Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

50er-Jäger

Active Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Moin, hier nochmal eine andere Montage, die ich ursprünglich ausschließlich für die 40er zum Schleppen vorgesehen hatte. Inzwischen habe ich diese aber auch an der 30er zum Werfen verwendet und für gut befunden...

Grundlegend ist die nichts wildes und ich habe die schon sehr ähnlich bei anderen Anglern gesehen, mit einem winzigen aber erheblichen Unterschied.
Ich sehe es in der Regel so, dass das Öhr vom vorderen Drilling genutzt wird um den hinteren Stinger zu befestigen. Gerade bei steifen Vorfachmaterialien verkanntet der Drilling dann aber hin und wieder und hängt in einer ungünstigen Hakposition.

Ich halte es für wichtig, dass die Drillinge frei schwingen können, damit sie beim Biss möglichst gut greifen.
Dazu montiere ich den Solidring der beim Kauf an der Einhängeseite des Vorfachs angebracht ist unter die Brust der Forelle. Ich glaube die Idee steht sogar schon weiter oben im Thread.
Der Ring ist Aufhängepunkt für den Stingerhaken hinten und nimmt einen Sprengring mit dem Brustdrilling auf.





Wenn man bei der Montage mit Stahlvorfach bleibt, dann lässt sich die Klemmhülse schön in den Vorfachkanal einschieben und es gibt etwas weniger Tüddel beim Lagern / Transport / Hantieren mit den Ködern, die sonst auf dem Vorfach hin und her rutschen. Eventuell muss das Röhrchen vorher etwas geweitet werden.

Der Stinger hinten wird ganz simpel per Drahtdorn fixiert, wobei ich auch hier den Drilling mit einem Sprengring angebracht habe, allerdings nur um ihn schnell tauschen / ersetzen zu können.



Die doppelte Fixierung des Stingers ist eher kosmetik und nicht zwingend erforderlich...

Grüße JK

Eidt: Springt einem sonst noch eine Veränderung am Köder ins Auge?
Also ich nutze bei den 30/40er Modellen diese "Haken" von Savage Gear welche anstelle des Drillings in die Spalte an der Unterseite eingeführt werden, bestens und der Zug vom Stahlvorfach/FC geht auch auf den Haken und nicht nur auf das Röhrchen...
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Eine wiederholte Bitte.
Last das komplett zitieren. Das nervt wenn man mobil unterwegs ist. Besonders wenn die gleichen Bilde zig mal auftauchen.

Danke
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Dann zitiere eben nicht.
danke
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Hi, Du meinst sicherlich diese Line Thru Modiefier die es für Stückpreise um einen Euro zu kaufen gibt und die auch standardmäßig am Roach und den 25er Forellen vebaut sind. So richtig glücklich bin ich damit nicht, zumindest nicht bei allen, ich hab welche die halten gut, andere so gut wie gar nicht. Zudem sollte da früher oder später auch der Halteschlitz zerbröseln, wenn auch das bei meinen Ködern die ich so fische noch nicht passiert ist.

Merke: Mobiles Inet ist immer nur ne Krücke |supergri

Wie glücklich bist Du denn mit der XXXH Premier zum werfen der 40er? Griff hattest Du verlängern lassen, anders könnte ich es mir wirklich auch gar nicht vorstellen. Schon bei der Slingblade fehlen mir gefühlt 15cm.

Grüße JK
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Hi, Du meinst sicherlich diese Line Thru Modiefier die es für Stückpreise um einen Euro zu kaufen gibt und die auch standardmäßig am Roach und den 25er Forellen vebaut sind. So richtig glücklich bin ich damit nicht, zumindest nicht bei allen, ich hab welche die halten gut, andere so gut wie gar nicht. Zudem sollte da früher oder später auch der Halteschlitz zerbröseln, wenn auch das bei meinen Ködern die ich so fische noch nicht passiert ist.

Merke: Mobiles Inet ist immer nur ne Krücke |supergri

Wie glücklich bist Du denn mit der XXXH Premier zum werfen der 40er? Griff hattest Du verlängern lassen, anders könnte ich es mir wirklich auch gar nicht vorstellen. Schon bei der Slingblade fehlen mir gefühlt 15cm.

Grüße JK
genau diese Teile meine ich....
Bisher klappt das super, habe aber auch meist eine Nummer größer genommen bei den 30ern als vorgegeben, bei den Roaches sind die ja schon Standard genau...


Habe bisher nur ein wenig getestet mit der XXXH, morgen geht's für 14 Tage an die Müritz, dann wird ausgiebig getestet....
Aber bisher alles bestens, die SS-Version wirft sie ohne Probleme....
Habe mir den Griff selbst um 20cm verlängert, dann passt das ganz gut, meine Slinge ist auch 15cm länger und die Mojo 20cm, bis auf die Slinge habe ich die Verlängerung selbst gemacht....

Kollege hat auch die XXXH mit verlängerten Griff und fischt diese schon länger tagelang durch an den Talsperren vom Land aus, ohne Probleme...(SS-Version der 40cm Forelle plus bis zu 70g Blei noch davor)
 

Baitmaker

Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

also ich habe meine meisten von stahl auf mono umgebaut. da das stahl doch sehr stark knickt und kringelt. funktioniert gut.

mal was anderes. weis einer wann die barsche rauskommen. die ersten bilder sahen ja schon mal pornös aus |bigeyes
 

pike-81

Beastmaster
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Moinsen!
Kann einer was zu den Lauftiefen sagen?
Habe das Gefühl die Rotaugen sind schwer auf Tiefe zu kriegen.
Gab in älteren Katalogen mal ein Bild vom Querschnitt eines Sees, in dem die verschiedenen Köder auf den Tiefenlinien abgebildet wurden.

Wie tief laufen denn die unterschiedlichen Line-Thru-Modelle bei Euch?
Petri


"Nur Der Köder Im Wasser Fängt"
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Hi, beim Schleppangeln mit einer Schlepplänge von 30m und mit ca. 2,5-3kmh und 18kg Stroft laufen die Köder bei mir etwa wie folgt:

40er Forelle SS 4 - 4,5m
40er Forelle MS nur wenig tiefer #c vielleicht so 0,5 - 1m
30er Forelle MS ca. 5,5m
25er Roach in MS vielleicht so 4,5m

Bei Tempo von ca. 4 kmh lassen sich die 25er/30er/40er Roaches / Forellen in SS seeeeehhhr flach schleppen, so 0,2 - 0,8m.

Grüße JK

Edit: Du meintest wahrscheinlich das hier:
http://viewer.zmags.com/publication/2aa1b369#/2aa1b369/54
 
Zuletzt bearbeitet:

pike-81

Beastmaster
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Geiler Typ, danke Dir.



"Nur Der Köder Im Wasser Fängt"
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Noch nie was gefangen mit den Dingern. Das gilt für das gesamte Savage Gear Program. Aaaaaber so schnell, wird nicht Kapituliert.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Du mußt erst in deinem Gewässer viel mit anfüttern, versenken an großen Steinen hilft auch! :q :q
 

pike-81

Beastmaster
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Noch nie was gefangen mit den Dingern. Das gilt für das gesamte Savage Gear Program. Aaaaaber so schnell, wird nicht Kapituliert.


Moinsen!
Schon sehr allgemein gehalten von Dir.
Was hast Du denn gefischt, und wie sehen Dein Revier und Technik aus?
Swimbaits spielen ihre Stärken in eher klären Gewässern mit hohem Angeldruck aus.
Sie sind sehr natürlich und nahe an der Beute, reizen dafür weniger und verursachen verhältnismäßig wenig Druckwellen.
Weiterhin muß das Revier über genügend große Abnehmer verfügen, wenn man mit +20cm Ködern Erfolg haben möchte.
Dein Mißerfolg hat also vermutlich nichts mit Dir oder der Firma zu tun.
Wahrscheinlich laufen bei Dir ganz einfach andere Köder besser. Z.B. Crankbaits, Spinner, Lippless Cranks usw..
Anhand des Postings von JKC erkennt man auch sehr schön, daß die Köder fast alle ohne Zusatzgewichte relativ flach laufen.
Hechte auf 12m oder sogar tiefer ballern bestimmt nicht häufig auf Köder mit Lauftiefen von 5m und weniger.
Aber das sind alles nur Vermutungen und Denkanstöße. Ohne konkrete Fakten Deinerseits ist jeder Ratschlag ein Schuß ins Blaue...
Petri


"Nur Der Köder Im Wasser Fängt"
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Nun Ja , wie habe ich damit gefischt?
Da bei uns Schleppfischen verboten ist, sondern nur vom verankerten Boot aus geangelt werden darf, habe ich die wie jeden anderen Großgummi ausgeworfen und dann einfach eingeleiert. Die Wasser sind unser und die umliegenden Seen und die Havel westlich von Brandenburg/Havel. Unser See ist erst in der letzten Woche sehr klar geworden, so das man mittlerweile locker drei bis vier Meter tief schauen kann. Die hechte haben sich nun auch durch die Bank weg ins tiefe Wasser verzogen. Aaaaber der Knackpunkt ist, das ich, egal mit was ich von SavageGear fische, nicht mit den Ködern fange. Mein absoluter Lieblingsgummi ist derzeit der Rippleshad von Berkley in 20cm.
Achso, gefischt wurden von mir über das ganze Jahr hinweg, Die Selbstmörderente, der Realeel, die Linetrout und die Fledermaus. Nicht ein BISS. Aber die Ruten sind gut.
 

pike-81

Beastmaster
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Fledermaus und Ente sind schon sehr speziell, kenne ich selber auch nicht.
Aber Aal und Forelle fangen schon beim Einleiern...
Evtl. mal mit der Farbe und Größe experimentieren?


"Nur Der Köder Im Wasser Fängt"
 

50er-Jäger

Active Member
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Schon jemand den neuen Barsch probiert? Habe ihn zuhause liegen und ja letztendlich nix anderes als die Line Thru Forelle nur paar Zacken dran...
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Erfahrungen Savage Gear 3D Line Thru Trout

Ne, bisher noch nicht, ist mir etwas klein und auf den Videos sah es so aus als brauche er ordentlich tempo. Zudem sind mir die Einstiegspreise in aller Regel zu hoch.

Schonmal jemand ne 40er in "Mad Shad" umlackiert?:)

Grüße JK
 
Oben