Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Lake01

New Member
Hallo zusammen,

ich möchte Hechte angehen beim Posen- und Grundangeln mit totem Köderfisch. Macht es Sinn, den toten Köderfisch noch mit einem Duftstoff zu besprühen? Auf der Packung steht, dass der Duftstoff für Plastik-, Gummi- und andere Köder geeignet sei.
Oder spricht da was dagegen?
 
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

In der Regel jagt der hecht mit dem Auge. Außerdem riecht der köfi selbst nach Fisch..
Also ich würde mir das Geld sparen :)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Was dagegen spricht ist, das du Geld zum Fenster rauswirfst für Lockstoff, den niemand brauch und nur dem Anbieter was bringt.

Vergesst einfach mal die Mär von solchen "Wundermitteln", Personen die 3m gegen den Wind penetrant nach irgendwelchen Duftwässerchen müffeln, sind genauso abstoßend wie diese Duftstoffe für nen Räuber....brauch kein Angler.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Den Köfi mitm Messer etwas aufschlitzen, reicht aus um Duft frei zu setzen!
Ist aber eher im Spätherbst/Winter angebracht, wenn die Hechte auf dem Gewässergrund tote Fische aufsammeln.

Jürgen
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Spar dir das Geld und investiere lieber etwas Zeit in die Wahl des Angelplatzes. Das bringt deutlich mehr, als den leeren Versprechungen der Alchemisten zu folgen, die dir weißmachen wollen, dass wegen ihren Aromen die Fische zu Hauf quer über den See kommen. So eine Brühe fängt Angler und keine Fische!
 

Lake01

New Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Ich dachte, der Duftreiz würde dadurch verstärkt, dann wäre es ja das Geld wert. Andererseits könnte die Mischung zwischen natürlichem Duft und künstlichem Duft auch den Hecht irritieren und dann habe ich die Fangchance ja eher verschlechtert.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Nochmal: Diese Düfte dienen nur denen, die sie herstellen, vertreiben und die an der Werbung dafür verdienen!
 

Lake01

New Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Schon mal danke an alle für die schnellen Rückmeldungen. Da komme ich ja kaum hinterher!!!!!!!!!!#h
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Nochmal: Diese Düfte dienen nur denen, die sie herstellen, vertreiben und die an der Werbung dafür verdienen!
Ich behaupte ganz stark was gegenteiliges. Zu mindestens beim Kunstköder Angeln haben wir schon viele ausgiebige Tests gemacht, die uns (kommt auf die Saison an) gegenteiliges bewiesen haben. Vor allem im Winter kann es sehr viel ausmachen.

Köfi mit Aroma macht daher auch eher im Winter Sinn. Aber da angel ich dann eh gerne mit Stint und Makrele - die haben das Aroma schon.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Ich behaupte ganz stark was gegenteiliges. Zu mindestens beim Kunstköder Angeln haben wir schon viele ausgiebige Tests gemacht, die uns (kommt auf die Saison an) gegenteiliges bewiesen haben. Vor allem im Winter kann es sehr viel ausmachen.

Köfi mit Aroma macht daher auch eher im Winter Sinn. Aber da angel ich dann eh gerne mit Stint und Makrele - die haben das Aroma schon.
Wie willst du denn diesen Beweis erbringen.
Selbst wenn 2 Leute mit gleichem Tackle 5m auseinandet stehen, der eine mit Duft und der andere ohne, beweist das doch herzlich wenig. Dafür gibt es immernoch zu viele Variablen die unterschiedlich sein können.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Franz_16

Mitglied
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

@Bimmelrudi
Du hast schon recht, die "Beweisführung" ist beim Angeln immer sehr sehr schwierig. Dennoch kann man, wenn man längere Zeit Vergleiche hat schon zu manchen "Annahmen" kommen.

Ich persönlich hielt das mit den Gummiködern mit Flavour auch immer für etwas übertrieben und habe mit bestimmten Modellen die in Fischöl eingelegt sind usw. jetzt auch nicht den großen Durchbruch geschafft, was die Fängigkeit angeht.

Neben Dennis hat mir das aber auch schon mal ein Boardie erzählt, der sehr viele Streetfishing-Turniere fischt, und das auch sehr erfolgreich.
Der meinte auch, das bringt ohne jeden Zweifel Vorteile und sei absolut wichtig.

Ich werde das spätestens im nächsten Mai nochmal intensiver testen.
 

Esox 1960

Active Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Der Angler muss ordentlich stinken,dann klappt das auch mit
den Hechten. :)
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Beim Karpfenangeln wäre das schon eher möglich, wenn man 2 Montagen auf einen Spot nebeneinander legt.

Dann fallen alle andren möglichen Variablen einfach mal weg und der Fisch entscheidet.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Wer geschmiert wird, der schmiert selbstredend. Denn wenn er Geschmiertes nicht als erfolgreich geschmiert beschreibt, geht er ja seines Schmiergeldes verlustig. Recht schmierig das Ganze! ;)
 

PirschHirsch

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Beim stationären Deadbaiten im Winter kann so ein Natur-Fischöl-Kipp (alternativ Infusion) aufn Köfi schon ganz gut kommen.

Zudem verwende ich bei Kälte bevorzugt aufgetaute Morchel-Köfis - je aasiger/ekliger die stinken, desto besser.

Kraft durch Räude :q

Wobei normale Rotaugen da bei uns wesentlich besser funzen als Meeresfische.

Im Sommer gilt bei mir im Seuchwarmwasser jedoch genau das Gegenteil - selbst frische Totköfis stinken da nach kürzester Zeit übelst und scheuchen dann, wenn man sie stationär anbietet.

Das will bei uns im Sommer kein Hecht und schon gar kein Waller (Zander haben wir so gut wie keine)

--> wenn da was gehen soll, muss man sie aktiv führen, damit der Bewegungsreiz überwiegt.

Meiner erfahrungsbasierten Meinung nach macht es keinen Sinn, spezielle bzw. (extrem) geruchsintensive Winter-Deadbait-Methoden bei Wärme anzuwenden - die gehen da meiner Erfahrung nach sehr oft voll nach hinten los.

Damit fange ich daher erst ab ca. 8 °C (besser 6 °C) Wassertemperatur abwärts an - je kälter, desto besser.

Industrie-Flavour (Paste, Sprays oder "integriert") bei Gummiködern halte ich für Voodoo. Zudem will ich gar nicht wissen, was auch in diesem Zeug so alles drin ist.

Will ich jedenfalls nicht ohne Handschuhe an die Flossen bekommen - mir reichen schon meine Körperreaktionen auf normale Weichmachersuppe.

Da brauche ich nicht noch mehr Karzinogen-Chemie im Blutkreislauf, indem ich mir (ungewollt) auch noch Flavour mit obskuren Inhaltsstoffen draufpampe und/oder Partikel davon beim Werfen womöglich ins Gesicht "geregnet" bekomme.

Und Natur-Fischöl-Spielereien mit Gummiködern sind mir viel zu viel Sauerei, die IMO den Ekel-Aufwand überhaupt nicht lohnt.

Ködergröße, -druckwelle und -führung halte ich da für weitaus wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Hecht mit totem Köderfisch und Duftlockstoff

Wer geschmiert wird, der schmiert selbstredend. Denn wenn er Geschmiertes nicht als erfolgreich geschmiert beschreibt, geht er ja seines Schmiergeldes verlustig. Recht schmierig das Ganze! ;)
Danke, auch mein Gedanke!

Jürgen
 
Oben