Øyeren

Fylker: Akershus, Østfold
Fläche: 93 km²
Tiefe: 72 m
Länge: 33 km
Uferlinie: 166 km

Der Øyeren-See ist der achtgrößte See Norwegens. Der Wasserspiegel des 72 m tiefen Sees liegt auf 101 m Höhe. Den Hauptzufluss bildet die Glomma, welche den See durchquert und damit auch den Abfluss bildet. Weitere Zuflüsse sind die Leira und der Nitelva. Der Øyeren ist der Fischartenreichste See in ganz Norwegen, insgesamt findet man hier 30 Arten - darunter Forelle, Barsch, Hecht, und Aal. Im Norden des Sees befindet sich das Naturreservat Nordre Øyeren. Das Gebiet schließt das Mündungsdelta der Glomma mit den flachen, teils bewaldeten Inseln ein. Hier leben über 220 Vogelarten, wovon der Großteil Enten- und Watvögel sind. Ab Fetsund verkehrt ein Ausflugsboot auf den Øyeren-See.
  • Veröffentlicht
    21. Januar 2019
  • Seitenaufrufe
    319
Oben