Olaf Lindner antwortet: PETA

Anglerboard Redaktion

Administrator
Teammitglied
[FONT=&quot]

[/FONT]


[FONT=&quot]Frage 6: Warum gibt es keine Reaktion auf die PETA-Anzeigen-Kampagne, die gerade läuft?[/FONT]
[FONT=&quot] Gedenkt der DAFV wie z.B.: der Jagdverband öffentlich gegen PETA, und Forderungen anderer Gruppierungen vorzugehen, die dem Angeln und den Anglern schaden? Wenn ja, warum war man bisher so verhalten?
Kann man sich hier evtl. auch eine Zusammenarbeit mit Jagdverband, Fischereiverband, Imkern usw. vorstellen?[/FONT]

[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot] [FONT=&quot]Lindner: Wir haben uns mehrfach mit dem Deutschen Jagdverband zu diesem Thema getroffen, Informationen ausgetauscht und arbeiten zusammen. [/FONT]
[FONT=&quot]Wir als DAFV haben zeitnahe Maßnahmen beschlossen, aktiv gegen zweifelhafte Machenschaften von so genannten Tierrechtsorganisationen vorzugehen, welche sich derzeit in der Umsetzung befinden. Ich will das aus taktischen Gründen an dieser Stelle noch nicht öffentlich kommunizieren. Wir stimmen uns aber laufend mit den Jägern zu diesem Thema ab.

[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Unverbindlicher geht es nun wirklich nicht. Das hat auch nichts mit Taktik zu tun und ich weiß wovon ich spreche, denn ich bin Rechtsanwalt. Dass hier ist hohles Geschwätz, weil man eben keinen Plan hat. Bestenfalls wieder Absichtserklärungen. Ein wenig dünn nach 5 Jahren Regenschaft von Fr. Dr. Happach-Kasan, denn dass Thema ist alles andere, als neu.
 

Leech

Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

[FONT=&quot][FONT=&quot]Wir haben uns mehrfach mit dem Deutschen Jagdverband zu diesem Thema getroffen, Informationen ausgetauscht und arbeiten zusammen. [/FONT]
[FONT=&quot]Wir als DAFV haben zeitnahe Maßnahmen beschlossen, aktiv gegen zweifelhafte Machenschaften von so genannten Tierrechtsorganisationen vorzugehen, welche sich derzeit in der Umsetzung befinden.[/FONT][/FONT][FONT=&quot]
[/FONT]
Dies ist die erste Aussage, die mir keine Sorgen macht.
Nachvollziehbar und OK.
Man redet mit Leuten, die bereits vorgehen, und will mit diesen kooperieren und eine eigene Intiative starten.

Schade ist nur, dass man dazu den Tritt von außen gebraucht hat und nicht selbst darauf gekommen ist.

Edit: Kolja hat schon Recht. Wieder nur eine Absichtserklärung.
Aber in diesem Fall kommt man immerhin mal in Gang...
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Aktive Maßnahmen?
Ist damit diese tolle Umfrage an die Landesverbände gemeint, die melden sollen, 'wo wann was', wenn P€ta in ihrem Ländle aktiv wird?
Die, die keiner beantwortet?

Aktive Maßnahmen?
Nichts, gar nichts, ist bisher dazu im Präsidium oder im Verbandsausschuss beschlossen worden, ganz im Gegenteil, da gilt nach wie vor die Präsine-Leitlinie "
P€ta-ignorieren".

Das Statement ist eine glatte Lüge, weil sie gemerkt haben, dass sie dem Nichtstun mittlerweile selbst den verpenntesten Abnicker-Angler auf die Palme bringen.

#q
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Aktive Maßnahmen?
Ist damit diese tolle Umfrage an die Landesverbände gemeint, die melden sollen, 'wo wann was', wenn P€ta in ihrem Ländle aktiv wird?
Die, die keiner beantwortet?

Aktive Maßnahmen?
Nichts, gar nichts, ist bisher dazu im Präsidium oder im Verbandsausschuss beschlossen worden, ganz im Gegenteil, da gilt nach wie vor die Präsine-Leitlinie "
P€ta-ignorieren".

Das Statement ist eine glatte Lüge, weil sie gemerkt haben, dass sie dem Nichtstun mittlerweile selbst den verpenntesten Abnicker-Angler auf die Palme bringen.

#q
Würden sie was tun wollen, hätten sie sich aktiv hinter Claudia Draga und Matze Koch gestellt. Dies tun sie aber nicht, weil sie sich lieber aus allem raushalten. Auch der Rheinische Fischereiverband war auf meine Anregung hin nicht bereit, für diese beiden prominenten Angler Partei zu ergreifen. Für mich ein Armutszeugnis auf ganzer Verbandslinie!
 

Zander Jonny

Thomasianer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

[FONT=&quot]

[/FONT]


[FONT=&quot]Frage 6: Warum gibt es keine Reaktion auf die PETA-Anzeigen-Kampagne, die gerade läuft?[/FONT]
[FONT=&quot] Gedenkt der DAFV wie z.B.: der Jagdverband öffentlich gegen PETA, und Forderungen anderer Gruppierungen vorzugehen, die dem Angeln und den Anglern schaden? Wenn ja, warum war man bisher so verhalten?
Kann man sich hier evtl. auch eine Zusammenarbeit mit Jagdverband, Fischereiverband, Imkern usw. vorstellen?[/FONT]

[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot] [FONT=&quot]Lindner: Wir haben uns mehrfach mit dem Deutschen Jagdverband zu diesem Thema getroffen, Informationen ausgetauscht und arbeiten zusammen. [/FONT]
[FONT=&quot]Wir als DAFV haben zeitnahe Maßnahmen beschlossen, aktiv gegen zweifelhafte Machenschaften von so genannten Tierrechtsorganisationen vorzugehen, welche sich derzeit in der Umsetzung befinden. Ich will das aus taktischen Gründen an dieser Stelle noch nicht öffentlich kommunizieren. Wir stimmen uns aber laufend mit den Jägern zu diesem Thema ab.

[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
Zeitnahe Maßnahmen, ich hau mich weg |supergri

Ganz großes Kino was ihr hier abzieht, Respekt #6
 

saza

Active Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Darum haben die Verbandler ja auch 2016 die Osnabrücker Angler, die eine Strafanzeige bekommen haben einfach mal im Regen stehen lassen. Diese Aussagen sind zweifelsohne total lächerlich.
Die Taktik von Frau Dr. Haarpracht kennen wir auf der Tierwelt vom Vogel Strauß
 

mlkzander

UpDater
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

haha lindner geht sicher zum lachen in den keller, warum kommt denn so wenig resonanz auf lindners 9 märchenstunden, früher war hier im AB mal mehr los, man könnte fast meinen die kritiker sind mundtot oder haben resigniert?
 

Moringotho

Active Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

sers,

weil niemand (mit klarem verstand) etwas anderes erwartet hat.

NdT Holger aka Mori
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Als Pressesprecher hätte ich mir mehr Mühe gegeben, das glaubwürdiger darzustellen.
Wenigsten ein Beispiel wo und wie und wann was getan wurde ...
Ist halt nicht möglich ...
Aber jeder halt nur so, wie es seine Professionalität erlaubt. Unglaublich ...
 

rhinefisher

Teilthomasianer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

War es vorher bloß ein diffuses Gefühl, so glaube ich jetzt zu wissen, dass der Verband uns ganz übel veräppelt.
Ehrlich gesagt werde ich immer aufgeregter, je mehr ich von diesem Herrn Lindner lese... .
Petri
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

War es vorher bloß ein diffuses Gefühl, so glaube ich jetzt zu wissen, dass der Verband uns ganz übel veräppelt.
Ehrlich gesagt werde ich immer aufgeregter, je mehr ich von diesem Herrn Lindner lese... .
Petri
Und dennoch werden die Vereine auf der JHV des RhFV wie Lemminge für den Verbleib im DAFV stimmen! - Es ist unfassbar.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Ich schliesse mich den Ausführungen des Kollegen Kreder vollumfänglich an und das soll unter Juristen schon was heißen!

Alles hohle Phrasen!
 
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

haha lindner geht sicher zum lachen in den keller, warum kommt denn so wenig resonanz auf lindners 9 märchenstunden, früher war hier im AB mal mehr los, man könnte fast meinen die kritiker sind mundtot oder haben resigniert?
Genau meine Gedanken! Aber damit hat man dann wohl sein Ziel erreicht. Endlich kann man wenigsten den einen Tagesordnungspunkt "anhaltende Kritik und Störfeuer durch Thomas F. vom Anglerboard" streichen. Damit hat der DAFV die internen Ziele für 2018 wohl schon übertroffen.

Sorry fürs Offtopic. Das AB ist echt stinke langweilig geworden, seitdem hier der ungefilterte Verbandsstuß vom Diktiergerät von H.K. wiedergegeben wird. Früher bekam man hier zu mindest mal Infos von Anglern für Angler; jetzt ist das AB zum PR Kanal vom DAFV verkommen...
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Genau meine Gedanken! Aber damit hat man dann wohl sein Ziel erreicht. Endlich kann man wenigsten den einen Tagesordnungspunkt "anhaltende Kritik und Störfeuer durch Thomas F. vom Anglerboard" streichen. Damit hat der DAFV die internen Ziele für 2018 wohl schon übertroffen.

Sorry fürs Offtopic. Das AB ist echt stinke langweilig geworden, seitdem hier der ungefilterte Verbandsstuß vom Diktiergerät von H.K. wiedergegeben wird. Früher bekam man hier zu mindest mal Infos von Anglern für Angler; jetzt ist das AB zum PR Kanal vom DAFV verkommen...
Mir fehlt hier auch eine journalistische Aufarbeitung der Antworten des DAFV. Warum Stellt man als Journalist solche Fragen, wenn man sie dann hinterher nicht in einem Artikel verarbeitet aufarbeitet, beleuchtet und kommentiert? Hier wurde für mich nicht nur eine Chance durch den DAFV verpasst!
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Das ist eig. ganz einfach zu beantworten:
Weil man ein Interview einfach nicht bearbeitet!
In einem Interview stellt man Fragen, die vom Gegenüber beantwortet werden. Fertich aus.
Man könnte im Anschluss kommentieren. Aber das gehört nicht zum Kern eines Interviews, sondern ist eben ein Kommentar.
Schon witzig, dass hier immer wieder aufgefordert wird, Interviews "aufzuarbeiten".
Wir könnten Kommentieren, machen wir aber nicht, weil wir hier keine Meinung vorgeben. Kommentieren dürft Ihr!
Und Kolja, nochmal zur Erinnerung: Die Fragen, um die es hier gerade geht, kommen von Euch, nicht von der Redaktion! (das lief vorher!)
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Wir könnten Kommentieren, machen wir aber nicht, weil wir hier keine Meinung vorgeben. Kommentieren dürft Ihr!
Wenn man Dinge kommentiert, gibt man keine Meinung vor, sondern regt Meinungsbildung und Auseinandersetzung mit Themen an.

So ganz kann man sich des Gedanken nicht erwehren, dass ihr Angst habt, was Falsches zu sagen oder Stallorder habt, nichts zu sagen.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Das ist eig. ganz einfach zu beantworten:
Weil man ein Interview einfach nicht bearbeitet!
In einem Interview stellt man Fragen, die vom Gegenüber beantwortet werden. Fertich aus.
Man könnte im Anschluss kommentieren. Aber das gehört nicht zum Kern eines Interviews, sondern ist eben ein Kommentar.
Schon witzig, dass hier immer wieder aufgefordert wird, Interviews "aufzuarbeiten".
Wir könnten Kommentieren, machen wir aber nicht, weil wir hier keine Meinung vorgeben. Kommentieren dürft Ihr!
Und Kolja, nochmal zur Erinnerung: Die Fragen, um die es hier gerade geht, kommen von Euch, nicht von der Redaktion! (das lief vorher!)
Danke, das ist eine Wünschenswerte Änderung.#6#
 
Oben