Winkelpicker .

Andal

Teilzeitketzer
Deswegen sage ich ja. Den Hintergriff strippen und mit spaltfüllendem Fensterbau PU-Leim mit Kork neu aufbauen. Etwas schleifen und fertig ist die Sache. In zwei Tagen, inklusive Trocknungszeiten locker flockig erledigt. Eine gemütliche Winterarbeit.
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ich besitze die Browning zwar nicht, hab sie aber schon mal in der Hand gehalten und zumindest dort hat Sie einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht.
Generell ist Browning wenn es um die Friedfisch Angelei geht sowieso richtig gut!
Da gibt's nur sehr selten was schlechtes.

LG Michael
 

thanatos

Well-Known Member
Der Griff ist sowas von häßlich, da sieht die Windcast besser aus.
wollte mich eigentlich nicht einklinken - aber nun mußte ich doch in mich hinein lächeln als ich mir verstellte wie du
arschwackelnd mit deinem Angelstöckchen über den Catwalk stolzierst :roflmao

das ganze Gewundere welcher Knüppel wohl der beste ist :rolleyes:
was brauche ich wirklich zum pickern - ne Rute mit einem zur Aufnahme des Quivers geeigneten Spitzenrings -
 

Kochtopf

Chub Niggurath
wollte mich eigentlich nicht einklinken - aber nun mußte ich doch in mich hinein lächeln als ich mir verstellte wie du
arschwackelnd mit deinem Angelstöckchen über den Catwalk stolzierst :roflmao

das ganze Gewundere welcher Knüppel wohl der beste ist :rolleyes:
was brauche ich wirklich zum pickern - ne Rute mit einem zur Aufnahme des Quivers geeigneten Spitzenrings -
Dann viel spass mit der Brandungsruteab122
 

bombe20

Thomasianer
für meine tochter, und bei nichtgefallen unserer leidenschaft für mich, habe ich vor unserem urlaub die forcemaster commercial in 2,43m mit 40g gekauft. diese ist mit 30€ relativ preiswert, gut verarbeitet, leicht und kommt mit zwei spitzen daher. die rute hat eine parabolische aktion und lässt sich zum posenangeln und zum leichten grundangeln einsetzen. und 40g reichen hier an der saale allemal, an den richtigen stellen.

https://www.angelsport.de/shimano-force-master-bx-commercial_0187612.html
 

Waller Michel

Well-Known Member
So ein Besenstiel dürfte auch einen guten Bissanzeiger haben als Quiver :)
Funzt aber nur bei Tiegerhaien ....
Ne ne , eine Picker sollte schon nicht zu grob sein, dafür gibt es andere Angelmethoden und Ruten .

Wenn es günstig sein soll, ne Cormoran GF Picker bekommt man für ganz kleines Geld und ist absolut brauchbar ,genau wie die Picker von DAM auch.
Allerdings kosten Pickerruten allgemein sehr selten ein Vermögen, ich würde Browning und Daiwa bevorzugen.

LG Michael
 

geomas

Well-Known Member
Von Leeda gibts die Concept GT Bomb in 9 und 10 Fuß Länge mit feinen „Feedertips” ab 0,25oz. Kostenpunkt unter 50€.
Wäre evtl. ne Alternative zu den bisher genannten Produkten.

Ansonsten findet man echte Picker wohl am ehesten auf dem Gebrauchtmarkt.
 

mikesch

Allrounder
wollte mich eigentlich nicht einklinken - aber nun mußte ich doch in mich hinein lächeln als ich mir verstellte wie du
arschwackelnd mit deinem Angelstöckchen über den Catwalk stolzierst :roflmao ... -
Ich sehe mit Meiner mit Vollkorkgriff sicher besser aus als du mit der Aqualite. :laugh2:XD:laugh2
 

thanatos

Well-Known Member
Dann viel spass mit der Brandungsruteab122
:laugh2 hey kannst du Gedanken lesen ???????? es muß nicht unbedingt die Brandungsrute sein - wollte ich noch schreiben ,da kam meine Perle mit dem Kaffee.
Meinen ersten Quiver hab ich vor über fufzich Jahren bei einem älteren Herren gesehen , 3 m Bambusrute mit Achsrolle und einer dünnen ,weichen
Spitze und er hat gut damit gefangen die Rutenauflagen waren zwei frisch geschnittene Astgabeln .Ja im Osten konnte man selten was kaufen
dafür mußte man sich eben was einfallen lassen
 

geomas

Well-Known Member
Das stimmt. Ich habe eine alte Winkelpickerrute in der Bucht geschossen, die einen sehr guten Eindruck macht.
Aber leider konnte ich sie noch nicht einweihen.

Gruß Jason

Glückwunsch!
Hoffentlich findest Du die Zeit und Muße, um sie korrekt einzuweihen. Bei Gelegenheit (keine Eile!) kannst Du sie hier oder im Ükel-Thread ja mal vorstellen.
Meine „neueste alte” Picker hat bislang leider keinen ernsthaften Gegner am anderen Ende der Schnur zu spüren bekommen.


Daiwa Carbon Winklepicker „Made in Gt Britain” - hier links auf dem Bild.
Ein Probeangeln hat gezeigt, daß sie vermutlich mit einer 3lbs-Schnur wie der 0,15er Maxima perfekt harmoniert.
Die 2kg tragende Mono beim ersten Angeln war zu stark.
 

rustaweli

Well-Known Member
@geomas
Nach einer ABU suche ich ja auch. Möchte unbedingt eine Ledgerlite 112 mein Eigen wissen. Aber die Daiwa sieht ja wundervoll aus. Ich denke kapitale Rotaugen sind an ihr ein Traum mit unvergesslichen Drills. Man unterschätzt heutzutage die kampfstarken Rotaugen und das feinste Angeln auf diese so sehr. Auf Barsche geht man dafür heute mit filigransten Zeugs und die Weiterentwicklungen gehen immer weiter. Unsereins findet nicht mal mehr echte Picker, schade!
 

Peter_Piper

Well-Known Member
Hallo,
falls @Benni23 sich noch keine Rute zugelegt hat, sollte er bei der empfohlenen
für meine tochter, und bei nichtgefallen unserer leidenschaft für mich, habe ich vor unserem urlaub die forcemaster commercial in 2,43m mit 40g gekauft.
https://www.angelsport.de/shimano-force-master-bx-commercial_0187612.html
unbedingt den Spitzenring ansehen. Der ist nämlich, wie die anderen Ringe auch, ziemlich klein. Da könnte es evtl. mit Stopperknoten o.ä. Probleme geben.
 
Oben