Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Noch spielt die Blauort ja gewissermaßen in der 1.Liga...….Bleibt hoffentlich auch so:q:q:q
 

Hering 58

Hamburger Jung
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Danke Makrelenjäger, du hast alles gesagt. Und, die Blauort ist schon ein schönes Schiff.(wenn die Bemalung nur nicht wäre).
Gerade das macht die Blauort so attraktiv. :vik::q
NUR DER HSV :vik::vik::vik:
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Wen es interessiert, hab ich vor 6 Jahren mal in einem anderen Tröt geschrieben. Hat sich nicht viel geändert.
AW: Makrelenangeln vor Büsum
Hallo, seit wann ist es denn von Hooksiel aus wieder was möglich. Soweit ich weiß ist oder war zumindest da par Jahre nix los mit Makrelenangeln.
Eine der letzten Fahrten von Hooksiel aus (kann euch aber auch von allen anderen Häfen passieren) so vor 6-7 Jahren ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Warum? Wer Lust hat kann ja weiterlesen.
300 km Anfahrt( wir waren zu zweit und machten schon Pläne wie denn die Makrelen zu verwerten seien, räuchern, im Backofen oder einfach braten und Freunde und Nachbarn sollten eingeladen werden ), rauf auf den Kutter, guten angelplatz im vorderen Drittel gesichert und ab zum kaffeetrinken.
Zurück an Bord, stehen da zu meiner linken Seite 2 Leihangeln. Das bedeutet in aller Regel nichts Gutes. Sind meistens Anfänger oder Gelegenheitsangler und wenn der Pott voll ist……….und der pott war voll!
Aber was war DAS denn zu meiner rechten? Eine 5m Brandungsrute, Rolle der 10 000er klasse, eine 40er geflochtene ( zur besseren Erkennung in suizidgrau gehalten und mindestens 500m lang) 6er Paternoster und was gehört zu ner anständigen Brandungsrute - Jawoll, ein 150gr. Krallenblei. Ich hatte irgendwie kein gutes Gefühl für den Tag.
Die 3 Stunden Ausfahrt liefen harmonisch und ohne Zwischenfälle ab , es hupte, das angeln begann. Zu meiner Linken(die beiden Leihangeln gehörten einem Vater und seinem , ich denke so 8 jährigen Sohn) hatte sich alles schnell erledigt. Der Bengel schmiss beim ersten Wurf gleich seine Angel über Bord, Sekunden später folgte sein Frühstück. Der Alte hat nach den dritten Vertüddelungen und Abrissen auch aufgegeben. Was ist eine vernünftige VERTÜDDELUNG ? will ich mal kurz erklären: mindestens 6 verschiedene Schnüre mit 3er, 4er und auf jeden fall ein 6er Paternoster an einer suizidgrauen…..die mit Krallenblei .Dazu viele chromblinkende scharfe Haken mit vielen bunten Puscheln dran. Alles schön bunt gemischt manchmal auch mit 2-3 Makrelen dabei damit Bewegung in die ganze Sache kommt. Fast immer musste man sich von mindestens 10m Schnur mit allem was da vorne dranhing trennen.
Nach der 3 oder 4 Vertüddelung gingen der Brandungsrute die Krallenblei aus. Was dann kam hatte ich so in dieser Form auch noch nicht gesehen. Auf die 40er suizidgraue wurden fein säuberlich in Reihe geschaltet 2 sargbleie in 100gr. aufgefädelt, dahinter natürlich freifliegend das 6er Paternoster.
Und dann hallte plötzlich der Ruf Fisch, Fisch über Deck. Rechts neben mir die 5m Peitsche holt zum Wurf aus, die beiden Sargbleie fliegen, fliegen, das 6er Paternoster lustig hinter sich herziehend bis zum Horizont( ich glaub sogar noch weiter). Wir hatten tatsächlich einen kleinen Schwarm erwischt und einige hatten schöne Bisse. Wenn da nur nicht die suizidgraue 40er wäre. Auch er hatte wohl Glück und konnte 2-3 verhaften. Was nun die 10 000er Rolle alles an Bord holte war die MEGA VERTÜDDELUNG. Diesmal waren geschätzte 10 verschiedene Angler betroffen(ich natürlich wie immer mitten drin). Dazu kamen noch so 20 zappelnde Makrelen. Und wieder half nur noch Messer raus und alles abgeschnitten. Ich stürzte mich dann auf 3 Makrelen, hab einfach mit lauter Stimme behauptet: DAS WAR MEIN Vorfach .Ich glaub das waren gar nicht meine, hat aber auch keinen mehr so richtig interessiert.
Dann änderte die Brandungsrute seine Taktik. Die Würfe wurden deutlich kürzer, dafür ließ er durchtreiben und die bis dahin glücklichen Angler auf der anderen Seite hatten nun das Vergnügen mit Ihm.
Ich hab mich dann auch (diesmal selbstverschuldet) von meinem letzten Blei getrennt und musste beim Käpt`n eins nachfassen. 120gr. 6kant Tropfenblei für 3,00€.
So, dann zum Schluss noch mal zum Wrack auf Dorsch. Das ist ein Blei und Pilkergrab. Ich bin damals von Abrissen verschont geblieben. Ging auch gar nicht, mit 10m Restschnur die mir die Brandungsrute noch gelassen hatte konnte ich die Gefahrenzone gar nicht mehr erreichen.
Zurück an Land, meine 6 Makrelen lagen schon auf 10Kg Eis, ging es noch schnell in den Imbiss am Hafen in Hooksiel. 2 Fischbrötchen mit Schillerlocken(muss ich ihnen auswiegen----------- ja bitte, machen sie das)und ½ Ltr. Weizen. Dann der Schock, macht 18,80€. Nein nein mein kumpel bezahlt selber. Hat er doch schon. 2 Fischbrötchen mit Schillerlocken und nen Halben dazu macht 18,80€. Na gut, der Bock war nun fett.
Ich kann nun nicht genau sagen warum ich mich so gerne an diese Fahrt erinnere, an dem Superwetter das wir hatten liegt`s garantiert nicht.
Geändert von yukonjack (20.07.2012 um 13:14 Uhr)
 

Hering 58

Hamburger Jung
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Das hast du aber sehr schön Geschrieben ,mein kleiner Freund.#6#h
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Na ja, wenigstens einer hat`s gelesen. Danke dafür.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Wenn man das so liest, ist es n absoluter Schenkelklopfer- live erlebt ein Ritt auf der Messerklinge, dass man nicht der Versuchung nachgibt, die Stroppen der Nachbarn einfach mit dem Messer zu kappen. :)

Ich hatte vor Jahren auf der Südwind jemanden neben mir, der mit zwei halben Rotfedern am System "probiert hat"..... Ich brauch nicht weiter erwähnen, in welch großem Umkreis der die Schnüre eingesammelt hat und welch schöne Knoten der rotierende Fisch produziert hat #d
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Suche Dir einmal einen schönen Verlag!
Vielleicht auch Fachverlag, wie "Fisch & Fang" oder "Blinker".
|muahah:
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Eine kleine Anekdote zum Thema "Angel über Bord" habe ich auch noch.
Vor etlichen Jahren, als wir noch mit einer Flotte unterwegs waren, auch die Schiffe aus Cuxhaven, sah ich, wie gegenüber auf der "Jan Cux" jemand seine Angel über Bord warf. Der hatte so ein Glück, dass sein Nachbar seine gerade auswerfen wollte und das auch geistesgegenwärtig tat, nämlich der anderen hinterher. Und tatsächlich, er bekam sie zu fassen. Also, so etwas erlebt man auch.

Heiko #h
 

Alex76

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

@ Yukonjack


Wirklich toll geschrieben. Ich habe beim lesen wirklich selten so gelacht :q
 

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

@ Yukonjack

und gerade DAS macht unser Hobby so interessant und wie vor kurzem in der Bild oder Mopo stand:

Jeder kann zum Mörder werden

War aber ne geile Story von dir-sehr gelacht, danke dafür #6
 

Astacus74

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Na ja, wenigstens einer hat`s gelesen. Danke dafür.



Na ich habs auch gelesen und meiner Frau dann auch noch laut vorgelesen, weil sie wollte wissen was es denn da zu lachen gibt, am ende hatten wir beide Tränen in den Augen.


Gruß Frank
 

marcus7

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Moin,

waren gestern zu dritt auf der Blauort.

Wetter war bestens.

Zu Beginn gestaltete sich das Finden der Fische als schwierig, nur relativ vereinzelt wurde gefangen, obwohl so einige Möwen in dem Gebiet waren. Vermutlich waren die Makrelen recht verstreut.

Es schien schon so als würde es einen schlechten Fang geben, doch dann zog der Käptn noch ein Ass aus dem Ärmel und steuerte ein neues Fanggebiet an und dort lief es dann besser.

Wir hatten mit drei Leuten ca. 65/75/90 Makrelen. Von den Größen her war ich erstaunt, so stämmige Makrelen hatten wir dort sonst nicht. Es waren viele um/über 40 cm dabei und kaum kleinere.

Alles in allem ein super Tag mit einem Schiff/Team das seinen Job versteht.
 

Matze 74

Member
Hallöchen zusammen,
Wisst ihr zufällig wie es die letzten Tage so gelaufen ist auf der Blauort?
2 Kollegen und ich sind am Wochenende am Start und da können ja ein paar Infos nicht schaden thumbsup:laugh2.......
Das wär's dann schon...... haut rein und eine schöne Restwoche noch.

Gruß Matze
 
Oben