Olaf Lindner antwortet: PETA

Toni_1962

freidenkend
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Das ist eig. ganz einfach zu beantworten:
Weil man ein Interview einfach nicht bearbeitet!
In einem Interview stellt man Fragen, die vom Gegenüber beantwortet werden. Fertich aus.
Man könnte im Anschluss kommentieren. Aber das gehört nicht zum Kern eines Interviews, sondern ist eben ein Kommentar.
Schon witzig, dass hier immer wieder aufgefordert wird, Interviews "aufzuarbeiten".
Wir könnten Kommentieren, machen wir aber nicht, weil wir hier keine Meinung vorgeben. Kommentieren dürft Ihr!
Und Kolja, nochmal zur Erinnerung: Die Fragen, um die es hier gerade geht, kommen von Euch, nicht von der Redaktion! (das lief vorher!)
Da bin ich anderer Meinung, und die magst du auch "witzig" finden;
eine Aufarbeitung in Form eines Feedbacks an Herrn Lindner gehört redaktionell dazu!

Deswegen habe ich bereits gestern angefragt:

Wird denn auf irgendeine Weise seitens der AB-Redaktion gegenüber Herrn Lindner eine Stellungsnahme zu seinen Antworten, möglicherweise den einstimmigen Tenor der user aufnehmend, erwogen?
https://www.anglerboard.de/board/showpost.php?p=4814282&postcount=23
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Was bringt es denn? Es ist doch leider völlig irrelevant ob hier 5, 10 oder 30 Leute sich über den Verband aufregen und sich dabei gegenseitig auf die Schulter klopfen.

Es ist auch leider völlig belanglos, wer hier die markigeren Sprüche vom Leder zieht.

Es werden gute Argumente geliefert, aber die helfen nicht, wenn dein Gegenüber sich wie eine Schildkröte dauerhaft wegduckt und ein Großteil der Anglerschaft einen feuchten Kehricht für das ganze interessiert.

Da helfen nur sachliche Aufklärung, aber so, das sich nicht wieder ein Teil mit grauen von dem Thema abwendet.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Vielleicht interessiert ja auch nur einfach die Meinung der Redakteure/Admins... die dürfen hier ja durchaus eine persönliche haben ;)
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Da bin ich anderer Meinung, und die magst du auch "witzig" finden;
eine Aufarbeitung in Form eines Feedbacks an Herrn Lindner gehört redaktionell dazu!

Deswegen habe ich bereits gestern angefragt:


https://www.anglerboard.de/board/showpost.php?p=4814282&postcount=23
Die Redaktion ist doch keine Schiedsstelle und Herrn Lindner ist die Sicht hier wahrscheinlich eh wurscht.

Er ist der, der die Botschaft nach außen trägt und nicht der, der Entscheidungen fällt.

Es gibt in der Wirtschaft Pressesprecher, die auch beratend einwirken können, aber das sollte man nicht erwarten.

Und wenn man mal hier zählt, wie viele User sich an dem Thema beteiligen und ereifern, dann würde ich auch nicht unbedingt nervös. Eine beeindruckende starke Gemeinschaft sieht anders aus.
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Was bringt es denn?
Du beantwortest deine Frage gleich selber:

Es werden gute Argumente geliefert, aber die helfen nicht, wenn dein Gegenüber sich wie eine Schildkröte dauerhaft wegduckt
Denn dann muss man den gegenüber in seiner Duckhaltung eben mit dem Feedback auf seine Aussagen konfrontieren.
Also was hilft?
Du sagts es selbst:

Da helfen nur sachliche Aufklärung,
#h
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Vielleicht interessiert ja auch nur einfach die Meinung der Redakteure/Admins... die dürfen hier ja durchaus eine persönliche haben ;)
Und die haben wir auch. Aber ob jeder einzelne Redakteur diese hier öffentlich kundtun möchte, ist seine persönliche Entscheidung.
 

Moringotho

Active Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

sers,

hattet ihr was anderes erwartet?

von seiten des verbands und desssen "sprachrohr" lindner
wurde papperlapapp erwartet, bekommen haben wir papperlapapp über papperlapapp. passt also.

das hier von boardseite aus keiner was sagt sollte nicht verwundern. passt also.

ob das "sprachrohr" nochmal auf eine zusammenfassung reagiert wage ich zu bezweifeln da ohnehin nix kommt aus siehe oben.

also bleibt nur das warten auf news und mehr von aussen.

NdT Holger aka Mori
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Das ist eig. ganz einfach zu beantworten:
Weil man ein Interview einfach nicht bearbeitet!
In einem Interview stellt man Fragen, die vom Gegenüber beantwortet werden. Fertich aus.
Man könnte im Anschluss kommentieren. Aber das gehört nicht zum Kern eines Interviews, sondern ist eben ein Kommentar.
Schon witzig, dass hier immer wieder aufgefordert wird, Interviews "aufzuarbeiten".
Wir könnten Kommentieren, machen wir aber nicht, weil wir hier keine Meinung vorgeben. Kommentieren dürft Ihr!
Und Kolja, nochmal zur Erinnerung: Die Fragen, um die es hier gerade geht, kommen von Euch, nicht von der Redaktion! (das lief vorher!)
Sehe ich anders. Ein Interview leitet man ein und stellt die Hintergründe dafür kurz da. Dann kommt das Interview und dann geht man dem Ganzen nach. Letzteres gilt vor allem dann, wenn man die Fragen eigentlich nicht beantwortet bekommt. Das kommentiert man dann auch, sonst setzt man sich mit Recht dem Vorwurf aus, nur ein Sprachrohr zu sein. Aber Journalismus ist eben was anderes als über die fängigsten Köder zu schreiben. Da kam bei den politischen Themen von Thomas mehr, auch wenn er in Art und Weise streitbar war.
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Hallo,

vielleicht lernen wir alles was davon ?

@Christian
ich hatte dich gestern in meine Thread "Olaf Lindner ... wie geht es weiter" auf ein, zwei Dinge angesprochen ... kommt da noch ein Feedback ?
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Was bringt es denn? Es ist doch leider völlig irrelevant ob hier 5, 10 oder 30 Leute sich über den Verband aufregen und sich dabei gegenseitig auf die Schulter klopfen.

Es ist auch leider völlig belanglos, wer hier die markigeren Sprüche vom Leder zieht.

Es werden gute Argumente geliefert, aber die helfen nicht, wenn dein Gegenüber sich wie eine Schildkröte dauerhaft wegduckt und ein Großteil der Anglerschaft einen feuchten Kehricht für das ganze interessiert.

Da helfen nur sachliche Aufklärung, aber so, das sich nicht wieder ein Teil mit grauen von dem Thema abwendet.
Ernst zu nehmender Journalismus bringt auch Hintergründe und arbeitet diese auf. So können auch diejenigen, die sich nicht ständig über alles informieren durch die begleitende Berichterstattung in die Lage versetzt werden, sich zu den Antworten im Interview eine eigene Meinung zu bilden. Dies alles fehlt hier. Ich würde dies von professionellen Redakteuren erwarten. - Kann ja aber auch noch kommen. ;)
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

sers,

hattet ihr was anderes erwartet?

von seiten des verbands und desssen "sprachrohr" lindner
wurde papperlapapp erwartet, bekommen haben wir papperlapapp über papperlapapp. passt also.

das hier von boardseite aus keiner was sagt sollte nicht verwundern. passt also.

ob das "sprachrohr" nochmal auf eine zusammenfassung reagiert wage ich zu bezweifeln da ohnehin nix kommt aus siehe oben.

also bleibt nur das warten auf news und mehr von aussen.

NdT Holger aka Mori
Stelle ich als Journalist Fragen und bekomme nur Papperlapapp zurück, dann ist es meine Pflicht dieses Papperlapapp als genau solches darzustellen. Ansonsten bin ich nur Sprachrohr von Papperlapapp!
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Nur für politisch desinteressierte Leute. Selbst bei Tageszeitungen kommt es mir nur auf die Kommentare an, den Rest habe ich schon tags zuvor im Radio und im TV mitbekommen!
Ich bin doch nicht politisch desinteressiert, nur weil mich nicht interessiert, wie es in Blasen gärt und blubbert. Mir reicht es zu sehen, wie die politische Mehrheit tickt, die gibt schließlich den Ton an.

Das kommt aber in den kleinen Gruppen nicht an, wenn sie sich lange genug in Rage geredet haben. Dennoch auch wenn in der Gruppe Einigkeit zu herrschen scheint, bedarf es mehr um die Masse für sich zu gewinnen.
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Ich bin doch nicht politisch desinteressiert, nur weil mich nicht interessiert, wie es in Blasen gärt und blubbert. Mir reicht es zu sehen, wie die politische Mehrheit tickt, die gibt schließlich den Ton an.

Das kommt aber in den kleinen Gruppen nicht an, wenn sie sich lange genug in Rage geredet haben. Dennoch auch wenn in der Gruppe Einigkeit zu herrschen scheint, bedarf es mehr um die Masse für sich zu gewinnen.
Ich akzeptiere deine Sichtweise, sehe es aber anders.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Dennoch auch wenn in der Gruppe Einigkeit zu herrschen scheint, bedarf es mehr um die Masse für sich zu gewinnen.
Und das ist schwierig, diese Erfahrung habe ich ja auch machen müssen.

Fakt ist, dass die Fehler der letzten Jahrzehnte kaum zu korrigieren sind, da unsere Gegenspieler einfach einen Vorsprung erlangt haben.

Da muss ich auch nicht erst jahrelange Pläne schmieden, sondern beim Kampf gegen diese Organisationen kann es nur ab sofort "Attacke" heißen!

Ich vermute jedoch, dass die jetztigen Pläne des DAFV das Wort "Attacke" nicht einmal enthalten.
 

Kolja Kreder

Mitglied
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Und das ist schwierig, diese Erfahrung habe ich ja auch machen müssen.

Fakt ist, dass die Fehler der letzten Jahrzehnte kaum zu korrigieren sind, da unsere Gegenspieler einfach einen Vorsprung erlangt haben.

Da muss ich auch nicht erst jahrelange Pläne schmieden, sondern beim Kampf gegen diese Organisationen kann es nur ab sofort "Attacke" heißen!

Ich vermute jedoch, dass die jetztigen Pläne des DAFV das Wort "Attacke" nicht einmal enthalten.
Ich habe gehört, der DAFV ist gerade dabei die Kriegsflagge zu hissen. Weißer Adler auf weißem Grund!
 

Jose

Active Member
AW: Olaf Lindner antwortet: PETA

Ich bin doch nicht politisch desinteressiert, nur weil mich nicht interessiert, wie es in Blasen gärt und blubbert. Mir reicht es zu sehen, wie die politische Mehrheit tickt, die gibt schließlich den Ton an.

Das kommt aber in den kleinen Gruppen nicht an, wenn sie sich lange genug in Rage geredet haben. Dennoch auch wenn in der Gruppe Einigkeit zu herrschen scheint, bedarf es mehr um die Masse für sich zu gewinnen.
tut mir leid zu erfahren, dass du dich (angel)politisch als zählnummer winzig machst. wie die mehrheit tickt...
wie die so manchmal tickt, da hätte ich ein paar jahreszahlen parat, und die zensur am platz.


nebenbei, "die mehrheit" hierzulande geht NICHT angeln.

au ja, mir reichts jetzt auch.

eyh mann, du bist doch eigentlich ganz anders #6
 
Oben