Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hardiii

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Soweit ich weiß gehört der auslauf komplett mit zum verein....

Werd heute mal am hafen vorbeischauen und ein bisschen gummis baden!
 
Zuletzt bearbeitet:

dsquared1984

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Das ist Vereinsgewässer. Zudem ist das Befahren des Forstweges verboten.
Den Weg von der Kollerinsel zur Otterstätter AR Spitze haben sie auch abgesperrt.
Gab schon mal leichtere Zeiten für Angler...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

DerBuhMan

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

genau, dass der Baggersse uns Auslauf Vereinsgewässer sind ist mir klar. Deswegen die Frage nach den Buhnen. Tagsüber geht es ja dort hin zu laufen sind etwa 500 Meter. b man am Abend zum Zanderwobbeln da rumlaufen will ist natürlich eine andere Frage. Dass der Weg von der Kollerinsel abgesperrt ist habe ich auch gesehen. Deswegen meine Frage zum Anfahren außen herum weil das ist wirklich weit zu laufen über die Kollerinsel.
Hast aber Recht. Es ist schon Krass dass man fast nirgendwo mehr hinfahren kann/darf
 

dsquared1984

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Mit einem Geländewagen kannst du sicher außen rum fahren.
Die Tatsache, dass i. der Weg zur Spitze mit Metallpfosten abgesperrt wurde und ii. diese Absperrung mit einem großem Baumstamm noch erweitert wurde, als diese - vermutlich von Anglern - umfahren wurde, beantwortet deine Frage eigentlich hinreichend.
Der Prallhang ist dagegen leicht zugänglich.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

ZaBaHe

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hallo,
War dieses Jahr das erste mal am Monsterloch und auch etwas südlich davon.
Beim spinnangeln hatte ich nur einen Hechtnachläufer auf eine Grundelimitation.
War sonst jemand in der Gegend mit mehr Erfolg?
Petri
 

Makai9988

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hat sich der Bestand eigentlich wieder erholt nach dem schlimmen Fischsterben? |kopfkrat

Die haben doch so gut wie alles rausgeholt.
Meine besten Erfolge hatte ich am Altrheinarm bei Ketsch.
 

TooShort

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Kann sich erholen was will. Soweit ich mitbekommen habe, ist ein Berufsfischer im Monsterloch. Viel Spass mit dem. ✌

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Monsterloch läuft super zur Zeit! Konnte viele Zander verhaften unteranderem mehrere 70+....die schlagen sich die Mägen jetzt so richtig mit Brut voll!
 
Zuletzt bearbeitet:

BigZander

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Monsterloch läuft super zur Zeit! Konnte viele Zander verhaften unteranderem mehrere 70+....die schlagen sich die Mägen jetzt so richtig mit Brut voll!
Achso ....dann bist Du der wo dort die letztenTage die beiden 85 und 88 Zander hattest? Warst Du das gleich an der linken Uferseite?

Ich wollte 2 mal dort fischen aber war dann leider belegt! Bin dann weiter nach Altlussheim an den Haken. Konnte dort in 3 Tagen auch 7 Zander erwischen.
 

Makai9988

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Monsterloch läuft super zur Zeit! Konnte viele Zander verhaften unteranderem mehrere 70+....die schlagen sich die Mägen jetzt so richtig mit Brut voll!
Ich habe fast nur Pflanzen rausgezogen |kopfkrat. An manchen Stellen konnte ich nicht mal mit einem Spinner richtig durch.
Wie und wo angelt man da am besten?#c
 

TooShort

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Impressionen aus der letzten Zeit. Gab noch mehr, aber das reicht erstmal. Hat mir sehr viel Spass gemacht.


Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 

Marcel-hoffmann

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hallo Leute,

weiss einer warum der Übergang bei Ketsch am Fahrradweg zum Rhein hin für Fußgänger gesperrt ist?
 

DerBuhMan

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hi,

kannst glaube ich vergessen. Das Form hier ist sowas von tot.
 

ZaBaHe

New Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hallo,
Auf der linken Seite auf dem Weg zum Rhein ist durch eine Unterspülung ein Stück vom Weg eingebrochen. Zuerst war nur das Loch abgesichert jetzt ist der ganze Weg gesperrt was einem Angelverbot gleichkommt.
 

MaFi

Member
AW: Hilfe bei Raubfischjagd am Rhein bei Speyer/Ketsch

Hallo,
Auf der linken Seite auf dem Weg zum Rhein ist durch eine Unterspülung ein Stück vom Weg eingebrochen. Zuerst war nur das Loch abgesichert jetzt ist der ganze Weg gesperrt was einem Angelverbot gleichkommt.
Hi, das wird wohl nicht repariert, da Größeres geplant ist! Es lohnt sich wohl nicht, so einen Kleinkram nochmal in Stand zu setzen... Der sogenannte Hockenheimer Rheinbogen und explizit das Monsterloch werden Teil eines Bundesprojektes zur Renaturrierung von Flussauen! Das gibt eins von fünf Modelprojekten im Rahmen "Blaues Band Deutschland" => hier gibt es mehr Infos
https://www.blaues-band.bund.de/Projektseiten/Blaues_Band/DE/07_Modellprojekte/Monsterloch.html
Für das Gebiet wird das hoffentlich eine ökologische Bereicherung und ist vielleicht auch durch die Fischsterben in den vergagenen Jahren am Monsterloch forciert worden! Offensichtlich sind einige "Interessenverbände" wie der NABU mit in die Planungen einbezogen - von Anglerverbänden konnte ich nirgends was lesen... Mal schauen wie die Auswirkungen, z.B. durch erweiterte Naturschutzgebiete, auch unser Hobby betreffen! Aber davon abgesehen freue ich mich, dass ein Gewässer wie das Monsterloch endlich wieder einen dauerhaften Rheinzugang erhält!
Wenn es zum "Blauen Band" mehr Infos gibt, wäre da vielleicht auch ein eigener Thread sinnvoll!
Gibt es hier im Forum Leute aus den umliegenden Vereinen? Weiß jemand, ob davon welche in irgendeiner Form involviert sind?
 

ZaBaHe

New Member
Hallo MaFi,
Danke für den Link. Die Rheibrücke bei Speyer soll in der nächsten Zeit saniert werden und es ist wohl eine Vollsperrung
geplant. In Folge dieser Baumaßname wird wohl auch der Rheinzugang neu gestaltet.Wenn ich die Broschüre des Bundes lese,insbesondere diesen Teil
Das Modellprojekt „Monsterloch“ zielt darauf ab, die im Pro- jektgebiet vorkommenden geschützten Lebensraumtypen und Arten zu fördern.
kommt bei mir die Befürchtung auf dass Angler hier außen vor sind und der Fischbestand erhöht wird um den schwarz gefiederten Freunden eine etwas größere Malzeit zu ermöglichen. Hoffentlich meldet sich ein Funktionär aus einem Verband oder Verein auf deine Anfrage
 

xsteal

New Member
Hallo zusammen, gibt es aktuelle fang Berichte rund um unser Rheingebiet? Zander sind im Moment brutal zickig. Tippe mal auf die schnell wechselnden Pegelstände.

Gruß Stefan
 
Oben