl - zu Fertigware habe ich keinerlei Vertrauen, da sind mir zu viele Gurken dabei. Auch bei bekannten Marken, das muss gar nix heißen.
 

magi

Active Member
Ich glaube der Trend, den zumindst ich hier rauslese, geht völlig zu recht klar in Richtung Fluovorfach anknoten - also OHNE Klemhülsen. Tu dir das nicht an ein < 0,7 mm Mono oder FC- Vorfach zu quetschen. Das ist sonst der nächste potentiell abgerissene Fisch bzw. eine Schwachstelle in deiner Montage!
 

PirschHirsch

Well-Known Member
also auch mit Klemmhülsen dann?

Nee, dieses nur bei 7x7-Stahlvorfächern, 1x7-Stahl ab 40 lbs aufwärts und Waller-Hardmono-Spinnvorfächern ab 1,2 mm.

Alles andere (normale Aal- oder Carpfloat-Vorfächer etc.) aus Mono-Material wird ganz normal geknotet.

Bei zandertauglichen = recht dünnen FC-Stärken für den Ansitz sind Quetschungen eine zusätzliche Schwachstelle. Gleiches gilt auch für potenziell etwas dickere Spinnvorfächer -man angelt ja auch beim Spinnen nicht mit 0,90er-FC auf Zander.

Zitat -->>> noKnot? <<--

Bringt ihm nix - er will Zander-Vorfächer aus FC bauen und dann am Wasser in einen Wirbel einhängen bzw. an einem solchen befestigen (wie ich das aus einem seiner anderen Posts herausgelesen habe).

Geht also momentan offenbar nicht um die Verbindung zwischen Hauptschnur und Vorfach, sondern um die vorfach-interne Konstruktion.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drillsucht69

Well-Known Member
Wie lang sollte ein Zander Fluovorfach eurer Meinung nach mindestens sein bzw. was wäre denkt ihr die kürzeste denkbare Länge?

Hintergrund: will mir paar Fertig-FC-Vorfächer klemmen.
Ich faulenze und jige mit nur etwa 30cm Vorfach und das schon die ganze Zeit...Mach mal selber ein Test am Wasser mit 150cm und 30cm... Du wirst die Rückmeldung in der Rute besser fühlen und somit bessere Kontrolle über dein Gufi haben... Mach das ohne auf die Schnur zu gucken und vergleiche es mal... Manchmal gibt es Bisse wo man kaum was merkt, da biste auch im Vorteil aber hauptsächlich wg. Köderkontrolle....
Solltest du nichts merken dann ist deine Rute taub und wird Zeit für ne neue ;)...

Ist am Wasser schnell gebunden...Am Ende von Geflecht habe ich ein ganz kleines einfaches Tönchenwirbel, da einmal durch und Knoten sowie am Einhänger... So erspare ich mir die Geflecht/ FC Verbindung bei Wind und Wetter, nervte mich auch immer...Einziges Manko ist wenn du den Wirbel in die Ringe ziehst, aber das passiert dir nur anfangs wenn du am pennen bist... Als Hilfe bei wobbeln oder einleiern kannst du dir ein ganz einfachen Schnurstopper aus Faden auf dein Geflecht binden, wenn der durch die Ringe tockt weiß du das dein Köder gleich ankommt, nur als Hilfe falls notwendig...
 
Zuletzt bearbeitet:

rippi

Pokemon-Trainer
Und was ist mit Augen?!
 

Esox 1960

Active Member
Find das aber echt schon interessant :)

sonst heißt es oft 1-2m FC Vorfach damit der Zander jaaa nix bemerkt ^
Das FC Vorfach ist ja nichts dazu da ,dass der Zander nichts bemerkt , sondern das die empfindliche geflochtene Hauptschnur geschützt wird. Schon bei leicht trüben
Wasser ,ist es den Zandern völlig Latte,ob da ein FC Vorfach dran hängt oder nicht.
 

Esox 1960

Active Member
Schlagfertig mein Lieber, aber eine schlecht positionierte Pointe, heißt es doch "Brille?! Fielmann!" und nicht "Augen?! Fielmann!"
Ich kann deinen Beitrag schlecht lesen,ich glaube,ich muss mal zu Fielmann ,meine Augen überprüfen lassen und dann gibt es wohl
eine Brille. :cool:
 

Drillsucht69

Well-Known Member
Find das aber echt schon interessant :)

sonst heißt es oft 1-2m FC Vorfach damit der Zander jaaa nix bemerkt ^^
Das FC soll das Geflecht schützen an scharfkantigen Stellen beim angeln. Da ist das Geflecht schneller durch als FC...
Nichtsdestotrotz male ich mein Geflecht mit schwarzen Eding die ersten 10m einfach fürs bessere Gefühl... Fange aber auch ohne anzumalen gleich, mach’s aber trotzdem...

Andere sagen auch: das FC ist auch zum abfedern gedacht weil Geflecht keine Dehnung hat...
Bei mir klappt es mit 30cm alles gut... Ich sehe die meisten Vorteile für mich so:
1. Bessere Rückmeldung bei Faulenzen etc.
2. Schnelleres erneuern bei Wind, Wetter und Nacht mit den kleinen Wirbel davor...(selbst da kannste knappen Meter vorhängen)...
 
Oben